Messe Friedrichshafen

Coronavirus: Ersatztermin für die all about automation steht fest

Die Veranstalter der Messe Friedrichshafen haben auf Grund des Coronavirus die all about automation verschoben. Das ist der neue Termin.

Unter dem Titel „all about automation“ präsentieren Unternehmen ihre Systeme und Komponenten der Automatiktechnik. Dabei richtete sich das Angebot der Aussteller insbesondere an Spezialisten, Entscheidungsträger und Techniker. Vor allem sollen damit Unternehmen aus Bereichen wie Maschinen-, Sondermaschinen-, Anlagen- und des Fahrzeugbaus angesprochen werden. Die Messe findet dabei viermal jährlich deutschlandweit statt. 

Kurzfristige Absage 

In Friedrichshafen war die Messe diesmal auf den 4. und 5. März terminiert. Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Epidemie musste diese allerdings kurzfristig abgesagt werden. Eines der Ziele der all about automation ist es eigentlich regionalen Vertrieben und Herstellern eine Plattform zu bieten. Bei der momentan herrschenden Corona-Epidemie kann das allerdings nicht garantiert werden.

Neuer Termin im Juli

Nun steht allerdings der neue Termin fest: Am 1. und 2. Juli 2020 soll die all about automation wieder stattfindet können. Mit dem neuen Termin erhofft sich der Veranstalter der Messereihe, die untitled exhibitions GmbH, den Besuchern sowie den Ausstellern ein angenehmeres Messeerlebnis sichern zu können. Dies wäre, laut Pressemitteilung, in der durch die Ausbreitung des Coronavirus verunsicherten Situation lediglich nicht möglich gewesen. Bei der Auswahl des neuen Termins sei den Veranstaltern wichtig gewesen, einen ferien- und messefreien Zeitpunkt für das regionale Besuchereinzugsgebiet zu finden.

Diese Messen werden ebenfalls verschoben

Nicht nur die die untitled exhibitions GmbH fühlt sich dazu verpflichtet die Messe zu verschieben. In Augsburg wurden beispielsweise alle für den März terminierten Messen verschoben. Für den im Februar geplanten „Sonepar Partnertreff“ und für die ursprünglich im März terminierte „GrindTec“ gibt es dabei bereits Ersatztermine.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Messe Friedrichshafen

Coronavirus: Ersatztermin für die all about automation steht fest

Die Veranstalter der Messe Friedrichshafen haben auf Grund des Coronavirus die all about automation verschoben. Das ist der neue Termin.

Unter dem Titel „all about automation“ präsentieren Unternehmen ihre Systeme und Komponenten der Automatiktechnik. Dabei richtete sich das Angebot der Aussteller insbesondere an Spezialisten, Entscheidungsträger und Techniker. Vor allem sollen damit Unternehmen aus Bereichen wie Maschinen-, Sondermaschinen-, Anlagen- und des Fahrzeugbaus angesprochen werden. Die Messe findet dabei viermal jährlich deutschlandweit statt. 

Kurzfristige Absage 

In Friedrichshafen war die Messe diesmal auf den 4. und 5. März terminiert. Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Epidemie musste diese allerdings kurzfristig abgesagt werden. Eines der Ziele der all about automation ist es eigentlich regionalen Vertrieben und Herstellern eine Plattform zu bieten. Bei der momentan herrschenden Corona-Epidemie kann das allerdings nicht garantiert werden.

Neuer Termin im Juli

Nun steht allerdings der neue Termin fest: Am 1. und 2. Juli 2020 soll die all about automation wieder stattfindet können. Mit dem neuen Termin erhofft sich der Veranstalter der Messereihe, die untitled exhibitions GmbH, den Besuchern sowie den Ausstellern ein angenehmeres Messeerlebnis sichern zu können. Dies wäre, laut Pressemitteilung, in der durch die Ausbreitung des Coronavirus verunsicherten Situation lediglich nicht möglich gewesen. Bei der Auswahl des neuen Termins sei den Veranstaltern wichtig gewesen, einen ferien- und messefreien Zeitpunkt für das regionale Besuchereinzugsgebiet zu finden.

Diese Messen werden ebenfalls verschoben

Nicht nur die die untitled exhibitions GmbH fühlt sich dazu verpflichtet die Messe zu verschieben. In Augsburg wurden beispielsweise alle für den März terminierten Messen verschoben. Für den im Februar geplanten „Sonepar Partnertreff“ und für die ursprünglich im März terminierte „GrindTec“ gibt es dabei bereits Ersatztermine.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben