Investition

Patrizia erwirbt Büro-Gebäude in Frankfurt

Das Bürogebäude ML69 in Frankfurt am Main gehört jetzt der Augsburger Patrizia AG. Das erklärte das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung. Wo das Unternehmen außerdem noch investiert hat.

Die Patrizia AG aus Augsburg hat für einen ihrer deutschen Gewerbeimmobilienfonds das Bürogebäude "ML69" in Frankfurt erworben. Dieses umfasst eine Mietfläche von rund 5.000 Quadratmetern auf sechs Stockwerken und ist vollständig vermietet. Zu den Mietern gehören unter anderem der Büroraumanbieter ABC Business Center, die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung und PINAR Foods. Das zentral gelegene Objekt befindet sich in der Mainzer Landstraße im Herzen des Bankenviertels, einem der gefragtesten Bürostandorte Europas. Thomas Otto, Associate Director Transactions Germany bei Patrizia erklärte dazu: „Diese Transaktion bietet eine attraktive Gelegenheit, ein hochwertiges, voll vermietetes Bürogebäude mit nachhaltigen Erträgen in einem der sieben Top-Immobilienmärkte Deutschlands zu erwerben.“   

Weitere Investition in Dänemark

Doch die Investition in Frankfurt ist nicht die einzige Investition, die das Augsburger Unternehmen in letzter Zeit tätigte. Erst kürzlich erwarb Patrizia einen Immobilienbestand in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Hierbei handelt es sich um einen 127-teiligen Bestand im Valby-Viertel. Der Neubau ist 12.600 Quadratmeter groß und besteht aus Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Diese haben eine durchschnittliche Wohnfläche von 95 Quadratmetern. Dazu gehören etwa 500 Quadratmeter Gewerbefläche, die auf sechs Einheiten verteilt sind.  Mit dieser Akquisition erhöhen sich die Assets under Management von Patrizia in Dänemark auf 1,5 Milliarden Euro.

Über die PATRIZIA AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Akteur von Immobilien-Investments in Europa wirtschaftet das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 41 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investition

Patrizia erwirbt Büro-Gebäude in Frankfurt

Das Bürogebäude ML69 in Frankfurt am Main gehört jetzt der Augsburger Patrizia AG. Das erklärte das Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung. Wo das Unternehmen außerdem noch investiert hat.

Die Patrizia AG aus Augsburg hat für einen ihrer deutschen Gewerbeimmobilienfonds das Bürogebäude "ML69" in Frankfurt erworben. Dieses umfasst eine Mietfläche von rund 5.000 Quadratmetern auf sechs Stockwerken und ist vollständig vermietet. Zu den Mietern gehören unter anderem der Büroraumanbieter ABC Business Center, die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung und PINAR Foods. Das zentral gelegene Objekt befindet sich in der Mainzer Landstraße im Herzen des Bankenviertels, einem der gefragtesten Bürostandorte Europas. Thomas Otto, Associate Director Transactions Germany bei Patrizia erklärte dazu: „Diese Transaktion bietet eine attraktive Gelegenheit, ein hochwertiges, voll vermietetes Bürogebäude mit nachhaltigen Erträgen in einem der sieben Top-Immobilienmärkte Deutschlands zu erwerben.“   

Weitere Investition in Dänemark

Doch die Investition in Frankfurt ist nicht die einzige Investition, die das Augsburger Unternehmen in letzter Zeit tätigte. Erst kürzlich erwarb Patrizia einen Immobilienbestand in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Hierbei handelt es sich um einen 127-teiligen Bestand im Valby-Viertel. Der Neubau ist 12.600 Quadratmeter groß und besteht aus Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Diese haben eine durchschnittliche Wohnfläche von 95 Quadratmetern. Dazu gehören etwa 500 Quadratmeter Gewerbefläche, die auf sechs Einheiten verteilt sind.  Mit dieser Akquisition erhöhen sich die Assets under Management von Patrizia in Dänemark auf 1,5 Milliarden Euro.

Über die PATRIZIA AG

Die Patrizia AG ist seit über 35 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der Patrizia umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als globaler Akteur von Immobilien-Investments in Europa wirtschaftet das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger. Patrizia verwaltet derzeit ein Immobilienvermögen von mehr als 41 Milliarden Euro, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben