Ehrung

Friedrichshafen: Stadtwerk am See für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Das Stadtwerk am See zählt zu „Deutschlands Besten“ bei Nachhaltigkeit. Was genau das bedeutet und wie es zu dieser Auszeichnung kam.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Zeitschrift „Focus Money“ hat das Stadtwerk am See für seine nachhaltige Kommunikation ausgezeichnet. Dafür hat das Magazin gemeinsam mit dem unabhängigen „Institut für Management und Wirtschaftsforschung“ aus Hamburg die Nachhaltigkeitsreputation von über 20.000 Unternehmen untersucht. Gerade einmal sechs Prozent der analysierten Unternehmen wurden ausgezeichnet. Darunter das Stadtwerk am See, das sich nun über das Siegel „Deutschlands Beste – Nachhaltigkeit“ freuen darf.  

So kam es zu der Auszeichnung

Das Forschungsinstitut untersuchte die Online-Reputation der Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit mit Hilfe einer sogenannten Social-Listening-Analyse. Dazu haben die Prüfer 59 Millionen Nennungen in öffentlichen Internet-Quellen inklusive Social Media analysiert. Über eine Index-Skala wurden die Ergebnisse von 0 bis 100 Punkten ausgewertet. Ausgezeichnet wurden Unternehmen mit mindestens 60 Punkten. Dabei ging die Analyse querbeet durch insgesamt 333 Branchen. Das Stadtwerk am See erzielte 69,6 Punkte und zählt damit zu den 1.367 Ausgezeichneten.

Das sagt der Stadtwerk-Geschäftsführer

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In einer Pressemeldung im August heißt es: Das Stadtwerk am See kommuniziert seit Jahren sein nachhaltiges Handeln und bekräftigt andere, durch Ausschreibungen wie den Zukunftspreis, es ihm gleich zu tun. Erst zuletzt wurde der regionale Energieversorger für sein eigenes Umweltmanagement wiederholt mit dem EMAS-Zertifikat ausgezeichnet. Für Stadtwerk-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle ist klar: „Nachhaltigkeit ist für ein zukunftsorientiertes Unternehmen wie das Stadtwerk am See mehr als nur ein Hygienefaktor“. Er freut sich über die „tolle Auszeichnung und Bestätigung“ für das Stadtwerk: „Wir engagieren uns auf vielen Ebenen. Treten für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen ein, leben Klimaschutz und stehen für soziale Verantwortung.“ Das nächste Ziel des Energieversorgers: Klimaneutralität. Die Auszeichnung als „Deutschlands Beste – Nachhaltigkeit“ gibt da „noch mehr Rückenwind“, so Bürkle.

Diesen Rekord hat das Stadtwerk am See im Juni aufgestellt

So viel Strom „getankt“ wurde noch nie. Knapp 35.000 Kilowattstunden Strom luden Fahrer von E-Fahrzeugen im April an vom Stadtwerk betriebenen E-Ladepunkten. „Ein neuer Rekord – aber nicht der erste“, sagt Ladeinfrastruktur-Projektingenieur Philipp Hermann und fügt an: „In den vergangenen Monaten beobachten wir eine kontinuierliche Steigerung der abgegebenen Energiemenge an unseren Ladepunkten. Kurzum: Jeder Monat übertrifft den jeweils vorherigen.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ehrung

Friedrichshafen: Stadtwerk am See für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Das Stadtwerk am See zählt zu „Deutschlands Besten“ bei Nachhaltigkeit. Was genau das bedeutet und wie es zu dieser Auszeichnung kam.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Zeitschrift „Focus Money“ hat das Stadtwerk am See für seine nachhaltige Kommunikation ausgezeichnet. Dafür hat das Magazin gemeinsam mit dem unabhängigen „Institut für Management und Wirtschaftsforschung“ aus Hamburg die Nachhaltigkeitsreputation von über 20.000 Unternehmen untersucht. Gerade einmal sechs Prozent der analysierten Unternehmen wurden ausgezeichnet. Darunter das Stadtwerk am See, das sich nun über das Siegel „Deutschlands Beste – Nachhaltigkeit“ freuen darf.  

So kam es zu der Auszeichnung

Das Forschungsinstitut untersuchte die Online-Reputation der Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit mit Hilfe einer sogenannten Social-Listening-Analyse. Dazu haben die Prüfer 59 Millionen Nennungen in öffentlichen Internet-Quellen inklusive Social Media analysiert. Über eine Index-Skala wurden die Ergebnisse von 0 bis 100 Punkten ausgewertet. Ausgezeichnet wurden Unternehmen mit mindestens 60 Punkten. Dabei ging die Analyse querbeet durch insgesamt 333 Branchen. Das Stadtwerk am See erzielte 69,6 Punkte und zählt damit zu den 1.367 Ausgezeichneten.

Das sagt der Stadtwerk-Geschäftsführer

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In einer Pressemeldung im August heißt es: Das Stadtwerk am See kommuniziert seit Jahren sein nachhaltiges Handeln und bekräftigt andere, durch Ausschreibungen wie den Zukunftspreis, es ihm gleich zu tun. Erst zuletzt wurde der regionale Energieversorger für sein eigenes Umweltmanagement wiederholt mit dem EMAS-Zertifikat ausgezeichnet. Für Stadtwerk-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle ist klar: „Nachhaltigkeit ist für ein zukunftsorientiertes Unternehmen wie das Stadtwerk am See mehr als nur ein Hygienefaktor“. Er freut sich über die „tolle Auszeichnung und Bestätigung“ für das Stadtwerk: „Wir engagieren uns auf vielen Ebenen. Treten für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen ein, leben Klimaschutz und stehen für soziale Verantwortung.“ Das nächste Ziel des Energieversorgers: Klimaneutralität. Die Auszeichnung als „Deutschlands Beste – Nachhaltigkeit“ gibt da „noch mehr Rückenwind“, so Bürkle.

Diesen Rekord hat das Stadtwerk am See im Juni aufgestellt

So viel Strom „getankt“ wurde noch nie. Knapp 35.000 Kilowattstunden Strom luden Fahrer von E-Fahrzeugen im April an vom Stadtwerk betriebenen E-Ladepunkten. „Ein neuer Rekord – aber nicht der erste“, sagt Ladeinfrastruktur-Projektingenieur Philipp Hermann und fügt an: „In den vergangenen Monaten beobachten wir eine kontinuierliche Steigerung der abgegebenen Energiemenge an unseren Ladepunkten. Kurzum: Jeder Monat übertrifft den jeweils vorherigen.“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben