Corona-Zeiten

Vorbereitungen für virtuellen ZF-Firmenlauf Friedrichshafen laufen

Der ZF-Firmenlauf Friedrichshafen findet in diesem Jahr erneut virtuell statt. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde Ende April bekanntgegeben, wie die Vorbereitungen laufen und was genau geplant ist.

In Pandemiezeiten ist kein typischer ZF-Firmenlauf Friedrichshafen möglich. Im Rahmen der Pressekonferenz, die am Dienstag, 27. April virtuell stattfand, informierten die Organisatoren um Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der N Plus Sport GmbH zusammen mit Christoph Horn, Leiter Konzernkommunikation ZF Friedrichshafen AG, sowie Thomas Grunewald, Leiter der Abteilung Gastveranstaltungen der Messe Friedrichshafen über den aktuellen Planungsstand rund um die Veranstaltung. Der Termin wurde bereits im Januar festgelegt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Veranstalter hoffen auf Austragung auf Messegelände

Ungewiss sei nach wie vor, in welchem Rahmen das Event über die Bühne gehen könne. Genau dafür habe der Veranstalter eine Corona-Ampel entwickelt, die für alle Beteiligten Klarheit bieten soll. Dieses System beinhaltet vier Durchführungspläne für das Laufevent, die stufenweise von der üblichen Live-Durchführung vor Ort bis zu einer rein virtuellen Variante reichen. Dadurch sei heute schon sicher, der ZF-Firmenlauf Friedrichshafen wird am 1. Juli stattfinden – zumindest in einer virtuellen Variante. „Wir hoffen natürlich weiterhin auf eine Austragung auf unserem Messegelände, sollte dies jedoch nicht möglich sein, so bietet die virtuelle Austragungsvariante eine gute Möglichkeit auch weiterhin Teil des beliebten Lauf-Events in Friedrichshafen zu sein“, sagt Thomas Grunewald.

Corona-konforme Möglichkeit zum Teambuilding

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wenn die behördliche Verordnung ein gemeinsames Laufen auf der gewohnten Strecke auf dem Messegelände nicht zulässt, so könne beim virtuellen Lauf, jeder für sich alleine auf seiner Lieblingsstrecke und doch gemeinsam mit den Kollegen die fünf Kilometer absolvieren. „In Zeiten von Home-Office und Abstand halten, bietet diese Variante für Firmen eine Corona-konforme Möglichkeit zum Teambuilding und eignet sich darüber hinaus als Maßnahme im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements“, betont Ralf Niedermeier.

Um an der virtuellen Variante des ZF-Firmenlauf Friedrichshafen teilzunehmen, laden sich die Teilnehmer die kostenlose App Virace auf das Smartphone und bekommen dadurch während der persönlichen Laufrunde Sound und Moderation aufs Ohr. Zudem ermöglicht Virace den Vergleich mit den Kollegen.

Gemeinsames Lauferlebnis trotz Pandemie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die virtuelle Variante des ZF-Firmenlaufs Friedrichshafen hat im vergangenen Jahr ein gemeinsames Lauferlebnis für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht – unabhängig vom Standort. Auch in diesem Jahr werden wir beim virtuellen Lauf wieder real in Bewegung kommen“, sagt Christoph Horn, Kommunikationschef des Titelsponsors ZF. Am 2. Oktober 2020 hat der erste virtuelle ZF-Firmenlauf Friedrichshafen stattgefunden.

Pro Teilnehmer landet außerdem ein Euro im Spendentopf für regionale Projekte und den offiziellen Charity-Partner der N Plus Sport GmbH Plan International Deutschland e.V. Für alle, die als „Virtual Runner“ teilnehmen, spendet der Veranstalter fünf Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Zeiten

Vorbereitungen für virtuellen ZF-Firmenlauf Friedrichshafen laufen

Der ZF-Firmenlauf Friedrichshafen findet in diesem Jahr erneut virtuell statt. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde Ende April bekanntgegeben, wie die Vorbereitungen laufen und was genau geplant ist.

In Pandemiezeiten ist kein typischer ZF-Firmenlauf Friedrichshafen möglich. Im Rahmen der Pressekonferenz, die am Dienstag, 27. April virtuell stattfand, informierten die Organisatoren um Ralf Niedermeier, Geschäftsführer der N Plus Sport GmbH zusammen mit Christoph Horn, Leiter Konzernkommunikation ZF Friedrichshafen AG, sowie Thomas Grunewald, Leiter der Abteilung Gastveranstaltungen der Messe Friedrichshafen über den aktuellen Planungsstand rund um die Veranstaltung. Der Termin wurde bereits im Januar festgelegt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Veranstalter hoffen auf Austragung auf Messegelände

Ungewiss sei nach wie vor, in welchem Rahmen das Event über die Bühne gehen könne. Genau dafür habe der Veranstalter eine Corona-Ampel entwickelt, die für alle Beteiligten Klarheit bieten soll. Dieses System beinhaltet vier Durchführungspläne für das Laufevent, die stufenweise von der üblichen Live-Durchführung vor Ort bis zu einer rein virtuellen Variante reichen. Dadurch sei heute schon sicher, der ZF-Firmenlauf Friedrichshafen wird am 1. Juli stattfinden – zumindest in einer virtuellen Variante. „Wir hoffen natürlich weiterhin auf eine Austragung auf unserem Messegelände, sollte dies jedoch nicht möglich sein, so bietet die virtuelle Austragungsvariante eine gute Möglichkeit auch weiterhin Teil des beliebten Lauf-Events in Friedrichshafen zu sein“, sagt Thomas Grunewald.

Corona-konforme Möglichkeit zum Teambuilding

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wenn die behördliche Verordnung ein gemeinsames Laufen auf der gewohnten Strecke auf dem Messegelände nicht zulässt, so könne beim virtuellen Lauf, jeder für sich alleine auf seiner Lieblingsstrecke und doch gemeinsam mit den Kollegen die fünf Kilometer absolvieren. „In Zeiten von Home-Office und Abstand halten, bietet diese Variante für Firmen eine Corona-konforme Möglichkeit zum Teambuilding und eignet sich darüber hinaus als Maßnahme im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements“, betont Ralf Niedermeier.

Um an der virtuellen Variante des ZF-Firmenlauf Friedrichshafen teilzunehmen, laden sich die Teilnehmer die kostenlose App Virace auf das Smartphone und bekommen dadurch während der persönlichen Laufrunde Sound und Moderation aufs Ohr. Zudem ermöglicht Virace den Vergleich mit den Kollegen.

Gemeinsames Lauferlebnis trotz Pandemie

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die virtuelle Variante des ZF-Firmenlaufs Friedrichshafen hat im vergangenen Jahr ein gemeinsames Lauferlebnis für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht – unabhängig vom Standort. Auch in diesem Jahr werden wir beim virtuellen Lauf wieder real in Bewegung kommen“, sagt Christoph Horn, Kommunikationschef des Titelsponsors ZF. Am 2. Oktober 2020 hat der erste virtuelle ZF-Firmenlauf Friedrichshafen stattgefunden.

Pro Teilnehmer landet außerdem ein Euro im Spendentopf für regionale Projekte und den offiziellen Charity-Partner der N Plus Sport GmbH Plan International Deutschland e.V. Für alle, die als „Virtual Runner“ teilnehmen, spendet der Veranstalter fünf Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben