Frühjahrsmesse 2019

Friedrichshafen: IBO feiert 70-jähriges Jubiläum

Seit Mittwoch, den 20.03.2019 findet die Frühjahrmesse in Friedrichshafen erneut statt. Schon am ersten Öffnungstag war der Andrang groß. Die Messe will auch in diesem Jahr neue Akzente setzen.

Bereits zum 70. Mal findet die Friedrichshafener Frühjahrsmesse IBO statt. Die IBO und ihre Schwestermessen „Urlaub Freizeit Reisen“, „Garten & Ambiente Bodensee“ und „Neues BauEn“ haben noch bis Sonntag, den 24. März 2019 geöffnet. Auf der IBO feiert außerdem der Digitale Zukunftsraum Premiere. Hier erhalten Besucher zum ersten Mal Einblicke in die Welt von Robotic, 3D Scan und 3D Print. Auch Influencer-Workshops für jüngere Besucher sind Bestandteil des diesjährigen Besucher-Programms.

„Wir wollen einen echten Mehrwert für junge Besucher bieten“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum Jubiläum wurde auch ein Riesenrad organisiert. „Dies ist auch eine Premiere“, freut sich Projektleiter Rolf Hofer. Die diesjährige IBO will den Blick für neue Dimensionen öffnen: „Digitaler Zukunftsraum“ ist das Schlagwort, mit dem vor allem junge Besucher angesprochen werden sollen. „Wir wollen einen echten Mehrwert für junge Besucher bieten“, betont IBO-Projektleiter Rolf Hofer, der ganz bewusst in der realen Halle einen virtuellen Raum bietet. Ein digitales Projekt zum Anfassen sozusagen.

20 Stationen im Digitalen Zukunftsraum laden zu Versuchen ein

Der „Digitale Zukunftsraum“ bietet den Platz, an dem sich die Besucher mit neuen Technologien auseinandersetzen und an Influencer-Workshops teilnehmen können. Die Experten des Digitalen Zukunftszentrums Allgäu-Oberschwaben und der Agentur Philoneos wollen die digitale Welt in insgesamt 20 Stationen vermitteln. 

Ausstellung für nachhaltige Mobilität

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auf der Ausstellung für nachhaltige Mobilität „e-Mobility-World“ präsentieren namhafte Aussteller wie Nissan, Smart, Jaguar, Mitsubishi oder Tesla ihre aktuellen Modelle. Außerdem können sich die Besucher über Energieversorgung, Solartechnik, Stromtankstellen, Ladesäulen und Batterietechnik informieren. Zum elften Mal bietet die e-Mobility-World eine Plattform für den Austausch von Ideen sowie Teststrecken, auf denen die Besucher E-Bikes oder Scooter probeweise fahren können. Der ‚eMobility World-Workshop‘ der ZF Friedrichshafen AG am Messe-Freitag informiert über Vorgehensweisen bei einem Unfall mit alternativen Antrieben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Frühjahrsmesse 2019

Friedrichshafen: IBO feiert 70-jähriges Jubiläum

Seit Mittwoch, den 20.03.2019 findet die Frühjahrmesse in Friedrichshafen erneut statt. Schon am ersten Öffnungstag war der Andrang groß. Die Messe will auch in diesem Jahr neue Akzente setzen.

Bereits zum 70. Mal findet die Friedrichshafener Frühjahrsmesse IBO statt. Die IBO und ihre Schwestermessen „Urlaub Freizeit Reisen“, „Garten & Ambiente Bodensee“ und „Neues BauEn“ haben noch bis Sonntag, den 24. März 2019 geöffnet. Auf der IBO feiert außerdem der Digitale Zukunftsraum Premiere. Hier erhalten Besucher zum ersten Mal Einblicke in die Welt von Robotic, 3D Scan und 3D Print. Auch Influencer-Workshops für jüngere Besucher sind Bestandteil des diesjährigen Besucher-Programms.

„Wir wollen einen echten Mehrwert für junge Besucher bieten“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zum Jubiläum wurde auch ein Riesenrad organisiert. „Dies ist auch eine Premiere“, freut sich Projektleiter Rolf Hofer. Die diesjährige IBO will den Blick für neue Dimensionen öffnen: „Digitaler Zukunftsraum“ ist das Schlagwort, mit dem vor allem junge Besucher angesprochen werden sollen. „Wir wollen einen echten Mehrwert für junge Besucher bieten“, betont IBO-Projektleiter Rolf Hofer, der ganz bewusst in der realen Halle einen virtuellen Raum bietet. Ein digitales Projekt zum Anfassen sozusagen.

20 Stationen im Digitalen Zukunftsraum laden zu Versuchen ein

Der „Digitale Zukunftsraum“ bietet den Platz, an dem sich die Besucher mit neuen Technologien auseinandersetzen und an Influencer-Workshops teilnehmen können. Die Experten des Digitalen Zukunftszentrums Allgäu-Oberschwaben und der Agentur Philoneos wollen die digitale Welt in insgesamt 20 Stationen vermitteln. 

Ausstellung für nachhaltige Mobilität

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auf der Ausstellung für nachhaltige Mobilität „e-Mobility-World“ präsentieren namhafte Aussteller wie Nissan, Smart, Jaguar, Mitsubishi oder Tesla ihre aktuellen Modelle. Außerdem können sich die Besucher über Energieversorgung, Solartechnik, Stromtankstellen, Ladesäulen und Batterietechnik informieren. Zum elften Mal bietet die e-Mobility-World eine Plattform für den Austausch von Ideen sowie Teststrecken, auf denen die Besucher E-Bikes oder Scooter probeweise fahren können. Der ‚eMobility World-Workshop‘ der ZF Friedrichshafen AG am Messe-Freitag informiert über Vorgehensweisen bei einem Unfall mit alternativen Antrieben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben