Weiterer Leerstand

Esprit schließt Filiale in der Augsburger Innenstadt

In der Fußgängerzone gibt es bald einen weiteren Leerstand: Das Modeunternehmen Esprit verlässt die Annastraße.

Plakate an den Schaufenstern kündigen bereits die Schließung der Esprit-Filiale an. Am 20. Juli wird die Filiale in der Annastraße 15 dichtgemacht. Das Unternehmen verabschiedet sich damit aber nicht komplett aus Augsburg. Die Filiale in der City-Galerie will Esprit weiterhin betreiben.

Hunkemöller expandiert in Augsburg

Gleichzeitig stellt sich Hunkemöller breiter auf. Das Bekleidungsunternehmen eröffnet am 26. Juli eine Filiale in der City-Galerie. Derzeit befindet sich Hunkemöller nur in der Bürgermeister-Fischer-Straße im ehemaligen Karstadt-Gebäude. Ende August 2018 fand hier die Eröffnung statt. Im Zuge dessen gab Hunkemöller seinen Standort in der Annastraße auf. Diese Ladeflächen nutzt seitdem die Stadt Augsburg. Derzeit ist dort die Goldschmiede Ammer untergebracht.

Zwei große Geschäfte stehen in der Annastraße leer

Die Schließung der Esprit-Filiale bedeutet für die Annastraße, dass bald zwei große Geschäfte in unmittelbarer Nähe leer stehen. Gegenüber vom Espirt sind nach wie vor die ehemaligen Flächen von Woolworth frei. Lange wurde spekuliert, dass Peek & Cloppenburg von der Viktoria-Passage am Bahnhof in die Annastraße umzieht. Die Immobilie ist auch schon im Besitz des Unternehmens. Doch im Mai 2019 gab P&C bekannt, keinen zweiten Standort zu planen. Das Unternehmen entwickle in der Annastraße weiterhin ein mehrgeschossiges Gebäude. Hierbei handele es sich ebenfalls um ein langfristiges Bauprojekt. Einen weiteren Leerstand gibt es ein paar Meter weiter.

Weiterer Leerstand 

Die französische Kette „Nature et Découvertes“ hat seinen Laden in Augsburg zum 28. Februar geschlossen – und das nach nicht einmal zwei Jahren. Somit verschwindet das Unternehmen wieder aus Bayerisch-Schwaben, die nächste Filiale befindet sich in München. Weitere gibt es in Deutschland in Regensburg und Köln.

VR-Bank H&G zieht mit dem FCA in die Annastraße 

Dafür erhalten aber auch immer wieder neue Geschäfte Einzug in die Innenstadt. In der Annastraße entsteht gerade eine neue Filiale der VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG (VR-Bank H&G). Gemeinsam mit dem FC Augsburg will die Genossenschaftsbank dort ein neues Konzept starten. Erst kürzlich hatte die Bank ihren Sponsorenvertrag mit dem Fußball-Club bis 2022 verlängert. In den Räumen der Filiale sollen beispielsweise auch Eintrittskarten für FCA-Spiele erhältlich sein. Auch werden die Besucher regelmäßig mit den neuesten Informationen über den Fußball-Bundesligisten versorgt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Weiterer Leerstand

Esprit schließt Filiale in der Augsburger Innenstadt

In der Fußgängerzone gibt es bald einen weiteren Leerstand: Das Modeunternehmen Esprit verlässt die Annastraße.

Plakate an den Schaufenstern kündigen bereits die Schließung der Esprit-Filiale an. Am 20. Juli wird die Filiale in der Annastraße 15 dichtgemacht. Das Unternehmen verabschiedet sich damit aber nicht komplett aus Augsburg. Die Filiale in der City-Galerie will Esprit weiterhin betreiben.

Hunkemöller expandiert in Augsburg

Gleichzeitig stellt sich Hunkemöller breiter auf. Das Bekleidungsunternehmen eröffnet am 26. Juli eine Filiale in der City-Galerie. Derzeit befindet sich Hunkemöller nur in der Bürgermeister-Fischer-Straße im ehemaligen Karstadt-Gebäude. Ende August 2018 fand hier die Eröffnung statt. Im Zuge dessen gab Hunkemöller seinen Standort in der Annastraße auf. Diese Ladeflächen nutzt seitdem die Stadt Augsburg. Derzeit ist dort die Goldschmiede Ammer untergebracht.

Zwei große Geschäfte stehen in der Annastraße leer

Die Schließung der Esprit-Filiale bedeutet für die Annastraße, dass bald zwei große Geschäfte in unmittelbarer Nähe leer stehen. Gegenüber vom Espirt sind nach wie vor die ehemaligen Flächen von Woolworth frei. Lange wurde spekuliert, dass Peek & Cloppenburg von der Viktoria-Passage am Bahnhof in die Annastraße umzieht. Die Immobilie ist auch schon im Besitz des Unternehmens. Doch im Mai 2019 gab P&C bekannt, keinen zweiten Standort zu planen. Das Unternehmen entwickle in der Annastraße weiterhin ein mehrgeschossiges Gebäude. Hierbei handele es sich ebenfalls um ein langfristiges Bauprojekt. Einen weiteren Leerstand gibt es ein paar Meter weiter.

Weiterer Leerstand 

Die französische Kette „Nature et Découvertes“ hat seinen Laden in Augsburg zum 28. Februar geschlossen – und das nach nicht einmal zwei Jahren. Somit verschwindet das Unternehmen wieder aus Bayerisch-Schwaben, die nächste Filiale befindet sich in München. Weitere gibt es in Deutschland in Regensburg und Köln.

VR-Bank H&G zieht mit dem FCA in die Annastraße 

Dafür erhalten aber auch immer wieder neue Geschäfte Einzug in die Innenstadt. In der Annastraße entsteht gerade eine neue Filiale der VR-Bank Handels- und Gewerbebank eG (VR-Bank H&G). Gemeinsam mit dem FC Augsburg will die Genossenschaftsbank dort ein neues Konzept starten. Erst kürzlich hatte die Bank ihren Sponsorenvertrag mit dem Fußball-Club bis 2022 verlängert. In den Räumen der Filiale sollen beispielsweise auch Eintrittskarten für FCA-Spiele erhältlich sein. Auch werden die Besucher regelmäßig mit den neuesten Informationen über den Fußball-Bundesligisten versorgt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben