Unsere größten Arbeitgeber | Teil 4

Huhtamaki: Maggi, Whiskas und Colgate werden im Allgäu verpackt

Das Ostallgäu hat eine starke Wirtschaft. Dies bezeugen große Arbeitgeber, die in der Region schon über lange Zeit erfolgreich sind. Eines dieser Unternehmen ist der Verpackungsproduzent Huhtamaki in Ronsberg. Im Interview erklärt Beate Bardewyck, Vice President „Flexible Packaging Europe“ bei Huhtamaki in Ronsberg, weshalb der Standort Ronsberg für den Mutterkonzern so attraktiv ist – und weshalb Corona zu keiner Krise im Unternehmen führte.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Knapp ein Jahr ist der erste Corona-Fall in Deutschland her. Seither hat die Krise das Land fest im Griff. Das traf auch die größten Unternehmer unserer Region. Huhtamaki ist dabei aber nicht so stark betroffen, wie andere Unternehmen. Wie kommt das?

Beate Bardewyck: Glücklicherweise ist der Standort Ronsberg nicht von einem Auftragsrückgang betroffen. Grund ist ein steigender Konsum der Endverbraucher zu Hause, sowie die Hygienevorteile von Verpackungen führten zu einer erhöhten Nachfrage. Daher musste der Standort bisher keine Kurzarbeit anmelden und kann wie gewohnt weiter produzieren.

Eine gute Nachricht also für das Unternehmen. Wie viele Mitarbeiter konnten damit wie gewohnt ihrer Tätigkeit nachgehen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als einer der größten Arbeitgeber der Region beschäftigt der Standort Ronsberg 1.185 Mitarbeiter.

Der Huhtamaki Konzern, dessen Hauptsitz in Finnland liegt, ist in drei Segmente unterteilt. Mit den Standorten Tortona in Italien und Prag bildet Ronsberg den Teil „Flexible Packaging Europe“ im Segment „Flexible Packaging. Was macht den Standort hier im Allgäu für den Konzern wertvoll?

Der Standort im Allgäu hat eine sehr lange Historie und überzeugt den Konzern seit vielen Jahrzehnten mit höchster Qualität und Serviceleistungen. Als einer der größten Standorte hat Ronsberg, auch aufgrund der Stabilität, diese wichtige Stellung im Konzern.

Wann begann die Geschichte? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Huhtamaki Konzern wurde vor gut einhundert Jahren 1920 gegründet. Der Ronsberger Standort hat aber bereits 1585 als kleine Papiermühle Erwähnung gefunden. Mit dem Erwerb der Papiermühle durch Heinrich Nicolaus und dem Beginn der Produktion des damals höchst innovativen Pergamentpapiers für Butter- und Käseverpackungen im Jahr 1886 entwickelte sich der Betrieb nach und nach vom Lieferanten für lokale Molkereibetriebe zu einem internationalen Markt- und Technologieführer für flexible Packstoffe. 1937 erfolgte die Integration des Familienbetriebes in den Unilever Konzern, der 33 Jahre später aus seinem Verpackungsbereich die 4P Verpackungsgruppe formte. Diese wurde 1992 von dem niederländischen Unternehmen Van Leer übernommen, welches 1999 schließlich mit dem Huhtamaki Konzern fusionierte.

Bedeutet der Aufwärtstrend der letzten Jahrzehnte auch einen Schub in die Investitionskraft des Standortes? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Allerdings. Die Modernisierungen des Maschinenparks und allgemeine Investitionen, wie zum Beispiel hinsichtlich der Reduzierung von Emissionen, wurden in den letzten Jahren bereits umgesetzt. Das heißt aber nicht, dass hier bereits Endstation ist. Weitere Investitionen befinden sich derzeit in der Umsetzung. Unser Fokus liegt dabei auf dem Thema Nachhaltigkeit. Unser Ziel ist es, erste Wahl unserer Kunden für nachhaltige Verpackungen zu sein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Unsere größten Arbeitgeber | Teil 4

Huhtamaki: Maggi, Whiskas und Colgate werden im Allgäu verpackt

Das Ostallgäu hat eine starke Wirtschaft. Dies bezeugen große Arbeitgeber, die in der Region schon über lange Zeit erfolgreich sind. Eines dieser Unternehmen ist der Verpackungsproduzent Huhtamaki in Ronsberg. Im Interview erklärt Beate Bardewyck, Vice President „Flexible Packaging Europe“ bei Huhtamaki in Ronsberg, weshalb der Standort Ronsberg für den Mutterkonzern so attraktiv ist – und weshalb Corona zu keiner Krise im Unternehmen führte.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Knapp ein Jahr ist der erste Corona-Fall in Deutschland her. Seither hat die Krise das Land fest im Griff. Das traf auch die größten Unternehmer unserer Region. Huhtamaki ist dabei aber nicht so stark betroffen, wie andere Unternehmen. Wie kommt das?

Beate Bardewyck: Glücklicherweise ist der Standort Ronsberg nicht von einem Auftragsrückgang betroffen. Grund ist ein steigender Konsum der Endverbraucher zu Hause, sowie die Hygienevorteile von Verpackungen führten zu einer erhöhten Nachfrage. Daher musste der Standort bisher keine Kurzarbeit anmelden und kann wie gewohnt weiter produzieren.

Eine gute Nachricht also für das Unternehmen. Wie viele Mitarbeiter konnten damit wie gewohnt ihrer Tätigkeit nachgehen?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als einer der größten Arbeitgeber der Region beschäftigt der Standort Ronsberg 1.185 Mitarbeiter.

Der Huhtamaki Konzern, dessen Hauptsitz in Finnland liegt, ist in drei Segmente unterteilt. Mit den Standorten Tortona in Italien und Prag bildet Ronsberg den Teil „Flexible Packaging Europe“ im Segment „Flexible Packaging. Was macht den Standort hier im Allgäu für den Konzern wertvoll?

Der Standort im Allgäu hat eine sehr lange Historie und überzeugt den Konzern seit vielen Jahrzehnten mit höchster Qualität und Serviceleistungen. Als einer der größten Standorte hat Ronsberg, auch aufgrund der Stabilität, diese wichtige Stellung im Konzern.

Wann begann die Geschichte? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Huhtamaki Konzern wurde vor gut einhundert Jahren 1920 gegründet. Der Ronsberger Standort hat aber bereits 1585 als kleine Papiermühle Erwähnung gefunden. Mit dem Erwerb der Papiermühle durch Heinrich Nicolaus und dem Beginn der Produktion des damals höchst innovativen Pergamentpapiers für Butter- und Käseverpackungen im Jahr 1886 entwickelte sich der Betrieb nach und nach vom Lieferanten für lokale Molkereibetriebe zu einem internationalen Markt- und Technologieführer für flexible Packstoffe. 1937 erfolgte die Integration des Familienbetriebes in den Unilever Konzern, der 33 Jahre später aus seinem Verpackungsbereich die 4P Verpackungsgruppe formte. Diese wurde 1992 von dem niederländischen Unternehmen Van Leer übernommen, welches 1999 schließlich mit dem Huhtamaki Konzern fusionierte.

Bedeutet der Aufwärtstrend der letzten Jahrzehnte auch einen Schub in die Investitionskraft des Standortes? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Allerdings. Die Modernisierungen des Maschinenparks und allgemeine Investitionen, wie zum Beispiel hinsichtlich der Reduzierung von Emissionen, wurden in den letzten Jahren bereits umgesetzt. Das heißt aber nicht, dass hier bereits Endstation ist. Weitere Investitionen befinden sich derzeit in der Umsetzung. Unser Fokus liegt dabei auf dem Thema Nachhaltigkeit. Unser Ziel ist es, erste Wahl unserer Kunden für nachhaltige Verpackungen zu sein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben