Nachfolge

Standortleiter von SGL wechselt zu MVV Industriepark Gersthofen

Dr. Markus Partik, tritt Mitte Februar 2022 die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführer, Heinz Mergel, an.

Zum 1. Januar 2022 steht ein Wechsel in der Geschäftsführung der MVV Industriepark Gersthofen GmbH an: Der langjährige technische Geschäftsführer Heinz Mergel geht zum Jahresende in den Ruhestand. Seine Nachfolge wird Mitte Februar Dr. Markus Partik antreten, der derzeit noch als Geschäftsführer der SGL Carbon GmbH in Meitingen tätig ist. Er soll die Verantwortung für die technischen Bereiche übernehmen, während die kaufmännische Geschäftsführung weiterhin in den Händen von Holger Amberg bleibt. 

 

Heinz Mergel war 14 Jahre für den Industriepark tätig

Heinz Mergel war seit Januar 2008 für die technische Geschäftsführung der MVV in Gersthofen verantwortlich. Gleichzeitig hatte er die Position „Leiter des Industrieparks Gersthofen" inne und hat den Chemiestandort mit seinen elf Unternehmen und rund 1200 Beschäftigten gegenüber Behörden, Verbänden, Politik und Nachbarschaft vertreten. Der Wahl-Gersthofer hat in den vergangenen vierzehn Jahren eine Vielzahl an Projekten  „sehr erfolgreich und mit viel Engagement" bearbeitet, darunter fallen zum Beispiel die Inbetriebnahme des EBS-Kraftwerkes im Jahr 2009 oder aktuell das Genehmigungsverfahren für die geplante Klärschlamm-Verwertungsanlage.

Als Leiter des Industrieparks Gersthofen war ihm das gute Miteinander der angesiedelten Unternehmen immer ein großes Anliegen. Jetzt kehrt Mergel in seine kurpfälzische Heimat in der Nähe von Heidelberg zurück und freut sich auf die neu gewonnene Zeit für Familie, Freunde und verschiedene Hobbys.

„Die MVV Enamic GmbH in Mannheim freut sich, dass mit Dr. Markus Partik die Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers der Tochtergesellschaft in Gersthofen erfolgreich geregelt werden konnte“ , heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nachfolge

Standortleiter von SGL wechselt zu MVV Industriepark Gersthofen

Dr. Markus Partik, tritt Mitte Februar 2022 die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführer, Heinz Mergel, an.

Zum 1. Januar 2022 steht ein Wechsel in der Geschäftsführung der MVV Industriepark Gersthofen GmbH an: Der langjährige technische Geschäftsführer Heinz Mergel geht zum Jahresende in den Ruhestand. Seine Nachfolge wird Mitte Februar Dr. Markus Partik antreten, der derzeit noch als Geschäftsführer der SGL Carbon GmbH in Meitingen tätig ist. Er soll die Verantwortung für die technischen Bereiche übernehmen, während die kaufmännische Geschäftsführung weiterhin in den Händen von Holger Amberg bleibt. 

 

Heinz Mergel war 14 Jahre für den Industriepark tätig

Heinz Mergel war seit Januar 2008 für die technische Geschäftsführung der MVV in Gersthofen verantwortlich. Gleichzeitig hatte er die Position „Leiter des Industrieparks Gersthofen" inne und hat den Chemiestandort mit seinen elf Unternehmen und rund 1200 Beschäftigten gegenüber Behörden, Verbänden, Politik und Nachbarschaft vertreten. Der Wahl-Gersthofer hat in den vergangenen vierzehn Jahren eine Vielzahl an Projekten  „sehr erfolgreich und mit viel Engagement" bearbeitet, darunter fallen zum Beispiel die Inbetriebnahme des EBS-Kraftwerkes im Jahr 2009 oder aktuell das Genehmigungsverfahren für die geplante Klärschlamm-Verwertungsanlage.

Als Leiter des Industrieparks Gersthofen war ihm das gute Miteinander der angesiedelten Unternehmen immer ein großes Anliegen. Jetzt kehrt Mergel in seine kurpfälzische Heimat in der Nähe von Heidelberg zurück und freut sich auf die neu gewonnene Zeit für Familie, Freunde und verschiedene Hobbys.

„Die MVV Enamic GmbH in Mannheim freut sich, dass mit Dr. Markus Partik die Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers der Tochtergesellschaft in Gersthofen erfolgreich geregelt werden konnte“ , heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben