Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH

Neun Azubis starten Karriere im Kernkraftwerk Gundremmingen

Neun Azubis haben am 1. September ihre Ausbildung in Gundremmingen gestartet. Foto: Kernkraftwerk Gundremmingen

Für insgesamt neun junge Menschen fiel kürzlich mit dem Ausbildungsbeginn der Startschuss für ihre berufliche Zukunft im Kernkraftwerk Gundremmingen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Sieben von ihnen lernen direkt bei der Kernkraftwerk Gundremmingen GmbH. Zwei weitere neue Azubis sind bei der Omexom Kraftwerk Service GmbH aus Bad Friedrichshall beschäftigt. Das Unternehmen nutzt seit 2014 die Ausbildungskompetenz des Kraftwerks. Auch die Omexom-Nachwuchskräfte richten ihre Arbeitsplätze in der Ausbildungswerkstatt des Kraftwerks ein.

Die neuen Azubis starten in ihre Schulungs- und Einarbeitungsphase

„Diese Kooperation ist für beide Seiten ein Erfolg. Deshalb freuen wir uns, dass wir sie im jetzt anbrechenden Ausbildungsjahr noch ausweiten können“, erklärte Gerhard Hackel, stellvertretender technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks. Gemeinsam mit Vertretern des Betriebsrats, der Jugend- und Auszubildendenvertretung, den Ausbildern und der Omexom-Niederlassung Gundremmingen begrüßte er am Morgen des 1. September die neuen Mitarbeiter. In den darauffolgenden Wochen steht für die jungen Menschen zunächst eine umfassende Schulungs- und Einarbeitungsphase auf dem Programm.

Über die neuen Azubis

Die neun Azubis lernen die Berufe Industriemechaniker, Koch und Elektroniker für Betriebstechnik. Julian Koch aus Giengen an der Brenz, Sandro Brandmaier aus Burgau, Jonas Häbich aus Gundelfingen und Johannes Timschin aus Dillingen starteten ihre Ausbildung zum Industriemechaniker. Tina Säurig aus Nattheim erlernt den Beruf der Köchin. Florian Lulaj aus Holzheim, Felix Miller aus Münsterhausen sowie die beiden Omexom-Mitarbeiter Janine Hensel aus Günzburg und David Löffler aus Dillingen werden zu Elektronikern für Betriebstechnik ausgebildet.

Kraftwerk verabschiedet sechs Absolventen

Auch im nächsten Jahr bildet das Kernkraftwerk wieder Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik und Köche aus. Interessierte können sich noch bis zum 30. September 2016 bewerben. Erst im letzten Monat haben wieder sechs Azubis ihre Berufsausbildung im Kernkraftwerk Gundremmingen erfolgreich beendet. Lisa-Marie Vogg hat die Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen, Lorenz Lutmayr die Ausbildung zum Koch, Stefan Jäger ist Informatikkaufmann und Simon Hartmann Fachkraft für Lagerlogistik. Stefan Kiehbacher und Andreas Rosner haben ihre Prüfungen als Elektroniker für Betriebstechnik erfolgreich abgelegt. Vier der sechs Auszubildenden werden in den kommenden Jahren weiter im Kernkraftwerk tätig sein, zwei hingegen möchten sich an der Berufsoberschule für ein Studium qualifizieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben