Personalie

Al-Ko aus Kötz stellt neuen Senior Vice President vor

Die bayerisch-schwäbische AL-KO Vehicle Technology am Standort Kötz hat einen neuen Senior Vice President für Vertrieb und Marketing vorgestellt. Um wen es sich hierbei handelt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit 1. Juli 2021 ist der 44-jährige Dr. Timo Schwickart neuer Senior Vice President Sales & Marketing bei der Al-Ko Vehicle Technology Group. Er wird seinen Fokus auf die organisatorische Weiterentwicklung und Strukturierung des weltweiten Vertriebs sowie von Marketing und Produktmanagement legen.  

Marktposition soll gesichert werden

Mit der Optimierung der kunden- und leistungsorientierten Strukturen und Prozesse unterstützt Dr. Schwickart die strategischen Weichenstellungen des Unternehmens. Sein Ziel sei es, die Marktposition zu sichern und mit Weitblick auszubauen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren. Dazu gehört, das Kundenportfolio zu erweitern und die Weiterentwicklung der Produktpalette voranzutreiben.  

Mit Dr. Timo Schwickart konnte die Al-Ko Vehicle Technology Group eine sehr erfahrene Führungskraft für sich gewinnen, heißt es in einer Pressemeldung. Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Doppel-Studium zum Ingenieur und Wirtschaftsingenieur sowie anschließender Promotion sammelte er bereits umfangreiche Erfahrungen in leitenden Funktionen bei McKinsey & Company und der Hilti Deutschland AG, so Al-Ko. Und weiter erklärt das Unternehmen: durch seine Tätigkeiten im Beratungs- und Industrieumfeld sowie seine internationalen Aufenthalte verfüge Dr. Schwickart über ein Wissensspektrum, das er bei der Alko Vehicle Technology Group künftig gewinnbringend einsetzen wird.  

Deshalb verlässt der Vorgänger das Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dr. Timo Schwickart ist Nachfolger von Mirko Trefzer, der Ende Mai auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausschied. Der Vorstand der Al-Ko Vehicle Technology Group bedankt sich für sein Engagement sowie für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Al-Ko verkündet neuen Auftrag

Ende Mai wurde verkündet: Die Al-Ko Vehicle Technology Group aus der Region Günzburg hat von ABT Sportsline einen Auftrag für die Veredelung von insgesamt 500 Skoda Scala erhalten. Dabei sollen die Fahrzeuge im Montagewerk in Günzburg-Deffingen zusätzliche Design-Komponenten erhalten. Im Rahmen der Modifizierungen für das Skoda-Sondermodell werden originale Anbauteile des Skoda Scala entfernt und umgebaut. Zu den Arbeiten zählen die Umrüstung von Serienbereifung auf ABT-Bereifung inklusive Leichtmetallfelgen, der Anbau spezieller Front- und Dachkantenspoiler sowie die Montage neuer Heckschürzen und eines ABT Schaltknaufes.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Al-Ko aus Kötz stellt neuen Senior Vice President vor

Die bayerisch-schwäbische AL-KO Vehicle Technology am Standort Kötz hat einen neuen Senior Vice President für Vertrieb und Marketing vorgestellt. Um wen es sich hierbei handelt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit 1. Juli 2021 ist der 44-jährige Dr. Timo Schwickart neuer Senior Vice President Sales & Marketing bei der Al-Ko Vehicle Technology Group. Er wird seinen Fokus auf die organisatorische Weiterentwicklung und Strukturierung des weltweiten Vertriebs sowie von Marketing und Produktmanagement legen.  

Marktposition soll gesichert werden

Mit der Optimierung der kunden- und leistungsorientierten Strukturen und Prozesse unterstützt Dr. Schwickart die strategischen Weichenstellungen des Unternehmens. Sein Ziel sei es, die Marktposition zu sichern und mit Weitblick auszubauen sowie neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren. Dazu gehört, das Kundenportfolio zu erweitern und die Weiterentwicklung der Produktpalette voranzutreiben.  

Mit Dr. Timo Schwickart konnte die Al-Ko Vehicle Technology Group eine sehr erfahrene Führungskraft für sich gewinnen, heißt es in einer Pressemeldung. Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Doppel-Studium zum Ingenieur und Wirtschaftsingenieur sowie anschließender Promotion sammelte er bereits umfangreiche Erfahrungen in leitenden Funktionen bei McKinsey & Company und der Hilti Deutschland AG, so Al-Ko. Und weiter erklärt das Unternehmen: durch seine Tätigkeiten im Beratungs- und Industrieumfeld sowie seine internationalen Aufenthalte verfüge Dr. Schwickart über ein Wissensspektrum, das er bei der Alko Vehicle Technology Group künftig gewinnbringend einsetzen wird.  

Deshalb verlässt der Vorgänger das Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dr. Timo Schwickart ist Nachfolger von Mirko Trefzer, der Ende Mai auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausschied. Der Vorstand der Al-Ko Vehicle Technology Group bedankt sich für sein Engagement sowie für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Al-Ko verkündet neuen Auftrag

Ende Mai wurde verkündet: Die Al-Ko Vehicle Technology Group aus der Region Günzburg hat von ABT Sportsline einen Auftrag für die Veredelung von insgesamt 500 Skoda Scala erhalten. Dabei sollen die Fahrzeuge im Montagewerk in Günzburg-Deffingen zusätzliche Design-Komponenten erhalten. Im Rahmen der Modifizierungen für das Skoda-Sondermodell werden originale Anbauteile des Skoda Scala entfernt und umgebaut. Zu den Arbeiten zählen die Umrüstung von Serienbereifung auf ABT-Bereifung inklusive Leichtmetallfelgen, der Anbau spezieller Front- und Dachkantenspoiler sowie die Montage neuer Heckschürzen und eines ABT Schaltknaufes.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben