Personalie

Klaus Eder bleibt Geschäftsführer der Stadtwerke Ulm

Klaus Eder bleibt weitere fünf Jahre an der Spitze der Stadtwerke Ulm. In seiner bisherigen Amtszeit führte er die SWU nicht nur zurück in die schwarzen Zahlen.

Klaus Eder bleibt Geschäftsführer der SWU-Holding. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm hat den 44-jährigen Manager für weitere fünf Jahre in seinen Funktionen bestätigt. Eders aktueller Vertrag endet Mitte nächsten Jahres, die Wiederbestellung gilt bis 30. Juni 2025.

„Stadtwerke sind wieder mehr Stadt-Werke“

„Klaus Eder hat sehr erfolgreich gearbeitet. Unter seiner Mitwirkung hat sich das Unternehmen stabilisiert und mit dem Programm SWU 2025 für die Zukunft ausgerichtet. Stadtwerke sind wieder mehr Stadt-Werke. Das hilft uns, die Herausforderungen in der Daseinsvorsorge in einer Wachstumsregion zu bewältigen“, gratulierten Aufsichtsratsvorsitzender und der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch zur Wiederwahl. 

Die Restrukturierung der Stadtwerke Ulm

Diese Stabilisierung des Unternehmens zeigte sich besonders im Vergleich der Geschäftsjahre 2016 und 2017. Wurde 2016 noch ein Fehlbetrag von rund 9,6 Millionen Euro verbucht, schloss das Jahr 2017 schon mit einem Plus von rund 3,1 Millionen Euro. Zudem wurde in der vergangenen Periode Eders der samstäglich kostenlose Nahverkehr in Ulm eingeführt. Dadurch soll nicht nur der öffentliche Nahverkehr attraktiver gestaltet werden, sondern auch der Verkehr auf den Straßen entlastet werden. Doch auch im Linienverkehr gab es im vergangenen Jahr Änderungen. Erst im Dezember 2018 wurde nämlich der Neubau der Linie 2 eingeweiht. Etwa neun Kilometer ist diese Strecke lang und verbindet das Schulzentrum auf dem Kuhberg mit dem Oberen Eselsberg.

Über Klaus Eder 

Klaus Eder war im Dezember 2014 erstmals zum SWU-Geschäftsführer gewählt worden. Er übernahm seine Funktionen am 1. Juli des darauffolgenden Jahres. Er ist Allein-Geschäftsführer der SWU-Holding, zusätzlich kaufmännischer Geschäftsführer in den SWU-Tochtergesellschaften SWU Verkehr und SWU Energie. 

Klaus Eder war zuvor Geschäftsführer bei der Stadtwerk am See GmbH und Co. KG mit Sitz in Friedrichshafen und Überlingen. Er stammt aus Blaichach im Oberallgäu. Nach einer Lehre als Energie-Elektroniker studierte er Elektrotechnik an der Fachhochschule Amberg-Weiden. Zusätzlich erwarb er den Abschluss als MBA (Master of Business Administration).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Klaus Eder bleibt Geschäftsführer der Stadtwerke Ulm

Klaus Eder bleibt weitere fünf Jahre an der Spitze der Stadtwerke Ulm. In seiner bisherigen Amtszeit führte er die SWU nicht nur zurück in die schwarzen Zahlen.

Klaus Eder bleibt Geschäftsführer der SWU-Holding. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm hat den 44-jährigen Manager für weitere fünf Jahre in seinen Funktionen bestätigt. Eders aktueller Vertrag endet Mitte nächsten Jahres, die Wiederbestellung gilt bis 30. Juni 2025.

„Stadtwerke sind wieder mehr Stadt-Werke“

„Klaus Eder hat sehr erfolgreich gearbeitet. Unter seiner Mitwirkung hat sich das Unternehmen stabilisiert und mit dem Programm SWU 2025 für die Zukunft ausgerichtet. Stadtwerke sind wieder mehr Stadt-Werke. Das hilft uns, die Herausforderungen in der Daseinsvorsorge in einer Wachstumsregion zu bewältigen“, gratulierten Aufsichtsratsvorsitzender und der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch zur Wiederwahl. 

Die Restrukturierung der Stadtwerke Ulm

Diese Stabilisierung des Unternehmens zeigte sich besonders im Vergleich der Geschäftsjahre 2016 und 2017. Wurde 2016 noch ein Fehlbetrag von rund 9,6 Millionen Euro verbucht, schloss das Jahr 2017 schon mit einem Plus von rund 3,1 Millionen Euro. Zudem wurde in der vergangenen Periode Eders der samstäglich kostenlose Nahverkehr in Ulm eingeführt. Dadurch soll nicht nur der öffentliche Nahverkehr attraktiver gestaltet werden, sondern auch der Verkehr auf den Straßen entlastet werden. Doch auch im Linienverkehr gab es im vergangenen Jahr Änderungen. Erst im Dezember 2018 wurde nämlich der Neubau der Linie 2 eingeweiht. Etwa neun Kilometer ist diese Strecke lang und verbindet das Schulzentrum auf dem Kuhberg mit dem Oberen Eselsberg.

Über Klaus Eder 

Klaus Eder war im Dezember 2014 erstmals zum SWU-Geschäftsführer gewählt worden. Er übernahm seine Funktionen am 1. Juli des darauffolgenden Jahres. Er ist Allein-Geschäftsführer der SWU-Holding, zusätzlich kaufmännischer Geschäftsführer in den SWU-Tochtergesellschaften SWU Verkehr und SWU Energie. 

Klaus Eder war zuvor Geschäftsführer bei der Stadtwerk am See GmbH und Co. KG mit Sitz in Friedrichshafen und Überlingen. Er stammt aus Blaichach im Oberallgäu. Nach einer Lehre als Energie-Elektroniker studierte er Elektrotechnik an der Fachhochschule Amberg-Weiden. Zusätzlich erwarb er den Abschluss als MBA (Master of Business Administration).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben