/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
SPN Schwaben Präzision und TU München entwickeln E-Fahrzeug
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Zusammenarbeit

SPN Schwaben Präzision und TU München entwickeln E-Fahrzeug

 TUFast_Gruppenbild
Das TUfast-Eco Team und der neue muc019. Foto: Carolin Baumgärtner / SPN
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

In Zusammenarbeit zwischen SPN und der TU München entstand ein neues Elektrofahrzeug. Das Ziel war dabei hohe Effizienz und Energiesparsamkeit im Antrieb zu koppeln.

muc019 ist der Name des Urban Concept E-Cars, das die Mitglieder des TUfast Eco Teams an der TU München in Eigenregie vom Papier weg entwickelt, konstruiert und gebaut haben. Bereits zum vierten Mal unterstützte das Nördlinger Antriebs-Unternehmen SPN das Münchner Team dabei. Eingeflossen sind Ideen von SPN somit bei der Konstruktion, Berechnung, Fertigung und Montage des kompletten Antriebsstrangs des Fahrzeuges.

Effizienz und Energiesparsamkeit sollen gekoppelt werden

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das angestrebte Ziel während des Baus war folgendes: höchste Effizienz und Energiesparsamkeit. Der Antrieb besteht deswegen aus einem in das Motorgehäuse integrierten Planetengetriebe und einer Kupplung. Mittels dieser Kupplung kann der Antrieb dann komplett vom Rad entkoppelt werden, um jegliche Verluste beim Rollen des Fahrzeugs zu minimieren. Bei der Auslegung des Getriebes, erklärte SPN in einer Mitteilung, wurde auf das Erreichen höchster Wirkungsgrade und eine besonders kompakte Bauweise geachtet.

Am Abend des Rollout, also der Präsentation des Fahrzeuges, wurde dieses dann auch erstmalig den Unterstützern aus Nördlingen vorgestellt. Die Firma SPN bedankte sich abschließend für die gelungene Zusammenarbeit und wünschte dem Tufast Eco Team 2019 auch noch viel Erfolg für die anstehenden Wettbewerbe. Bereits im vergangenen Jahr konstruierte das TUfast EcoTeam zusammen mit SPN ein Elektrofahrzeug: das muc018. Neu war damals, dass der muc018 sich autonom, also ohne Fahrer,  fortbewegen konnte.

So will SPN Nachwuchs generieren

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neben dem Rollout von muc019 nahm die SPN auch an der Prime-Fair Messe, einer Jobmesse für Studenten, als Premiumsponsor des TuFast Eco Team im April in München teil. Für den stellvertretenden Ausbildungsleiter von SPN, Sascha Nebrich, und Dual-Student Felix Meißner war dies ein erfolgreicher Tag: Denn die Nachfrage nach einem Praktikum bei der SPN sei auch dieses Jahr wieder sehr hoch gewesen. Bereits im Mai des vergangenen Jahres startete die SPN ein weiteres Modellprojekt zur Fachkräftegewinnung. Damit soll der Einstieg in technische Berufe für Schüler erleichtert werden. Dabei sollen sechs Nachmittage im Schuljahr dazu genutzt werden, um das Thema Elektrotechnik zu vertiefen.

Artikel zum gleichen Thema