Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund

Das ist die neue AVV-Geschäftsführerin

Dr. Linda Kisabaka leitet ab 1. Februar 2021 den Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund.

Seit November 2019 wird der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) interimsweise von Andreas Mayr geführt. Nach über einem Jahr wird diese Interimszeit im Februar 2021 beendet: Dr. Linda Kisabaka wird zum 1. Februar 2021 die Position der neuen Geschäftsführerin des AVV übernehmen. Sie hat sich unter 28 Bewerbern durchgesetzt.

„Frau Dr. Kisabaka hat uns mit ihrer Zukunftsvision überzeugt. Sie möchte die Möglichkeiten, die das Zeitalter der Digitalisierung bietet, nutzen und im AVV ein vernetztes und attraktives ÖPNV-Angebot gestalten," so Landrat Martin Sailer, AVV-Aufsichtsratsvorsitzender. „Mit ihrer Branchen-Erfahrung und ihrem Innovationsgeist bringt sie die besten Voraussetzungen mit, damit der AVV einen wegweisenden Beitrag zur nachhaltigen Mobilität unserer Region leisten kann." 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Corona-Krise sind die Fahrgastzahlen erheblich eingebrochen. Eine weitere Herausforderung: Es ist auch an ihr als neue Geschäftsführerin, eventuelle Änderungen an der AVV-Tarifreform aus 2018 umsetzen. Die Ergebnisse aus der Experten-Evaluierung sollen bald vorliegen. Die Reform gilt als umstritten. 

Kisabaka ist ehemalige Profisportlerin 

Die gebürtige Wuppertalerin studierte an der Universität zu Köln Betriebswirtschaftslehre und promovierte dort zum Thema „Marketing für Luxusprodukte". Nach ihrem Studium und einer Station bei einem Markenartikler war Kisabaka 15 Jahre lang Profisportlerin. 1996 holte sie eine Bronzemedaille in der 400-Meter-Staffel. 2003 wechselte sie nach Leipzig zu der DB Regio AG in die Region Südost. Von 2006 bis 2014 war sie dort als Regionalleiterin Marketing für den Fahrgastmarkt und damit die Verbundarbeit, Tarif und Vertrieb sowie die Kommunikation verantwortlich. Seit 2014 ist sie bei der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH tätig und trägt dort heute als Bereichsleiterin Marketing und Service die Verantwortung für die Abteilungen Service, Aufgabenträgermanagement und Marketing. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zu ihrer neuen Herausforderung als AVV-Geschäftsführerin sagt Dr. Kibasaka: „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, den ÖPNV der Region gemeinsam mit den Aufgabenträgern im AVV zu stärken. Unser Ziel ist es, die Mobilität zukunftsgerecht zu gestalten und innovative Konzepte umzusetzen. Dafür setze ich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten."

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund

Das ist die neue AVV-Geschäftsführerin

Dr. Linda Kisabaka leitet ab 1. Februar 2021 den Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund.

Seit November 2019 wird der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) interimsweise von Andreas Mayr geführt. Nach über einem Jahr wird diese Interimszeit im Februar 2021 beendet: Dr. Linda Kisabaka wird zum 1. Februar 2021 die Position der neuen Geschäftsführerin des AVV übernehmen. Sie hat sich unter 28 Bewerbern durchgesetzt.

„Frau Dr. Kisabaka hat uns mit ihrer Zukunftsvision überzeugt. Sie möchte die Möglichkeiten, die das Zeitalter der Digitalisierung bietet, nutzen und im AVV ein vernetztes und attraktives ÖPNV-Angebot gestalten," so Landrat Martin Sailer, AVV-Aufsichtsratsvorsitzender. „Mit ihrer Branchen-Erfahrung und ihrem Innovationsgeist bringt sie die besten Voraussetzungen mit, damit der AVV einen wegweisenden Beitrag zur nachhaltigen Mobilität unserer Region leisten kann." 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Corona-Krise sind die Fahrgastzahlen erheblich eingebrochen. Eine weitere Herausforderung: Es ist auch an ihr als neue Geschäftsführerin, eventuelle Änderungen an der AVV-Tarifreform aus 2018 umsetzen. Die Ergebnisse aus der Experten-Evaluierung sollen bald vorliegen. Die Reform gilt als umstritten. 

Kisabaka ist ehemalige Profisportlerin 

Die gebürtige Wuppertalerin studierte an der Universität zu Köln Betriebswirtschaftslehre und promovierte dort zum Thema „Marketing für Luxusprodukte". Nach ihrem Studium und einer Station bei einem Markenartikler war Kisabaka 15 Jahre lang Profisportlerin. 1996 holte sie eine Bronzemedaille in der 400-Meter-Staffel. 2003 wechselte sie nach Leipzig zu der DB Regio AG in die Region Südost. Von 2006 bis 2014 war sie dort als Regionalleiterin Marketing für den Fahrgastmarkt und damit die Verbundarbeit, Tarif und Vertrieb sowie die Kommunikation verantwortlich. Seit 2014 ist sie bei der Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH tätig und trägt dort heute als Bereichsleiterin Marketing und Service die Verantwortung für die Abteilungen Service, Aufgabenträgermanagement und Marketing. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zu ihrer neuen Herausforderung als AVV-Geschäftsführerin sagt Dr. Kibasaka: „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe, den ÖPNV der Region gemeinsam mit den Aufgabenträgern im AVV zu stärken. Unser Ziel ist es, die Mobilität zukunftsgerecht zu gestalten und innovative Konzepte umzusetzen. Dafür setze ich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten."

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben