Personalie

Das ist der neue Chef von SGL Carbon in Meitingen

Rüdiger Krieger folgt auf Markus Partik als Standortleiter von SGL Carbon in Meitingen.

Nach dem Wechsel von Dr. Markus Partik zum Gersthofener Industriepark hat die Meitinger SGL Carbon einen neuen Niederlassungsleiter. Mit Wirkung zum 17. Januar 2022 hat Rüdiger Krieger die Nachfolge von Partik angetreten. Zusätzlich übernahm er auch die Leitung der weltweiten Corporate-Funktion Production Technology, Safety and Environment (PTSE) der SGL Carbon. Das teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Krieger war bei ZF Friedrichshafen tätig

Krieger ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau der Fachhochschule Ulm und hat einen Master of Business Administration in Leadership Development. Er kommt mit langjähriger internationaler Erfahrung in den Bereichen Produktion, Lean und Transformation Management in unser Unternehmen. Vor seinem Wechsel zur SGL Carbon, war er bei der ZF Friedrichshafen AG und der Robert Bosch GmbH in verschiedenen Führungspositionen tätig. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


SGL Carbon ist wieder auf Kurs

Hinter SGL Carbon liegen schwierige Jahre. Im August 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass die Ziele für 2019 nicht erreicht werden. Die Ist-Zahlen für Juli 2019 zeigten eine signifikante Abweichung zu den Erwartungen. Grund dafür waren Planungsfehler. Als Konsequenz ist der damalige Vorstandsvorsitzende, Dr. Jürgen Köhler, zum 31. August zurückgetreten.

Danach kam die Corona-Krise, die dem Unternehmen deutlich zusetzte. SGL Carbon rutschte in die roten Zahlen. Daraufhin kündigte der Vorstand ein umfangreiches Sparprogramm an. Insgesamt 500 Arbeitsplätze plante der Konzern abzubauen. 

Doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Umsatz und Gewinn stiegen im dritten Quartal 2021 bei SGL im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Und das obwohl das Unternehmen die gestiegene Preise für Rohstoffe, Energie, Transport und Logistik nur teilweise an seine Kunden weitergeben konnte. Auch der Stellenabbau sei kaut Informationen des Unternehmens weitestgehend abgeschlossen worden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Das ist der neue Chef von SGL Carbon in Meitingen

Rüdiger Krieger folgt auf Markus Partik als Standortleiter von SGL Carbon in Meitingen.

Nach dem Wechsel von Dr. Markus Partik zum Gersthofener Industriepark hat die Meitinger SGL Carbon einen neuen Niederlassungsleiter. Mit Wirkung zum 17. Januar 2022 hat Rüdiger Krieger die Nachfolge von Partik angetreten. Zusätzlich übernahm er auch die Leitung der weltweiten Corporate-Funktion Production Technology, Safety and Environment (PTSE) der SGL Carbon. Das teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Krieger war bei ZF Friedrichshafen tätig

Krieger ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau der Fachhochschule Ulm und hat einen Master of Business Administration in Leadership Development. Er kommt mit langjähriger internationaler Erfahrung in den Bereichen Produktion, Lean und Transformation Management in unser Unternehmen. Vor seinem Wechsel zur SGL Carbon, war er bei der ZF Friedrichshafen AG und der Robert Bosch GmbH in verschiedenen Führungspositionen tätig. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


SGL Carbon ist wieder auf Kurs

Hinter SGL Carbon liegen schwierige Jahre. Im August 2019 gab das Unternehmen bekannt, dass die Ziele für 2019 nicht erreicht werden. Die Ist-Zahlen für Juli 2019 zeigten eine signifikante Abweichung zu den Erwartungen. Grund dafür waren Planungsfehler. Als Konsequenz ist der damalige Vorstandsvorsitzende, Dr. Jürgen Köhler, zum 31. August zurückgetreten.

Danach kam die Corona-Krise, die dem Unternehmen deutlich zusetzte. SGL Carbon rutschte in die roten Zahlen. Daraufhin kündigte der Vorstand ein umfangreiches Sparprogramm an. Insgesamt 500 Arbeitsplätze plante der Konzern abzubauen. 

Doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Umsatz und Gewinn stiegen im dritten Quartal 2021 bei SGL im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Und das obwohl das Unternehmen die gestiegene Preise für Rohstoffe, Energie, Transport und Logistik nur teilweise an seine Kunden weitergeben konnte. Auch der Stellenabbau sei kaut Informationen des Unternehmens weitestgehend abgeschlossen worden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben