Digitale Talentsuche

The Giants Walk: Unternehmer trifft Entrepreneur online

Gründen, aber wie und was? Ideen verwirklichen, aber keine Zeit? The Giants Walk will Unternehmer und junge Talente zusammenbringen, die gemeinsam gründen.

Viele Ideen, zu wenig Zeit: Bei The Giants Walk suchen Unternehmer nach jungen Talenten, die mit und für sie neue Unternehmen und Produkte verwirklichen. Das Konzept ist ähnlich wie bei „Die Höhle der Löwen“, nur umgedreht. Ein Reverse Pitch also. Das Format griff bei der zweiten Auflage auf digitale Instrumente zurück, um trotz Corona eine möglichst große Gruppe an Interessenten zusammen zu bringen.

Zweiter The Giants Walk verschoben

Nach dem Erfolg der Premiere im Oktober 2019, sollte der zweite „Giants Walk“ bereits diesen März stattfinden. Dann kamen die Corona-Maßnahmen und das Konzept musste angepasst werden. Unternehmer, junge Talente und Gäste waren digital zum Event über Microsoft Teams eingeladen. Schwabenweit und kontaktlos vor dem eigenen Bildschirm nahmen rund 65 Interessenten teil. Drei Giants suchten dabei nach sieben Talenten, um eine gemeinsame Firma zu gründen.

Die drei neuen Giants

Anja Marks-Schilffarth, Ruben Maier-Gerber und Manfred Hilebrand stellten sich und ihre Ideen in kurzen, vorher aufgezeichneten Videoclips vor. Anschließend ging es in die „Deep Dives“, bei denen Interessenten den einzelnen „Giants“ Fragen stellen konnten. Um was genau es sich bei ihren Ideen handelt, ist unter Verschluss. Sie decken die Bereiche Nachrichten, Marketing und Steuern ab. Gesucht wurden dieses Mal besonders Technik- und IT-affine Studenten.

Mit wem die Giants weiter machen und schließlich gründen wollen, entscheidet sich in einem Monat. Am 26. Juni sollen die ausgewählten Teams offiziell vorgestellt werden. Wie beim ersten Mal ist der CoworkingCampus dafür als Bühne vorgesehen. Auch die nächsten beiden „The Giants Walk“ Termine stehen bereits fest: 24. September und 26. November 2020.

Die Ideen des ersten The Giants Walk

Angestoßen und umgesetzt wurde The Giants Walk von Christian Gebler, Andreas Renner und Michael Kimmich. Alle drei suchten in der ersten Ausgabe des Formats bereits nach Studenten mit Macher-Mentalität, um ihre neuen Projekte umzusetzen. Rund 80 Studenten, drei Giants und 15 weitere CEOs aus der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft waren es letzten Herbst, die zum ersten The Giants Walk zusammenkamen. Die Bühne dafür bildete das Technologiezentrum Augsburg (TZA).

Ende November gaben die Giants bekannt, mit welchen Talenten sie eine neue Firma gründen wollen. Christian Gebler verkündete, mit zwei Studenten der Uni Augsburg Franchise Partnern für „Talente für die Region“ in der DACH-Region finden zu wollen. Michael Kimmich entschied sich für ein vierköpfiges Team, mit dem er den Lebensmittel-Verkauf digitaler machen möchte. Bei Andreas Renner, seinem Geschäftspartner und der neuen Studentin im Team heißt es „weg vom Display, hin zur Haptik“. Sie wollen intelligentes Spielzeug auf den Markt bringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Digitale Talentsuche

The Giants Walk: Unternehmer trifft Entrepreneur online

Gründen, aber wie und was? Ideen verwirklichen, aber keine Zeit? The Giants Walk will Unternehmer und junge Talente zusammenbringen, die gemeinsam gründen.

Viele Ideen, zu wenig Zeit: Bei The Giants Walk suchen Unternehmer nach jungen Talenten, die mit und für sie neue Unternehmen und Produkte verwirklichen. Das Konzept ist ähnlich wie bei „Die Höhle der Löwen“, nur umgedreht. Ein Reverse Pitch also. Das Format griff bei der zweiten Auflage auf digitale Instrumente zurück, um trotz Corona eine möglichst große Gruppe an Interessenten zusammen zu bringen.

Zweiter The Giants Walk verschoben

Nach dem Erfolg der Premiere im Oktober 2019, sollte der zweite „Giants Walk“ bereits diesen März stattfinden. Dann kamen die Corona-Maßnahmen und das Konzept musste angepasst werden. Unternehmer, junge Talente und Gäste waren digital zum Event über Microsoft Teams eingeladen. Schwabenweit und kontaktlos vor dem eigenen Bildschirm nahmen rund 65 Interessenten teil. Drei Giants suchten dabei nach sieben Talenten, um eine gemeinsame Firma zu gründen.

Die drei neuen Giants

Anja Marks-Schilffarth, Ruben Maier-Gerber und Manfred Hilebrand stellten sich und ihre Ideen in kurzen, vorher aufgezeichneten Videoclips vor. Anschließend ging es in die „Deep Dives“, bei denen Interessenten den einzelnen „Giants“ Fragen stellen konnten. Um was genau es sich bei ihren Ideen handelt, ist unter Verschluss. Sie decken die Bereiche Nachrichten, Marketing und Steuern ab. Gesucht wurden dieses Mal besonders Technik- und IT-affine Studenten.

Mit wem die Giants weiter machen und schließlich gründen wollen, entscheidet sich in einem Monat. Am 26. Juni sollen die ausgewählten Teams offiziell vorgestellt werden. Wie beim ersten Mal ist der CoworkingCampus dafür als Bühne vorgesehen. Auch die nächsten beiden „The Giants Walk“ Termine stehen bereits fest: 24. September und 26. November 2020.

Die Ideen des ersten The Giants Walk

Angestoßen und umgesetzt wurde The Giants Walk von Christian Gebler, Andreas Renner und Michael Kimmich. Alle drei suchten in der ersten Ausgabe des Formats bereits nach Studenten mit Macher-Mentalität, um ihre neuen Projekte umzusetzen. Rund 80 Studenten, drei Giants und 15 weitere CEOs aus der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft waren es letzten Herbst, die zum ersten The Giants Walk zusammenkamen. Die Bühne dafür bildete das Technologiezentrum Augsburg (TZA).

Ende November gaben die Giants bekannt, mit welchen Talenten sie eine neue Firma gründen wollen. Christian Gebler verkündete, mit zwei Studenten der Uni Augsburg Franchise Partnern für „Talente für die Region“ in der DACH-Region finden zu wollen. Michael Kimmich entschied sich für ein vierköpfiges Team, mit dem er den Lebensmittel-Verkauf digitaler machen möchte. Bei Andreas Renner, seinem Geschäftspartner und der neuen Studentin im Team heißt es „weg vom Display, hin zur Haptik“. Sie wollen intelligentes Spielzeug auf den Markt bringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben