Transaktion

PATRIZIA aus Augsburg erwirbt deutsches HealthCare Portfolio

Die PATRIZIA AG hat ein Portfolio von sieben HealthCare Immobilien für einen Fonds erworben. Wie die Corona-Krise den Investmentmarkt beeinflusst.

Die PATRIZIA AG mit Sitz in Augsburg hat ein Portfolio von sieben HealthCare Immobilien für den Fonds PATRIZIA Social Care FUND III erworben. Verkäufer ist die Senioren-Wohnen Holding GmbH. Sie ist die für die Projektentwicklung von advita-Häusern zuständige Schwestergesellschaft des Betreibersadvita Pflegedienst GmbH. PATRIZIA managt HealthCare Immobilien im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro.

Diese Objekte umfasst das Portfolio

Das Portfolio umfasst ein Bestandsobjekt in Schwäbisch Hall sowie sechs schlüsselfertige Entwicklungen, die sich auf Schwäbisch Hall, Offenburg, Bad Kreuznach, Bad Windsheim, Lauda Königshofen und Bad Mergentheim verteilen.

Fertigstellung 2023


Nach Fertigstellung im Jahr 2023 wird das Gesamtportfolio 38.100 Quadratmeter Mietfläche umfassen und 329 Einheiten für betreutes Wohnen, 240 Tagespflegestationen und 146 Einheiten für Demenz- und Intensivpflegeeinrichtungen bieten. Alle Objekte sind vollständig für 20 Jahre an die advita Pflegedienst GmbH, die zu den führenden Pflegedienstbetreibern in Deutschland gehört, vermietet.

„Solider und stabiler Cashflow“

Daniel Dreyer, Head of Transactions DACH bei PATRIZIA: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser besonderen Transaktion. Es ist uns gelungen, ein modernes Portfolio von qualitativ hochwertigen Assets zu erwerben, das mit langfristigen Mietverträgen an einen erfahrenen und renommierten Betreiber vermietet ist. Wir sind überzeugt, dass dieses Portfoliounseren Investoren einen soliden und stabilen Cashflow liefern wird.“

Investmentmarkt trotz Corona stabil


„Aufgrund der steigenden Nachfrage haben wir in den letzten Jahren unser Engagement bei HealthCare Immobilien in ganz Deutschland kontinuierlich ausgebaut. Trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten bedingt durch die aktuelle Corona-Pandemie, ist der Investmentmarkt für Immobilien im Bereich HealthCarenach wie vor stabil. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Sektor auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen wird“, führt Dreyer aus. Allgemein hat das Unternehmen Ende Mai verkündet, trotz der Corona-Krise zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr zu blicken.

Zuletzt erworbene Portfolios von PATRIZIA

Die letzten Portfolios, die PATRIZIA Ende 2019 gekauft hat, waren eine Wohnanlage in Dänemark, ein Büro-Gebäude in Frankfurt und ein Immobilienbestand in Kopenhagen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Transaktion

PATRIZIA aus Augsburg erwirbt deutsches HealthCare Portfolio

Die PATRIZIA AG hat ein Portfolio von sieben HealthCare Immobilien für einen Fonds erworben. Wie die Corona-Krise den Investmentmarkt beeinflusst.

Die PATRIZIA AG mit Sitz in Augsburg hat ein Portfolio von sieben HealthCare Immobilien für den Fonds PATRIZIA Social Care FUND III erworben. Verkäufer ist die Senioren-Wohnen Holding GmbH. Sie ist die für die Projektentwicklung von advita-Häusern zuständige Schwestergesellschaft des Betreibersadvita Pflegedienst GmbH. PATRIZIA managt HealthCare Immobilien im Wert von mehr als 1,3 Milliarden Euro.

Diese Objekte umfasst das Portfolio

Das Portfolio umfasst ein Bestandsobjekt in Schwäbisch Hall sowie sechs schlüsselfertige Entwicklungen, die sich auf Schwäbisch Hall, Offenburg, Bad Kreuznach, Bad Windsheim, Lauda Königshofen und Bad Mergentheim verteilen.

Fertigstellung 2023


Nach Fertigstellung im Jahr 2023 wird das Gesamtportfolio 38.100 Quadratmeter Mietfläche umfassen und 329 Einheiten für betreutes Wohnen, 240 Tagespflegestationen und 146 Einheiten für Demenz- und Intensivpflegeeinrichtungen bieten. Alle Objekte sind vollständig für 20 Jahre an die advita Pflegedienst GmbH, die zu den führenden Pflegedienstbetreibern in Deutschland gehört, vermietet.

„Solider und stabiler Cashflow“

Daniel Dreyer, Head of Transactions DACH bei PATRIZIA: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser besonderen Transaktion. Es ist uns gelungen, ein modernes Portfolio von qualitativ hochwertigen Assets zu erwerben, das mit langfristigen Mietverträgen an einen erfahrenen und renommierten Betreiber vermietet ist. Wir sind überzeugt, dass dieses Portfoliounseren Investoren einen soliden und stabilen Cashflow liefern wird.“

Investmentmarkt trotz Corona stabil


„Aufgrund der steigenden Nachfrage haben wir in den letzten Jahren unser Engagement bei HealthCare Immobilien in ganz Deutschland kontinuierlich ausgebaut. Trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten bedingt durch die aktuelle Corona-Pandemie, ist der Investmentmarkt für Immobilien im Bereich HealthCarenach wie vor stabil. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Sektor auch in Zukunft eine zentrale Rolle spielen wird“, führt Dreyer aus. Allgemein hat das Unternehmen Ende Mai verkündet, trotz der Corona-Krise zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr zu blicken.

Zuletzt erworbene Portfolios von PATRIZIA

Die letzten Portfolios, die PATRIZIA Ende 2019 gekauft hat, waren eine Wohnanlage in Dänemark, ein Büro-Gebäude in Frankfurt und ein Immobilienbestand in Kopenhagen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben