China 2019 im Fokus

IHK Schwaben Sommerfest: die Länder-Mottos der letzten 10 Jahre

Heute Abend findet das Internationale Sommerfest der IHK Schwaben statt. Die Industrie- und Handelskammer hat sich 2019 für China als Schwerpunkt entschieden. Welche Länder die letzten 10 Jahre im Fokus des Festes standen.

China ist in aller Munde. Die Wirtschaftsmacht aus Fernost wächst und wächst. Die „Made in China 2025“-Strategie formuliert ambitionierte Ziele bis 2025. Die IHK Schwaben stellt daher ihr Internationales Sommerfest 2019 unter den Titel „Digitalisierung trifft Globalisierung – Weltmacht China?!“. Wir werfen vor dem großen Fest heute Abend einen Blick auf die vergangenen Events.

Ein wechselndes Ländermotto gehört mit zum Sommerfest der IHK Schwaben. 2018 drehte sich bei der Veranstaltung alles um Frankreich. Auf Schloss Meseberg hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Macron kurz zuvor nach einer gemeinsamen Linie für ein neues Europa gesucht. Rund 500 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wohnten dem Fest letztes Jahr bei.

Das IHK Schwaben Sommerfest 2018

2017 hatte man sich für Großbritannien als Schwerpunkt entschieden, genauer den Brexit. Was das für die Unternehmen in Augsburg, in Schwaben bedeutet und wie es wohl weiter geht waren die zentralen Fragen des IHK Sommerfests am 27. Juli. Unter den Gästen fanden sich auch der britische Botschafter, S.E. Sir Sebastian Wood KCMG, Dr. Volker Treiber von der DIHK und MdEP Markus Ferber.

Alle Bilder vom internationalen Sommerfest der IHK Schwaben 2017

Der asiatische Raum stand 2015 zuletzt im Mittelpunkt des Großevents in der Stetten-Straße. „Japan - Aufbruch im Umbruch“ hieß es dort. Als Ehrgenäste durften der Botschafter Takeshi Nekane, höchster diplomatischer Repräsentant Japans in Deutschland, sowie die damalige Fujitsu-Managerin Vera Schneevoigt begrüßt werden.

Japan im Fokus beim 12. Sommerfest der IHK Schwaben
Japan im Fokus beim 12. Sommerfest der IHK Schwaben. Foto: B4B SCHWABEN

„Zwischen Schoggi und Sushi“ feierten und netzwerkten die Gäste 2014 beim Länder-Motto Schweiz. Als Referentin sprach die wohl ranghöchste wirtschaftspolitische Repräsentantin des Nachbarlandes, Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch.

Impressionen vom 11. Internationalen Sommerfest der IHK Schwaben
Das 11. Internationale Sommerfest der IHK Schwaben. Foto: B4B SCHWABEN

2013 war Brasilien zu Gast in Schwaben. In Augsburg berichteten Ex-Fußballstar Paulo Sérgio sowie zahlreiche Unternehmer mit Erfahrung auf dem brasilianischen Markt über Chancen und Herausforderungen des Landes. Das Motto des Abends: „Brasilien – Export durch Sport“.

„Boom am Bosporus“ hieß es 2012 als die Türkei beim IHK Schwaben Sommerfest in den Mittelpunkt rückte. Rund 700 Gäste folgten der Einladung. Botschafter Hüseyin Avni Karslıoğlu war Ehrengast des Abends.

Kein Land sondern ganz Europa stand 2011 als Titel über dem Event. „Wirtschaft, Währung, Energie – Europas Herausforderungen im neuen Jahrzehnt“ wurden unter anderem von Günther Oettinger, Kommissar für Energie in Brüssel zu dieser Zeit, beleuchtet.

Mit den Fridays for Future Demonstrationen ist das Thema Klinawandel derzeit stark präsent. Auch 2010 setzte man sich damit in Schwaben schon auseinander. „Klima wandelt, Schwaben handelt“ hieß es vor neun Jahren auf dem IHK Sommerfest.

Die Vereinigten Staaten von Amerika waren zentrales Thema auf dem IHK Sommerfest 2009. Dr. Markus Günther, der damalige neue Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, mit jahrelanger Korrespondenz-Erfahrung, hielt die Hauptrede des Abends.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
China 2019 im Fokus

IHK Schwaben Sommerfest: die Länder-Mottos der letzten 10 Jahre

Heute Abend findet das Internationale Sommerfest der IHK Schwaben statt. Die Industrie- und Handelskammer hat sich 2019 für China als Schwerpunkt entschieden. Welche Länder die letzten 10 Jahre im Fokus des Festes standen.

China ist in aller Munde. Die Wirtschaftsmacht aus Fernost wächst und wächst. Die „Made in China 2025“-Strategie formuliert ambitionierte Ziele bis 2025. Die IHK Schwaben stellt daher ihr Internationales Sommerfest 2019 unter den Titel „Digitalisierung trifft Globalisierung – Weltmacht China?!“. Wir werfen vor dem großen Fest heute Abend einen Blick auf die vergangenen Events.

Ein wechselndes Ländermotto gehört mit zum Sommerfest der IHK Schwaben. 2018 drehte sich bei der Veranstaltung alles um Frankreich. Auf Schloss Meseberg hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Macron kurz zuvor nach einer gemeinsamen Linie für ein neues Europa gesucht. Rund 500 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wohnten dem Fest letztes Jahr bei.

Das IHK Schwaben Sommerfest 2018

2017 hatte man sich für Großbritannien als Schwerpunkt entschieden, genauer den Brexit. Was das für die Unternehmen in Augsburg, in Schwaben bedeutet und wie es wohl weiter geht waren die zentralen Fragen des IHK Sommerfests am 27. Juli. Unter den Gästen fanden sich auch der britische Botschafter, S.E. Sir Sebastian Wood KCMG, Dr. Volker Treiber von der DIHK und MdEP Markus Ferber.

Alle Bilder vom internationalen Sommerfest der IHK Schwaben 2017

Der asiatische Raum stand 2015 zuletzt im Mittelpunkt des Großevents in der Stetten-Straße. „Japan - Aufbruch im Umbruch“ hieß es dort. Als Ehrgenäste durften der Botschafter Takeshi Nekane, höchster diplomatischer Repräsentant Japans in Deutschland, sowie die damalige Fujitsu-Managerin Vera Schneevoigt begrüßt werden.

Japan im Fokus beim 12. Sommerfest der IHK Schwaben
Japan im Fokus beim 12. Sommerfest der IHK Schwaben. Foto: B4B SCHWABEN

„Zwischen Schoggi und Sushi“ feierten und netzwerkten die Gäste 2014 beim Länder-Motto Schweiz. Als Referentin sprach die wohl ranghöchste wirtschaftspolitische Repräsentantin des Nachbarlandes, Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch.

Impressionen vom 11. Internationalen Sommerfest der IHK Schwaben
Das 11. Internationale Sommerfest der IHK Schwaben. Foto: B4B SCHWABEN

2013 war Brasilien zu Gast in Schwaben. In Augsburg berichteten Ex-Fußballstar Paulo Sérgio sowie zahlreiche Unternehmer mit Erfahrung auf dem brasilianischen Markt über Chancen und Herausforderungen des Landes. Das Motto des Abends: „Brasilien – Export durch Sport“.

„Boom am Bosporus“ hieß es 2012 als die Türkei beim IHK Schwaben Sommerfest in den Mittelpunkt rückte. Rund 700 Gäste folgten der Einladung. Botschafter Hüseyin Avni Karslıoğlu war Ehrengast des Abends.

Kein Land sondern ganz Europa stand 2011 als Titel über dem Event. „Wirtschaft, Währung, Energie – Europas Herausforderungen im neuen Jahrzehnt“ wurden unter anderem von Günther Oettinger, Kommissar für Energie in Brüssel zu dieser Zeit, beleuchtet.

Mit den Fridays for Future Demonstrationen ist das Thema Klinawandel derzeit stark präsent. Auch 2010 setzte man sich damit in Schwaben schon auseinander. „Klima wandelt, Schwaben handelt“ hieß es vor neun Jahren auf dem IHK Sommerfest.

Die Vereinigten Staaten von Amerika waren zentrales Thema auf dem IHK Sommerfest 2009. Dr. Markus Günther, der damalige neue Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, mit jahrelanger Korrespondenz-Erfahrung, hielt die Hauptrede des Abends.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben