Internationale Luftfahrtmesse

Luftfahrtmesse AERO in Friedrichshafen war voller Erfolg

757 Unternehmen und rund 32.100 Besucher: Sowohl die Zahl der Aussteller, als auch die der Besucher stieg bei der 27. AERO .

Die 27. Internationale Luftfahrtmesse war bereits mit einem Aussteller-Rekord von 757 Unternehmen gestartet. Die Geschäfte in der Allgemeinen Luftfahrt sind nach Angaben vieler Aussteller gut bis sehr gut gelaufen. 32.100 Fachbesucher, damit rund drei Prozent mehr als noch im Vorjahr, kamen in den vergangenen vier Messetagen an den Bodensee.

Das ist das Fazit des AERO-Messeteams

„Mit 757 Unternehmen aus 40 Ländern war die Internationale Luftfahrtmesse am Bodensee so groß wie nie, auch die Auslandsbeteiligung war entsprechend hoch: Jeder zweite Aussteller kam aus dem Ausland. Und die Besucherzahlen sind mit 32.100 Besuchern ebenfalls höchst erfreulich.“ Messechef Klaus Wellmann, Bereichsleiter Roland Bosch und Projektleiter Tobias Bretzel können zum Abschluss der Fachmesse folglich von einem guten Gesamtergebnis sprechen.

Auf der AERO versammelten sich die wichtigsten Unternehmen der Luftfahrtbranche

Die 27. AERO verzeichnete ein Aussteller-Plus von sieben Prozent. Alle wichtigen Firmen aus der Allgemeinen Luftfahrt waren am Bodensee präsent. „Die AERO Friedrichshafen ist Europas größte Messe für die Allgemeine Luftfahrt und hinsichtlich der Innovationen und Premieren gilt der Branchentreff am Bodensee als die weltweite Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt“, so Klaus Wellmann zum Abschluss.

Gute Resonanz dank innovativem Konzept

„Wir verzeichneten eine überragende Resonanz“, so Bereichsleiter Roland Bosch. Das liegt vermutlich auch an der Fokussierung von nachhaltigen und innovativen Themen. Mit Drohnen beschäftigte sich auf der AERO auch die Polizei, die den Einsatz von unbemannten Luftfahrtsystemen seit einiger Zeit testet. Die AERO-Konferenzen, der Heli-Hangar und die E-Flight-Expo setzten ebenso fachliche Schwerpunkte.

Diese Unternehmen waren auf der AERO vertreten

Neben deutschen Unternehmen zog die Messe auch zahlreiche Unternehmen aus dem internationalen Raum an. Neben der Augsburg Air Service GmbH und dem Deutschen Hubschrauber Verband stellten so auch Cirrus Aircraft, RS Flightsystem, Flight Control and Simulation Specialist AutoFlightX, Pipistrel, Herreos Aviation und die HORTEN Aircraft GmbH aus.

Die internationale Ausrichtung der AERO spiegelt sich auch in der Kooperation mit der Messe Frankfurt South Africa. Die AERO wird so vom 4. bis zum 6. Juli 2019 am Wonderboom National Airport erneut stattfinden.  Die größte Messe für die Allgemeine Luftfahrt in Afrika soll sich auch hier einer hohen Reputation erfreuen können.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Internationale Luftfahrtmesse

Luftfahrtmesse AERO in Friedrichshafen war voller Erfolg

757 Unternehmen und rund 32.100 Besucher: Sowohl die Zahl der Aussteller, als auch die der Besucher stieg bei der 27. AERO .

Die 27. Internationale Luftfahrtmesse war bereits mit einem Aussteller-Rekord von 757 Unternehmen gestartet. Die Geschäfte in der Allgemeinen Luftfahrt sind nach Angaben vieler Aussteller gut bis sehr gut gelaufen. 32.100 Fachbesucher, damit rund drei Prozent mehr als noch im Vorjahr, kamen in den vergangenen vier Messetagen an den Bodensee.

Das ist das Fazit des AERO-Messeteams

„Mit 757 Unternehmen aus 40 Ländern war die Internationale Luftfahrtmesse am Bodensee so groß wie nie, auch die Auslandsbeteiligung war entsprechend hoch: Jeder zweite Aussteller kam aus dem Ausland. Und die Besucherzahlen sind mit 32.100 Besuchern ebenfalls höchst erfreulich.“ Messechef Klaus Wellmann, Bereichsleiter Roland Bosch und Projektleiter Tobias Bretzel können zum Abschluss der Fachmesse folglich von einem guten Gesamtergebnis sprechen.

Auf der AERO versammelten sich die wichtigsten Unternehmen der Luftfahrtbranche

Die 27. AERO verzeichnete ein Aussteller-Plus von sieben Prozent. Alle wichtigen Firmen aus der Allgemeinen Luftfahrt waren am Bodensee präsent. „Die AERO Friedrichshafen ist Europas größte Messe für die Allgemeine Luftfahrt und hinsichtlich der Innovationen und Premieren gilt der Branchentreff am Bodensee als die weltweite Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt“, so Klaus Wellmann zum Abschluss.

Gute Resonanz dank innovativem Konzept

„Wir verzeichneten eine überragende Resonanz“, so Bereichsleiter Roland Bosch. Das liegt vermutlich auch an der Fokussierung von nachhaltigen und innovativen Themen. Mit Drohnen beschäftigte sich auf der AERO auch die Polizei, die den Einsatz von unbemannten Luftfahrtsystemen seit einiger Zeit testet. Die AERO-Konferenzen, der Heli-Hangar und die E-Flight-Expo setzten ebenso fachliche Schwerpunkte.

Diese Unternehmen waren auf der AERO vertreten

Neben deutschen Unternehmen zog die Messe auch zahlreiche Unternehmen aus dem internationalen Raum an. Neben der Augsburg Air Service GmbH und dem Deutschen Hubschrauber Verband stellten so auch Cirrus Aircraft, RS Flightsystem, Flight Control and Simulation Specialist AutoFlightX, Pipistrel, Herreos Aviation und die HORTEN Aircraft GmbH aus.

Die internationale Ausrichtung der AERO spiegelt sich auch in der Kooperation mit der Messe Frankfurt South Africa. Die AERO wird so vom 4. bis zum 6. Juli 2019 am Wonderboom National Airport erneut stattfinden.  Die größte Messe für die Allgemeine Luftfahrt in Afrika soll sich auch hier einer hohen Reputation erfreuen können.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben