B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Girls‘ Day Akademie: bayme vbm und BA verzeichnen positive Bilanz
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ibw – Informationszentrale der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Girls‘ Day Akademie: bayme vbm und BA verzeichnen positive Bilanz

 Girls' Day Akademie ein voller Erfolg. Foto: Agentur für Arbeit Donauwörth

Mehr Frauen in die Technik – so lautet seit Jahren das Ziel der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber­verbände bayme vbm und der Bundesagentur für Arbeit (BA). Mit ihrem gemeinsamen Projekt Girls‘ Day Akademie Schwaben versuchen diese, junge Mädchen für eine Berufslaufbahn außerhalb des kaufmännischen und der Dienstleistung zu gewinnen. Mit Erfolg.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber­verbände bayme vbm und die Bundesagentur für Arbeit (BA) ziehen positive Bilanz: Bei der Abschlussveranstaltung ihres gemeinsamen Projekts Girls‘ Day Akademie Schwaben zeigten sich beide sehr zufrieden. Dem Ziel, mehr Mädchen und Frauen in die Branche zu ziehen, konnten sie durch diese Initiative einen Schritt näher kommen.

bayme vbm ist von der Girls‘ Day Akademie Schwaben überzeugt

„Derzeit sind rund 20 Prozent der Beschäftigten in der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie weiblich. Wir wollen, dass noch mehr Frauen den Weg in technische Berufe und damit in die bayerischen M+E Unternehmen finden. Die Girls' Day Akademie ist deshalb eine gute Initiative, um die Technikbegeisterung bei Mädchen schon in jungen Jahren zu wecken“, erklärte Dr. Christof Prechtl, Geschäftsführer Abteilung Bildung bayme vbm.

Mädchen lernen traditionsferne Berufe kennen

Erwin Siebert, stellvertretender Leiter des Bereichs „Markt und Integration Jugendliche“ der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, ergänzte: „Immer mehr Mädchen erreichen einen guten mittleren Schulabschluss beziehungsweise die Fachhochschulreife. Dies ist aber in ihrem Berufswahlverhalten häufig nicht erkennbar. Oft geprägt von den Erfahrungen und Vorstellungen der Eltern, entscheiden sie sich traditionsgemäß für kaufmännische Berufe oder Berufe im Bereich Handel und Dienstleistung. Hier setzen wir mit der Girl´s Day Akademie an. Wir bieten den Mädchen konkrete Erfahrungen in naturwissenschaftlich-technischen Berufsfeldern und können dadurch ihr Interesse in diesem Bereich wecken.“

Schulen kooperieren mit regionalen Betrieben

Die Girls‘ Day Akademie Schwaben richtet sich in jedem bayerischen Regierungsbezirk an Realschülerinnen der siebten bis zehnten Jahrgangsstufe. Diese können hier die Welt der Technik praxisnah kennenlernen. Dabei kooperieren die Schulen mit regionalen Betrieben. Ins Leben gerufen wurde das Projekt gemeinsam mit der Realschule Wertingen, der die Airbus Helicopters GmbH in Donauwörth zur Seite stand. „Das Projekt bietet Vorteile für alle: Die Schülerinnen erhalten aus erster Hand Informationen über die Ausbildung in der M+E Industrie, und die Unternehmen können sich als attraktiver Arbeitgeber gegenüber potentiellen Azubis präsentieren“, erläutert Prechtl.

Airbus Helicopters will mehr Frauen ins Unternehmen locken

Johannes Kleidorfer, Geschäftsführer der Airbus Helicopters GmbH, fügt hinzu: „Die technischen Ausbildungsberufe in der M+E Industrie bieten großartige Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für Mädchen. Airbus Helicopters hat seit Jahren stets einen hohen Anteil an Mädchen in der technischen Ausbildung und unsere Erfahrung zeigt, dass sie sowohl in der Ausbildung wie auch später im Fachbereich äußerst motiviert, engagiert und erfolgreich agieren. Unser Anliegen ist es, mit der Girls Day Akademie den Schülerinnen die verschiedenen Ausbildungsberufe bekannt zu machen und sie dafür zu begeistern. In einem berufsfeldübergreifenden Projekt fertigten die Schülerinnen bei uns ein Hubschraubermodell und hatten so die Möglichkeit in alle unsere Ausbildungsberufe hinein zu schnuppern und darüber hinaus auch zu sehen, wie diese verschiedenen Berufe in der Praxis ineinander greifen.“

Artikel zum gleichen Thema