B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Das sind die Top 5 B4B-Gastbeiträge von 2022
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Jahresrückblick 2022

Das sind die Top 5 B4B-Gastbeiträge von 2022

Collage: B4BSCHWABEN.de

Schwaben ist reich an Experten aus den unterschiedlichsten Branchen. Auf B4BSCHWABEN.de teilen sie regelmäßig ihre Expertise. Die fünf Themen, die uns dieses Jahr am meisten beschäftigt haben, lesen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Frank Hoppe, Knöll Finanzierungsberatung GmbH: Inflation und Zinsen: Was Unternehmer wissen müssen

Bereits seit Mitte letzten Jahres waren erhöhte Inflationsraten zu beobachten, seit Herbst auch wieder ansteigende Zinsen und dies erstmals nach über einem Jahrzehnt. Viele Wirtschaftsexperten und auch die Europäische Zentralbank (EZB) sahen den Preisanstieg als vorübergehendes Phänomen an. Spätestens mit der russischen Invasion in der Ukraine und deren wirtschaftlichen Folgen dürfte klar sein, dass niedrige Inflationsraten der Vergangenheit angehören und die Nullzinspolitik womöglich auch. Vielerorts wird bereits eine Rückkehr der „Stagflation“ erwartet, eine Kombination aus hoher Inflation bei schwacher konjunktureller Entwicklung. Ein düsteres Szenario, das an die Siebziger Jahre erinnert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dr. Benjamin Riedel, Partner und Rechtsanwalt bei SONNTAG: Solarpflicht für Gewerbe- und Industriegebäude: Auf was Vermieter achten müssen

Die Klimakrise stellt gesellschaftspolitisch eine große Herausforderung dar. Das von der Bundesregierung hierfür angestrebte Ziel einer Treibhausgasneutralität bis 2045 soll nun auf Landesebene mit der Zielsetzung, bereits 2040 treibhausgasneutral zu werden, noch getoppt werden. Baden-Württemberg führte bereits im Januar 2022 eine Solardachpflicht für Neubauten im Geschäftsbereich ein, welche ab Januar 2023 bei grundlegenden Dachsanierungen entsprechend gilt. Der Freistaat Bayern folgt diesem Ansinnen in Bezug auf neu errichtete Gewerbe- und Industriegebäude mit Wirkung ab Januar 2023 und für sonstige Nicht-Wohngebäude ab Juli 2023.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Christoph von Külmer, Sportbrain Entertainment GmbH Der ultimative Content-Marketing Guide für Unternehmen

Eine klare Definition festzulegen, fällt beim Content-Marketing eher schwer. Es gibt viele Marketingstrategien und Unterbegriffe, die unter den Giganten des Content-Marketings fallen. Zusammenfassen lässt es sich als ein strategisches Vorgehen, bei dem Unternehmen durch gezielt gesetzte Inhalte, die einen echten Mehrwert bieten, eine konkret definierte Zielgruppe erreichen. Damit bildet Content-Marketing einen Gegenpol zu der klassischen Werbung, die meist eher aufdringlich als hilfreich ist. Denn anstatt der reinen Anwerbung des Produkts steht beim Content-Marketing das Publikum und dessen Anliegen im Vordergrund.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Stefan Wirth-Rasehorn, SCHEIDLE & PARTNER: Abmahnwelle wegen Google-Diensten: So handeln Sie richtig!

Seit einigen Wochen erhalten Unternehmen vermehrt Abmahnschreiben wegen der Verwendung von Google Fonts auf ihrer Website, in denen Schadensersatz verlangt wird. Das Ziel der Abmahnwelle sind nach aktuellem Stand vor allem mittelständische Unternehmen und Handwerker.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Christian Enßle, Head of Cluster FMB: Wenn die Supply Chain kürzer wird: Neue Arten der Zusammenarbeit

Kein Zweifel: Es gab Zeiten, da hatten Einkäufer und Supply Chain Manager ein angenehmeres (Arbeits-)Leben. Da konnte man auf dem Weltmarkt einfach bestellen, was die Kollegen in der Produktion benötigten. Es gab keine Pandemie, Halbleiter waren verfügbar, in chinesischen Häfen wurden Container auf Schiffe geladen, die pünktlich in Rotterdam oder Hamburg ankamen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Artikel zum gleichen Thema