Erster Mieter

Hunkemöller eröffnet heute im ehemaligen K&L Ruppert Gebäude

Hunkemöller hat seit 29. August in der Bürgermeister-Fischer-Straße geöffnet. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ende Juli 2017 gab K&L Ruppert seinen Standort in der Augsburger Innenstadt auf. Das Gebäude wurde in den letzten Monaten für die neuen Mieter komplett umgebaut. Seit Mittwoch hat nun das erste Geschäft eröffnet.

Das Gebäude am Eingang zur Bürgermeister-Fischer-Straße ist seit dem Auszug von K&L Ruppert von Bauzäunen umgeben. Um die Räumlichkeiten für die neuen Mieter vorzubereiten, liefen über mehrere Monate umfassende Umbau- und Sanierungsarbeiten. Nun kehrt wieder Leben in das Gebäude ein.

Die Hunkemöller-Filiale in der Annastraße steht bereits leer. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Hunkemöller-Filiale in der Annastraße steht nun leer

Der Unterwäsche-Händler macht den Vorreiter für die neuen Mieter im K&L Gebäude. Die Filiale in der Annastraße hat Hunkemöller dafür geschlossen. Wie das Unternehmen auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, wollte sich Hunkemöller im Zuge der neuen Expansions-Strategie in Größe sowie auch im Shop-Konzept verbessern. Da am alten Standort große Renovierungsmaßnahmen fällig gewesen wären, habe sich Hunkemöller für einen Umzug inklusive Neubau entschieden, um dort das neue Shop-Konzept zu präsentieren. Als zweiter Mieter soll das Damenmode-Unternehme tredy seine Filiale eröffnen. Beide Läden sind von der Bürgermeister-Fischer-Straße aus zugänglich. Der H&M-Ableger Cos und die Drogeriemarkt-Kette Rossmann sollen künftig auch dort ihren Eingang haben. Die genauen Eröffnungstermine sind aber noch nicht bekannt.

Im Herbst sollen die restlichen Mieter einziehen

Auch Starbucks will noch im Herbst eröffnen. Genaueres will die Kaffehauskette noch nicht verraten. Als erstes war geplant, dass REWE im Untergeschoss einzieht. Doch die Eröffnung verzögert sich noch. Das ist dann der zweite Markt in der Innenstadt. Auch der Bio- und Vollwertbäckerei Schubert aus Augsburg wird einziehen. Derzeit verkauft das Augsburger Unternehmen noch aus einem Verkaufsstand vor dem Gebäude heraus.

Umbruchs-Stimmung in der Augsburger Innenstadt

Auch in der restlichen Straßen der Augsburger Innenstadt herrscht eine regelrechte Umbruchs-Stimmung. Es wird nach neuen Mietern gesucht, umgebaut und umgezogen.  In der Annastraße gibt es momentan mehrere Leerstände, teils Umzügen innerhalb der Innenstadt zuzuschreiben, teils Geschäftsaufgaben. So steht die ehemalige Filiale des Kosmetikherstellers Rituals, der innerhalb der Annastraße umgezogen ist, leer. Die Filiale des Hausgeräte-Herstellers Vorwerk ist nur innerhalb des vorigen Müllergebäudes umgezogen, welches weiterhin leere Gewerbeflächen zeigt.

In den Räumen des einstmaligen Schuhgeschäfts Leiser wird immer noch umgebaut, ebenso die ehemalige Gaststube des Wirtshauses weißer Hase. Darüber hinaus gibt es große Pläne für das frühere Woohlworth-Gebäude. Hier soll in absehbarer Zeit eine Filiale der Modehauskette Peek&Cloppenburg ihr neues Zuhause finden. Auch in der Gastro-Szene gibt es eine Neuerung:  Bald soll Bayerns zweites veganes Wirtshaus im Domvierteleröffnen. Das Wirtshaus „bodhi“ bewirtet schon seit mehreren Jahren am Standort München. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Erster Mieter

Hunkemöller eröffnet heute im ehemaligen K&L Ruppert Gebäude

Hunkemöller hat seit 29. August in der Bürgermeister-Fischer-Straße geöffnet. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ende Juli 2017 gab K&L Ruppert seinen Standort in der Augsburger Innenstadt auf. Das Gebäude wurde in den letzten Monaten für die neuen Mieter komplett umgebaut. Seit Mittwoch hat nun das erste Geschäft eröffnet.

Das Gebäude am Eingang zur Bürgermeister-Fischer-Straße ist seit dem Auszug von K&L Ruppert von Bauzäunen umgeben. Um die Räumlichkeiten für die neuen Mieter vorzubereiten, liefen über mehrere Monate umfassende Umbau- und Sanierungsarbeiten. Nun kehrt wieder Leben in das Gebäude ein.

Die Hunkemöller-Filiale in der Annastraße steht bereits leer. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Hunkemöller-Filiale in der Annastraße steht nun leer

Der Unterwäsche-Händler macht den Vorreiter für die neuen Mieter im K&L Gebäude. Die Filiale in der Annastraße hat Hunkemöller dafür geschlossen. Wie das Unternehmen auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, wollte sich Hunkemöller im Zuge der neuen Expansions-Strategie in Größe sowie auch im Shop-Konzept verbessern. Da am alten Standort große Renovierungsmaßnahmen fällig gewesen wären, habe sich Hunkemöller für einen Umzug inklusive Neubau entschieden, um dort das neue Shop-Konzept zu präsentieren. Als zweiter Mieter soll das Damenmode-Unternehme tredy seine Filiale eröffnen. Beide Läden sind von der Bürgermeister-Fischer-Straße aus zugänglich. Der H&M-Ableger Cos und die Drogeriemarkt-Kette Rossmann sollen künftig auch dort ihren Eingang haben. Die genauen Eröffnungstermine sind aber noch nicht bekannt.

Im Herbst sollen die restlichen Mieter einziehen

Auch Starbucks will noch im Herbst eröffnen. Genaueres will die Kaffehauskette noch nicht verraten. Als erstes war geplant, dass REWE im Untergeschoss einzieht. Doch die Eröffnung verzögert sich noch. Das ist dann der zweite Markt in der Innenstadt. Auch der Bio- und Vollwertbäckerei Schubert aus Augsburg wird einziehen. Derzeit verkauft das Augsburger Unternehmen noch aus einem Verkaufsstand vor dem Gebäude heraus.

Umbruchs-Stimmung in der Augsburger Innenstadt

Auch in der restlichen Straßen der Augsburger Innenstadt herrscht eine regelrechte Umbruchs-Stimmung. Es wird nach neuen Mietern gesucht, umgebaut und umgezogen.  In der Annastraße gibt es momentan mehrere Leerstände, teils Umzügen innerhalb der Innenstadt zuzuschreiben, teils Geschäftsaufgaben. So steht die ehemalige Filiale des Kosmetikherstellers Rituals, der innerhalb der Annastraße umgezogen ist, leer. Die Filiale des Hausgeräte-Herstellers Vorwerk ist nur innerhalb des vorigen Müllergebäudes umgezogen, welches weiterhin leere Gewerbeflächen zeigt.

In den Räumen des einstmaligen Schuhgeschäfts Leiser wird immer noch umgebaut, ebenso die ehemalige Gaststube des Wirtshauses weißer Hase. Darüber hinaus gibt es große Pläne für das frühere Woohlworth-Gebäude. Hier soll in absehbarer Zeit eine Filiale der Modehauskette Peek&Cloppenburg ihr neues Zuhause finden. Auch in der Gastro-Szene gibt es eine Neuerung:  Bald soll Bayerns zweites veganes Wirtshaus im Domvierteleröffnen. Das Wirtshaus „bodhi“ bewirtet schon seit mehreren Jahren am Standort München. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben