Tourismusregion hilft aus

Bad Hindelang nimmt gestrandete Center-Parcs-Urlauber auf

Die Tourismusregion Bad Hindelang im Herbst. Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner
Da der Center Parcs Park Allgäu in Leutkirch weiterhin geschlossen hat, springt nun auch die Tourismusregion Bad Hindelang ein. Urlauber können auch kurzfristig hier unterkommen.

Hoffnung für Urlauber der niederländischen Ferienpark-Kette Center Parks: Der Ferienort Bad Hindelang im Allgäu bietet Erwachsenen und Kindern ab sofort und für den Bad Hindelanger Wanderherbst „touristisches Asyl“, wie es seitens der Tourismusdirektion heißt. Für die Ferienzeit, die Familien eigentlich im neuen Freizeitpark in Leutkirch verbringen wollten, können sie Bad Hindelang unterkommen. Damit folgt der Urlaubsort dem Beispiel von Isny. Die Stadt richtete bereits Anfang Oktober eine Hilfsseite ein und vermittelte Unterkünfte.

„Zusätzlich bieten wir eindeutig die schönere Natur“

„Gerne nehmen wir kurzfristig Urlauber bei uns in Bad Hindelang auf, die auf die Schnelle keine neuen Unterkünfte finden. Bitte also nicht gleich wieder abreisen, sondern ganz bequem vom baden-württembergischen ins nahe gelegene bayerische Allgäu durchstarten und direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Bad Hindelang ist auf jeden Fall mehr als nur eine Alternative zum Park in Leutkirch, da wir mit unserem Angebot und insbesondere mit der Bad Hindelang PLUS-Gästekarte und deren 20 Gratisleistungen vor allem Familien ansprechen. Im Grunde sind wir so etwas wie ein Ferien- und Freizeitpark für Familien. Zusätzlich bieten wir eindeutig die schönere Natur“, so der Bad Hindelanger Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier.

Die touristischen Angebote

In Bad Hindelang gibt es Angebote für Bergwandern, Trekking oder Wandern mit der Familie. 300 Wanderkilometer auf ausgeschilderten Wanderwegen stehen parat. Anspruchsvolle Touren ebenso wie Familienwanderwege wie der „Schmugglersteig“, die „Steinandlerwanderung“ oder der „Jakobsweg“. Radsportler finden ebenfalls gemütliche Radtour durch die Täler oder eine anspruchsvolle Mountainbike-Tour. „In den zwei Freizeitbädern, dem Indoor-Spielplatz oder beim Bogenschießen kommen vor allem Kinder voll auf ihre Kosten“, ergänzt Anke Birle, die bei Bad Hindelang Tourismus für Marketing und Kommunikation zuständig ist.

Hintergrund: Der Park Allgäu

Der Center Parcs eröffnete seinen Park Allgäu bereits am 1. Oktober in Leutkirch. Kurz darauf reisten erste Gäste wieder ab und erhoben schwere Mängelvorwürfe. Gerade in Sozialen Netzwerken wurde der Druck auf den Betreiber groß. Center Parcs schloss schließlich den Park und gab zunächst den 22. Oktober als Wiedereröffnungstermin bekannt. Nun wird es sich wohl um den 29. Oktober handeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Tourismusregion hilft aus

Bad Hindelang nimmt gestrandete Center-Parcs-Urlauber auf

Die Tourismusregion Bad Hindelang im Herbst. Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner
Da der Center Parcs Park Allgäu in Leutkirch weiterhin geschlossen hat, springt nun auch die Tourismusregion Bad Hindelang ein. Urlauber können auch kurzfristig hier unterkommen.

Hoffnung für Urlauber der niederländischen Ferienpark-Kette Center Parks: Der Ferienort Bad Hindelang im Allgäu bietet Erwachsenen und Kindern ab sofort und für den Bad Hindelanger Wanderherbst „touristisches Asyl“, wie es seitens der Tourismusdirektion heißt. Für die Ferienzeit, die Familien eigentlich im neuen Freizeitpark in Leutkirch verbringen wollten, können sie Bad Hindelang unterkommen. Damit folgt der Urlaubsort dem Beispiel von Isny. Die Stadt richtete bereits Anfang Oktober eine Hilfsseite ein und vermittelte Unterkünfte.

„Zusätzlich bieten wir eindeutig die schönere Natur“

„Gerne nehmen wir kurzfristig Urlauber bei uns in Bad Hindelang auf, die auf die Schnelle keine neuen Unterkünfte finden. Bitte also nicht gleich wieder abreisen, sondern ganz bequem vom baden-württembergischen ins nahe gelegene bayerische Allgäu durchstarten und direkt mit uns Kontakt aufnehmen. Bad Hindelang ist auf jeden Fall mehr als nur eine Alternative zum Park in Leutkirch, da wir mit unserem Angebot und insbesondere mit der Bad Hindelang PLUS-Gästekarte und deren 20 Gratisleistungen vor allem Familien ansprechen. Im Grunde sind wir so etwas wie ein Ferien- und Freizeitpark für Familien. Zusätzlich bieten wir eindeutig die schönere Natur“, so der Bad Hindelanger Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier.

Die touristischen Angebote

In Bad Hindelang gibt es Angebote für Bergwandern, Trekking oder Wandern mit der Familie. 300 Wanderkilometer auf ausgeschilderten Wanderwegen stehen parat. Anspruchsvolle Touren ebenso wie Familienwanderwege wie der „Schmugglersteig“, die „Steinandlerwanderung“ oder der „Jakobsweg“. Radsportler finden ebenfalls gemütliche Radtour durch die Täler oder eine anspruchsvolle Mountainbike-Tour. „In den zwei Freizeitbädern, dem Indoor-Spielplatz oder beim Bogenschießen kommen vor allem Kinder voll auf ihre Kosten“, ergänzt Anke Birle, die bei Bad Hindelang Tourismus für Marketing und Kommunikation zuständig ist.

Hintergrund: Der Park Allgäu

Der Center Parcs eröffnete seinen Park Allgäu bereits am 1. Oktober in Leutkirch. Kurz darauf reisten erste Gäste wieder ab und erhoben schwere Mängelvorwürfe. Gerade in Sozialen Netzwerken wurde der Druck auf den Betreiber groß. Center Parcs schloss schließlich den Park und gab zunächst den 22. Oktober als Wiedereröffnungstermin bekannt. Nun wird es sich wohl um den 29. Oktober handeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben