Übernahme

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Dänemark

PATRIZIA hat ein neues Wohnbauprojekt erworben. Das hat das Augsburger Unternehmen damit vor.

Im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) hat die PATRIZIA AG zusammen mit Universal-Investment ein Wohnbauprojekt erworben. Das Wohnprojekt beträgt 136 Einheiten und befindet sich im dänischen Aarhus. Der Ankauf erfolgte durch eine off-market Transaktion. Die Verkäufer sind ein Konsortium von privaten Investoren.

Das Wohnprojekt

Die Wohnanlage umfasst ungefähr 8.700 qm Wohnfläche und verteilt sich auf sieben Gebäude. Dazu gehören 38 Tiefgaragenstellplätze. Es gibt eine Mischung aus verschiedenen Mieteinheiten. Ein- bis Vierzimmerwohnungen werden angeboten, diese haben eine durchschnittliche Wohnfläche von 64 qm. Der dänische Bauträger Raundahl &Moesby A/S entwickelt die Wohnanlage. Diese soll laut einer Pressemitteilung bis 2020 innerhalb verschiedener Phasen fertiggestellt werden. Aarhus ist die zweitgrößte Stadt in Dänemark. Das Wohnprojekt ist in innerstädtischer Lage, angrenzend an den Botanischen Garten und das berühmte Freilichtmuseum „Den Gamle By“. Der Fluss Aarhus, sowie verschiedene kulturelle Einrichtungen liegen in der Nachbarschaft.

Fortschritt für PATRIZIA

Die Assets under Management (AUM) von PATRIZIA in Dänemark erhöhen sich durch diese Transaktion auf 1,4 Milliarden Euro. Associate Director Transactions bei PATRIZIA in Dänemark, Nicolai Sehestedt Dalsgaard, freut sich: „Diese Investition bietet eine seltene Gelegenheit, ein schlüsselfertiges Wohnprojekt in einer erstklassigen, etablierten Wohnlage in einer der attraktivsten Viertel in Aarhus zu erwerben. Das Angebot an neuem Wohnraum mit attraktiven Durchschnittsgrößen ist derzeit begrenzt, so dass wir davon ausgehen, dass diese Projektentwicklung von der langfristig starken Nachfrage auf dem Aarhusener Mietmarkt profitiert. Die guten Aussichten für den dänischen Wohnungsmarkt werden zudem durch positive wirtschaftliche Fundamentaldaten gestützt."

Über PATRIZIA

PATRIZIA ist der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments. Seit über 35 Jahren ist PATRIZIA als Investment-Manager auf dem europäischen Immobilienmarkt tätig. Dabei wird sich um den Ankauf, da Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Das Unternehmen agiert sowie für große institutionelle Investoren, als auch für Privatanleger. Derzeit soll PATRIZIA, laut Pressemitteilung, rund 41 Milliarden Euro verwalten, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Übernahme

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Dänemark

PATRIZIA hat ein neues Wohnbauprojekt erworben. Das hat das Augsburger Unternehmen damit vor.

Im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) hat die PATRIZIA AG zusammen mit Universal-Investment ein Wohnbauprojekt erworben. Das Wohnprojekt beträgt 136 Einheiten und befindet sich im dänischen Aarhus. Der Ankauf erfolgte durch eine off-market Transaktion. Die Verkäufer sind ein Konsortium von privaten Investoren.

Das Wohnprojekt

Die Wohnanlage umfasst ungefähr 8.700 qm Wohnfläche und verteilt sich auf sieben Gebäude. Dazu gehören 38 Tiefgaragenstellplätze. Es gibt eine Mischung aus verschiedenen Mieteinheiten. Ein- bis Vierzimmerwohnungen werden angeboten, diese haben eine durchschnittliche Wohnfläche von 64 qm. Der dänische Bauträger Raundahl &Moesby A/S entwickelt die Wohnanlage. Diese soll laut einer Pressemitteilung bis 2020 innerhalb verschiedener Phasen fertiggestellt werden. Aarhus ist die zweitgrößte Stadt in Dänemark. Das Wohnprojekt ist in innerstädtischer Lage, angrenzend an den Botanischen Garten und das berühmte Freilichtmuseum „Den Gamle By“. Der Fluss Aarhus, sowie verschiedene kulturelle Einrichtungen liegen in der Nachbarschaft.

Fortschritt für PATRIZIA

Die Assets under Management (AUM) von PATRIZIA in Dänemark erhöhen sich durch diese Transaktion auf 1,4 Milliarden Euro. Associate Director Transactions bei PATRIZIA in Dänemark, Nicolai Sehestedt Dalsgaard, freut sich: „Diese Investition bietet eine seltene Gelegenheit, ein schlüsselfertiges Wohnprojekt in einer erstklassigen, etablierten Wohnlage in einer der attraktivsten Viertel in Aarhus zu erwerben. Das Angebot an neuem Wohnraum mit attraktiven Durchschnittsgrößen ist derzeit begrenzt, so dass wir davon ausgehen, dass diese Projektentwicklung von der langfristig starken Nachfrage auf dem Aarhusener Mietmarkt profitiert. Die guten Aussichten für den dänischen Wohnungsmarkt werden zudem durch positive wirtschaftliche Fundamentaldaten gestützt."

Über PATRIZIA

PATRIZIA ist der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments. Seit über 35 Jahren ist PATRIZIA als Investment-Manager auf dem europäischen Immobilienmarkt tätig. Dabei wird sich um den Ankauf, da Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Das Unternehmen agiert sowie für große institutionelle Investoren, als auch für Privatanleger. Derzeit soll PATRIZIA, laut Pressemitteilung, rund 41 Milliarden Euro verwalten, größtenteils als Co-Investor und Investment-Manager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben