Jahresrückblick 2019

Die Top 10 der B4B-Gastbeiträge von 2019

Gerade die Experten aus allen Branchen sind es, die Sie immer wieder durch ihre Gastbeiträge an spannende Themen heranführen. Welche dieses Jahr besonders beliebt waren, haben wir in den Top 10 der meistgelesenen Autorenbeiträge für Sie zusammen gefasst.

1. Christoph von Külmer, Geschäftsführer SportBrain: 25 kreative Social Media Content-Ideen für Unternehmen

„Immer wieder sehe ich brachliegende oder unprofessionell aussehende Unternehmensprofile auf Facebook. Manchmal fehlt einfach die Inspiration und es reicht schon ein kleiner Anstoß, um die richtigen Ideen zu finden. Deshalb habe ich in diesem Beitrag 25 Ideen für kreativen Social Media-Content gesammelt, die große wie kleine Unternehmen schnell umsetzen können.

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

2. Severin Mitterwald, Geschäftsführer ZEHNTAUSENDGRAD: Datens(ch)ätze – So wichtig sind sie für erfolgreiche Online-Videos

„Früher waren die Kosten für die Verbreitung eines Videos starr und hoch. Sie sind immer gleichgeblieben, egal wie gut oder schlecht ein Spot aufgenommen wurde. Durch die Dynamiken der Social Media Welt ändert sich das jetzt: je besser eine Video-Kreation beim User ankommt, desto geringer sind letztlich die Distributionskosten, denn durch Likes und Shares verbreiten sich die Inhalte in Sozialen Netzwerken so gut wie von selbst.“. Los geht’s!“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

3. Dipl.-Ing. Peter Kragler, Geschäftsführer Kragler Immobilien: Immobilien-Checkliste für IT-Unternehmen

„Der erste Aspekt auf der Checkliste zur Wahl der richtigen Immobilie ist, wie könnte es auch anders sein, die Wahl der richtigen Lage für den Unternehmensstandort. Augsburg ist wohl in Bayern derzeit einer der beliebtesten Standorte für einen Unternehmenssitz. Im Gegensatz zur Landeshauptstadt München, die verstärkt mit überdurchschnittlichen Mieten, Wohnraummangel und Verkehrsproblemen zu kämpfen hat, sind diese Rahmenbedingungen in Augsburg derzeit noch günstig.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

4. Prof. Dr. Michael Jünger, Professor an der Technischen Hochschule Ingolstadt und Partner der Managementberatung Blue Advisory GmbH: Geschäftserfolg sportlich nehmen – mit der LPA Methode

„Die Leistungspotentialanalyse, kurz LPA, ist ein ,Fitnesscheck‘, der die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens feststellt. Die Methode untersucht zu Beginn, ob die Organisation in der Lage ist die gesteckten Ziele zu erreichen und ob diese Ziele zur gewählten Strategie passen. Im nächsten Schritt konzentriert sich die LPA auf die Aktivitäten der jeweils relevanten Unternehmensbereiche und misst den Zeitaufwand und Mitteleinsatz, welche mit den Aktivitäten verbunden sind.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

5. Moritz Ernicke, Patentanwalt ERNICKE Patent- und Rechtsanwälte: No-Deal-Brexit: Ein Statusbericht zu Marken

„Wer zum Zeitpunkt des Brexit nur eine EU-Markenanmeldung hat, das heißt eine Marke im laufenden Anmeldeverfahren, das noch nicht zur Eintragung der Marke ins EU-Register geführt hat, der profitiert nicht von einem Folgerecht. Er muss eine zusätzliche Marke mit Wirkung für UK anmelden und dafür ebenfalls separate Gebühren zahlen. Das betrifft alle EU-Marken, bei denen noch die Widerspruchsfrist läuft oder ein Widerspruchsverfahren anhängig ist.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

6. Marco Trutter, Geschäftsführer trumedia GmbH: Acht Faktoren, die Marken menschlich machen

„Unternehmen wollen sich zur Marke machen oder einer bestehenden Marke neue Qualität geben. Für den Entwicklungs- und Gestaltungsprozess gibt es umfangreiche Pflichtenhefte. Auch an Checklisten für das richtige technische Vorgehen ist kein Mangel. Wir haben in vielen Fällen Kunden auf diesem Prozess begleitet. Über die strategischen und handwerklichen Grundsätze hinaus bleibt allerdings häufig ein Erfolgsfaktor unbeachtet, den wir als grundlegend erkannt haben: Wie gelingt es, eine Marke menschlich zu machen?“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

7. Berthold Mack, Coach, Consultant und Trainer mack consulting: Vision, Werte, Strategie, Ziele: So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter

„Um eine nachhaltige Motivation in Unternehmen zu gewährleisten und Überdurchschnittliches zu erreichen, ist die Entwicklung einer VISION unerlässlich. Die Vision eines Unternehmens bestimmt mittel- und unmittelbar die Richtung und den Erfolg eines Betriebes. Die Vision beschreibt einen Zielzustand in der Zukunft, auf dem sich das gesamte Unternehmen fokussiert. Mit diesem Focus werden die Innovationskraft und Kreativität bis hin zur Produktivität dauerhaft erhöht.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

8. Christian Deiminger, Online Marketing Manager bei der Kunze Medien AG: Keine Angst vor Feedback: Diese Chancen bringen Bewertungsportale

„Vielen Klein- und Mittelständischen Unternehmen ist diese Art von Marketing gar nicht erst bewusst. Sie denken nicht darüber nach über Online-Bewertungen das Vertrauen von potenziellen Kunden zu wecken, obwohl Meinungen im Internet Kaufentscheidungen vorantreiben und bestenfalls einen Teil zum Umsatz beitragen können.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.  

9. Stephan Karrer, Geschäftsführer deka messebau gmbh: So werden Ihre Produkte zum Messeerlebnis

„Gerade im Mittelstand stehen viele Unternehmen bei der Präsentation ihrer Innovationen vor einer Herausforderung: Ihre Produkte sind im Gegensatz zu vielen B2C-Produkten „nicht sexy“, manchmal schwer greif- oder gar unsichtbar. Die Produkte sind häufig systemische Komponenten, die nach dem Einbau „verschwinden“, die man nicht anfassen und ausprobieren kann. Das stellt Messebauer beim Entwurf eines Messestands schon mal vor eine Herausforderung.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

10. Rüdiger Maas, Geschäftsführer der Maas Beratungsgesellschaft mbH: Generation Z – Generation Greta?

„Des Weiteren zeichnet sich die Generation Z durch eine passive, abwartende und absichernde Art aus. Die jungen Menschen suchen Orientierung und ein Gefühl von Gemeinschaft und Zugehörigkeit. Die Fridays for Future Bewegung bietet eine solche Orientierung, indem sie konkrete Handlungsempfehlungen gibt.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jahresrückblick 2019

Die Top 10 der B4B-Gastbeiträge von 2019

Gerade die Experten aus allen Branchen sind es, die Sie immer wieder durch ihre Gastbeiträge an spannende Themen heranführen. Welche dieses Jahr besonders beliebt waren, haben wir in den Top 10 der meistgelesenen Autorenbeiträge für Sie zusammen gefasst.

1. Christoph von Külmer, Geschäftsführer SportBrain: 25 kreative Social Media Content-Ideen für Unternehmen

„Immer wieder sehe ich brachliegende oder unprofessionell aussehende Unternehmensprofile auf Facebook. Manchmal fehlt einfach die Inspiration und es reicht schon ein kleiner Anstoß, um die richtigen Ideen zu finden. Deshalb habe ich in diesem Beitrag 25 Ideen für kreativen Social Media-Content gesammelt, die große wie kleine Unternehmen schnell umsetzen können.

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

2. Severin Mitterwald, Geschäftsführer ZEHNTAUSENDGRAD: Datens(ch)ätze – So wichtig sind sie für erfolgreiche Online-Videos

„Früher waren die Kosten für die Verbreitung eines Videos starr und hoch. Sie sind immer gleichgeblieben, egal wie gut oder schlecht ein Spot aufgenommen wurde. Durch die Dynamiken der Social Media Welt ändert sich das jetzt: je besser eine Video-Kreation beim User ankommt, desto geringer sind letztlich die Distributionskosten, denn durch Likes und Shares verbreiten sich die Inhalte in Sozialen Netzwerken so gut wie von selbst.“. Los geht’s!“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

3. Dipl.-Ing. Peter Kragler, Geschäftsführer Kragler Immobilien: Immobilien-Checkliste für IT-Unternehmen

„Der erste Aspekt auf der Checkliste zur Wahl der richtigen Immobilie ist, wie könnte es auch anders sein, die Wahl der richtigen Lage für den Unternehmensstandort. Augsburg ist wohl in Bayern derzeit einer der beliebtesten Standorte für einen Unternehmenssitz. Im Gegensatz zur Landeshauptstadt München, die verstärkt mit überdurchschnittlichen Mieten, Wohnraummangel und Verkehrsproblemen zu kämpfen hat, sind diese Rahmenbedingungen in Augsburg derzeit noch günstig.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

4. Prof. Dr. Michael Jünger, Professor an der Technischen Hochschule Ingolstadt und Partner der Managementberatung Blue Advisory GmbH: Geschäftserfolg sportlich nehmen – mit der LPA Methode

„Die Leistungspotentialanalyse, kurz LPA, ist ein ,Fitnesscheck‘, der die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens feststellt. Die Methode untersucht zu Beginn, ob die Organisation in der Lage ist die gesteckten Ziele zu erreichen und ob diese Ziele zur gewählten Strategie passen. Im nächsten Schritt konzentriert sich die LPA auf die Aktivitäten der jeweils relevanten Unternehmensbereiche und misst den Zeitaufwand und Mitteleinsatz, welche mit den Aktivitäten verbunden sind.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

5. Moritz Ernicke, Patentanwalt ERNICKE Patent- und Rechtsanwälte: No-Deal-Brexit: Ein Statusbericht zu Marken

„Wer zum Zeitpunkt des Brexit nur eine EU-Markenanmeldung hat, das heißt eine Marke im laufenden Anmeldeverfahren, das noch nicht zur Eintragung der Marke ins EU-Register geführt hat, der profitiert nicht von einem Folgerecht. Er muss eine zusätzliche Marke mit Wirkung für UK anmelden und dafür ebenfalls separate Gebühren zahlen. Das betrifft alle EU-Marken, bei denen noch die Widerspruchsfrist läuft oder ein Widerspruchsverfahren anhängig ist.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel

6. Marco Trutter, Geschäftsführer trumedia GmbH: Acht Faktoren, die Marken menschlich machen

„Unternehmen wollen sich zur Marke machen oder einer bestehenden Marke neue Qualität geben. Für den Entwicklungs- und Gestaltungsprozess gibt es umfangreiche Pflichtenhefte. Auch an Checklisten für das richtige technische Vorgehen ist kein Mangel. Wir haben in vielen Fällen Kunden auf diesem Prozess begleitet. Über die strategischen und handwerklichen Grundsätze hinaus bleibt allerdings häufig ein Erfolgsfaktor unbeachtet, den wir als grundlegend erkannt haben: Wie gelingt es, eine Marke menschlich zu machen?“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

7. Berthold Mack, Coach, Consultant und Trainer mack consulting: Vision, Werte, Strategie, Ziele: So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter

„Um eine nachhaltige Motivation in Unternehmen zu gewährleisten und Überdurchschnittliches zu erreichen, ist die Entwicklung einer VISION unerlässlich. Die Vision eines Unternehmens bestimmt mittel- und unmittelbar die Richtung und den Erfolg eines Betriebes. Die Vision beschreibt einen Zielzustand in der Zukunft, auf dem sich das gesamte Unternehmen fokussiert. Mit diesem Focus werden die Innovationskraft und Kreativität bis hin zur Produktivität dauerhaft erhöht.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

8. Christian Deiminger, Online Marketing Manager bei der Kunze Medien AG: Keine Angst vor Feedback: Diese Chancen bringen Bewertungsportale

„Vielen Klein- und Mittelständischen Unternehmen ist diese Art von Marketing gar nicht erst bewusst. Sie denken nicht darüber nach über Online-Bewertungen das Vertrauen von potenziellen Kunden zu wecken, obwohl Meinungen im Internet Kaufentscheidungen vorantreiben und bestenfalls einen Teil zum Umsatz beitragen können.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.  

9. Stephan Karrer, Geschäftsführer deka messebau gmbh: So werden Ihre Produkte zum Messeerlebnis

„Gerade im Mittelstand stehen viele Unternehmen bei der Präsentation ihrer Innovationen vor einer Herausforderung: Ihre Produkte sind im Gegensatz zu vielen B2C-Produkten „nicht sexy“, manchmal schwer greif- oder gar unsichtbar. Die Produkte sind häufig systemische Komponenten, die nach dem Einbau „verschwinden“, die man nicht anfassen und ausprobieren kann. Das stellt Messebauer beim Entwurf eines Messestands schon mal vor eine Herausforderung.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel. 

10. Rüdiger Maas, Geschäftsführer der Maas Beratungsgesellschaft mbH: Generation Z – Generation Greta?

„Des Weiteren zeichnet sich die Generation Z durch eine passive, abwartende und absichernde Art aus. Die jungen Menschen suchen Orientierung und ein Gefühl von Gemeinschaft und Zugehörigkeit. Die Fridays for Future Bewegung bietet eine solche Orientierung, indem sie konkrete Handlungsempfehlungen gibt.“

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben