FOCUS MONEY 2018

Baufritz ist bester Allgäuer Ausbildungsbetrieb im Baugewerbe

Die Baufritz-Azubis ziehen an einem Strang. Foto: Bau-Fritz GmbH & Co. KG
Mit einer Top-Wertung von FOCUS MONEY ist das Traditions-Unternehmen Baufritz im Wettbewerb um Nachwuchs-Talente auch in Südschwaben ganz vorne dabei. Der Holzbauer überzeugte beim Thema „Ausbildungsbetriebe“.

Immer weniger Jugendliche, immer mehr Ausbildungsplätze: Der Wettbewerb der Unternehmen um neue Auszubildende wird immer intensiver. Mit über 400.000 Betrieben in ganz Deutschland und mehreren Hundert Ausbildungsberufen haben Jugendliche die Qual der Wahl. Eine von FOCUS MONEY beauftragte Studie mit dem Titel „Die besten Ausbildungsbetriebe“ soll Orientierung schaffen.

Deutschlandweit auf Platz sechs

Im Ranking des Magazins hat das Allgäuer Holzhausbau-Unternehmen Baufritz in der Branche „Baugewerbe“ mit 84,2 von 100 Punkten deutschlandweit den sechsten Platz erzielt. In Südschwaben und im Allgäu liegt das traditionsreiche Familien-Unternehmen sogar an erster Stelle. Für die wissenschaftlich begleitete Studie wurden 20.000 der mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland befragt. Die Ausbildungsqualität wurde zum Beispiel mit Kriterien wie Ausbildungserfolg, Ausbildungsquote und Ausbildungsvergütung bewertet.

Erneute Bestätigung für mitarbeiterfreundliche Unternehmensphilosophie

Durch diese Platzierung kann sich Baufritz in der mitarbeiterfreundlichen Ausrichtung seines Unternehmens bestätigt fühlen. Mit derzeit knapp 50 Azubis in unterschiedlichen Bereichen wie Zimmerer, Industriekaufmann, Bauzeichner, Fachinformatiker oder Vorpraktikant zum Erzieher sorgt das Unternehmen seit vielen Jahrzehnten für eigenen Nachwuchs. Mit einer stolzen Übernahmequote von 98 Prozent können die Azubis zudem nahezu sicher mit einer Weiterbeschäftigung rechnen. Die Jugendlichen werden außerdem unter anderem mit jährlichen Azubi-Workshops, regelmäßigen Lernstunden und Jahreszielgespräche gezielt gefördert und betreut. Ein weiteres Highlight ist ein Azubi-Austausch mit norwegischen Azubi-Zimmerern. Mit einem hauseigenen Kindergarten und zahlreichen Teilzeit-Stellen gilt das in der vierten Generation inhabergeführte Unternehmen zudem als äußerst familienfreundlich.

Weitere Auszeichnung: nachhaltigster Fertighausanbieter 2018

FOCUS MONEY zeichnete das Unternehmen damit nicht zu ersten Mal dieses Jahr aus: In einer bundesweiten Umfrage kürten Verbraucher Baufritz zum nachhaltigsten Unternehmen 2018. Der Allgäuer-Ökohaus-Spezialist konnte in der Kategorie „Fertighausanbieter“ als Testsieger überzeugen. Damit gilt der Ökohaus-Anbieter als nachhaltigster Fertighausanbieter 2018. Baufritz plant und erstellt jährlich rund 200 individuelle Ökohäuser nach den Wünschen der Bauherrn.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
FOCUS MONEY 2018

Baufritz ist bester Allgäuer Ausbildungsbetrieb im Baugewerbe

Die Baufritz-Azubis ziehen an einem Strang. Foto: Bau-Fritz GmbH & Co. KG
Mit einer Top-Wertung von FOCUS MONEY ist das Traditions-Unternehmen Baufritz im Wettbewerb um Nachwuchs-Talente auch in Südschwaben ganz vorne dabei. Der Holzbauer überzeugte beim Thema „Ausbildungsbetriebe“.

Immer weniger Jugendliche, immer mehr Ausbildungsplätze: Der Wettbewerb der Unternehmen um neue Auszubildende wird immer intensiver. Mit über 400.000 Betrieben in ganz Deutschland und mehreren Hundert Ausbildungsberufen haben Jugendliche die Qual der Wahl. Eine von FOCUS MONEY beauftragte Studie mit dem Titel „Die besten Ausbildungsbetriebe“ soll Orientierung schaffen.

Deutschlandweit auf Platz sechs

Im Ranking des Magazins hat das Allgäuer Holzhausbau-Unternehmen Baufritz in der Branche „Baugewerbe“ mit 84,2 von 100 Punkten deutschlandweit den sechsten Platz erzielt. In Südschwaben und im Allgäu liegt das traditionsreiche Familien-Unternehmen sogar an erster Stelle. Für die wissenschaftlich begleitete Studie wurden 20.000 der mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland befragt. Die Ausbildungsqualität wurde zum Beispiel mit Kriterien wie Ausbildungserfolg, Ausbildungsquote und Ausbildungsvergütung bewertet.

Erneute Bestätigung für mitarbeiterfreundliche Unternehmensphilosophie

Durch diese Platzierung kann sich Baufritz in der mitarbeiterfreundlichen Ausrichtung seines Unternehmens bestätigt fühlen. Mit derzeit knapp 50 Azubis in unterschiedlichen Bereichen wie Zimmerer, Industriekaufmann, Bauzeichner, Fachinformatiker oder Vorpraktikant zum Erzieher sorgt das Unternehmen seit vielen Jahrzehnten für eigenen Nachwuchs. Mit einer stolzen Übernahmequote von 98 Prozent können die Azubis zudem nahezu sicher mit einer Weiterbeschäftigung rechnen. Die Jugendlichen werden außerdem unter anderem mit jährlichen Azubi-Workshops, regelmäßigen Lernstunden und Jahreszielgespräche gezielt gefördert und betreut. Ein weiteres Highlight ist ein Azubi-Austausch mit norwegischen Azubi-Zimmerern. Mit einem hauseigenen Kindergarten und zahlreichen Teilzeit-Stellen gilt das in der vierten Generation inhabergeführte Unternehmen zudem als äußerst familienfreundlich.

Weitere Auszeichnung: nachhaltigster Fertighausanbieter 2018

FOCUS MONEY zeichnete das Unternehmen damit nicht zu ersten Mal dieses Jahr aus: In einer bundesweiten Umfrage kürten Verbraucher Baufritz zum nachhaltigsten Unternehmen 2018. Der Allgäuer-Ökohaus-Spezialist konnte in der Kategorie „Fertighausanbieter“ als Testsieger überzeugen. Damit gilt der Ökohaus-Anbieter als nachhaltigster Fertighausanbieter 2018. Baufritz plant und erstellt jährlich rund 200 individuelle Ökohäuser nach den Wünschen der Bauherrn.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben