Pandemie

Corona-Inzidenz: Landkreis Günzburg verbietet „Click & Meet“

Anstatt „Click & Meet“ gibt es im bayerisch-schwäbischen Landkreis Günzburg ab 20. April 2021 nur noch „Click & Collect“. Was dies mit den steigenden Infektionszahlen vor Ort zu tun hat.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Landkreis Günzburg hat an drei aufeinanderfolgenden Tagen den 7-Tage-Inzidenzwert von 200 überschritten. Daher entfällt ab dem 20.04.21 für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe die Möglichkeit von „Click & Meet“ mit negativem Test. Die Corona-Testung bleibt jedoch weiterhin empfohlen. Der Landkreis Günzburg hat aktuell zwei Corona-Testzentren. Dort werden sowohl Schnelltests als auch PCR-Tests abgenommen. Um die zwei Testzentren nicht zu überlasten, hat sich der Landkreis Günzburg entschlossen, weitere Testkapazitäten zu schaffen. Seit dem 26. März ist der sogenannte „Test-Bus“ unterwegs.

Umsetzung bestimmter Schutz- und Hygienekonzepte

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Abholung vorbestellter Waren nach dem Prinzip „Click & Collect“ ist jedoch weiterhin auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses möglich. Hierfür gilt Paragraph 12 Abs. 1 Satz 4 Nr. 1, 3 und 4 der 12. BayIfSMV entsprechend mit der Maßgabe, dass im Schutz- und Hygienekonzept insbesondere Maßnahmen vorzusehen sind, die eine Ansammlung von Kunden etwa durch gestaffelte Zeitfenster vermeiden. Von dieser Regelung weiterhin ausgenommen sind die bedarfsnotwendigen Ladengeschäfte, die unverändert und unabhängig von der Inzidenz geöffnet sind.

Diese Dienstleisungen sind weiterhin möglich

Weiterhin ist auch die Öffnung körpernaher Dienstleistungsbetriebe, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind wie beispielsweise Friseure, Fußpflege, Maniküre und Gesichtspflege unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Terminreservierungen und einer FFP2-Masken-Pflicht für Kunden und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske für das Personal möglich.

Bereits Anfang März wurde ein schrittweise einzuleitender Öffnungsplan beim Corona-Gipfel beschlossen. Trotz der aktuellen Krise hat der Arbeitsmarkt außerdem im März eine Frühjahrsbelebung erfahren, die dafür gesorgt hat, dass die Arbeitslosenzahlen gesunken sind.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pandemie

Corona-Inzidenz: Landkreis Günzburg verbietet „Click & Meet“

Anstatt „Click & Meet“ gibt es im bayerisch-schwäbischen Landkreis Günzburg ab 20. April 2021 nur noch „Click & Collect“. Was dies mit den steigenden Infektionszahlen vor Ort zu tun hat.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Landkreis Günzburg hat an drei aufeinanderfolgenden Tagen den 7-Tage-Inzidenzwert von 200 überschritten. Daher entfällt ab dem 20.04.21 für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe die Möglichkeit von „Click & Meet“ mit negativem Test. Die Corona-Testung bleibt jedoch weiterhin empfohlen. Der Landkreis Günzburg hat aktuell zwei Corona-Testzentren. Dort werden sowohl Schnelltests als auch PCR-Tests abgenommen. Um die zwei Testzentren nicht zu überlasten, hat sich der Landkreis Günzburg entschlossen, weitere Testkapazitäten zu schaffen. Seit dem 26. März ist der sogenannte „Test-Bus“ unterwegs.

Umsetzung bestimmter Schutz- und Hygienekonzepte

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Abholung vorbestellter Waren nach dem Prinzip „Click & Collect“ ist jedoch weiterhin auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses möglich. Hierfür gilt Paragraph 12 Abs. 1 Satz 4 Nr. 1, 3 und 4 der 12. BayIfSMV entsprechend mit der Maßgabe, dass im Schutz- und Hygienekonzept insbesondere Maßnahmen vorzusehen sind, die eine Ansammlung von Kunden etwa durch gestaffelte Zeitfenster vermeiden. Von dieser Regelung weiterhin ausgenommen sind die bedarfsnotwendigen Ladengeschäfte, die unverändert und unabhängig von der Inzidenz geöffnet sind.

Diese Dienstleisungen sind weiterhin möglich

Weiterhin ist auch die Öffnung körpernaher Dienstleistungsbetriebe, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind wie beispielsweise Friseure, Fußpflege, Maniküre und Gesichtspflege unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts mit Terminreservierungen und einer FFP2-Masken-Pflicht für Kunden und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske für das Personal möglich.

Bereits Anfang März wurde ein schrittweise einzuleitender Öffnungsplan beim Corona-Gipfel beschlossen. Trotz der aktuellen Krise hat der Arbeitsmarkt außerdem im März eine Frühjahrsbelebung erfahren, die dafür gesorgt hat, dass die Arbeitslosenzahlen gesunken sind.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben