Ukraine-Krieg

Wirtschaftsjunioren Dillingen spenden Malbücher für Geflüchtete

Der nun schon zwei Monate andauernde Krieg in der Ukraine führt zu wachsenden Flüchtlingszahlen. Auch im Landkreis Dillingen sind ukrainische Geflüchtete angekommen. Wie die Wirtschaftsjunioren diese unterstützen und was der Verein sonst für das kommende Jahr plant.

Die Wirtschaftsjunioren Dillingen haben in Zusammenarbeit mit Alexandra Bronnhuber, Integrationslotsin für Asyl/Integration im Landkreis Dillingen, überlegt, wie man hier sofort helfen kann.


Spende von Malbüchern für Kinder und Erwachsene

Heraus kam die Idee, den geflüchteten Kindern jeden Alters mit über 100 Malbüchern (auch Mandal-Malbücher für Erwachsene) und Malstiften zu Spenden, um das Erlebte kurzzeitig verdrängen zu können. Ein Dankeschön gilt den beiden lokalen Einzelhändlern Bücherei Brenner und Papier Brenner, die diesen Auftrag unterstützt haben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Das Motto des Dachverbandes: „Neustart“

Doch die Wirtschaftsjunioren haben dieses Jahr noch einiges mehr geplant. Michael Feil, Regionalsprecher der Wirtschaftsjunioren Schwaben, stellte das Motto „Neustart“ des Dachverbandes vor und motiviert die Günzburger: „Bringt die Schwabenpower auf die Straße, bleibt engagiert“. Auch Roland Kober, IHK Vizepräsident, lobt das Engagement der Günzburger und präsentierte einen Ausblick auf die Maßnahmen der IHK zu ihren Die Schwerpunktthemen Fachkräfte, Internationalisierung, Digitalisierung, Elektrifizierung, Mobilität – kurz Fidem.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Diese Projekte sind 2022 geplant

Ferdinand Birzele stellte nach erfolgreicher Wahl sein Programm 2022 vor: „Globalisierung vs. Lokalisierung“. Zusätzlich zur Standortwahl von Produktionsstätten und der Beschaffung von Rohstoffen rückt insbesondere die Logistik in den Fokus. Neben interessanten Unternehmensbesichtigungen ist auch ein Workshop mit Prof. Dr. Göbl (Hochschule Kempten) mit dem Thema „Einfluss von Corona auf globale Lieferketten“ geplant. Birzele ist ein lebendiges Netzwerk besonders wichtig. Deshalb plant er auch die Stammtische nach einem neuen Konzept und will gemeinsam mit Ressortleiter Christoph Ost die Vernetzung in die Politik vertiefen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ukraine-Krieg

Wirtschaftsjunioren Dillingen spenden Malbücher für Geflüchtete

Der nun schon zwei Monate andauernde Krieg in der Ukraine führt zu wachsenden Flüchtlingszahlen. Auch im Landkreis Dillingen sind ukrainische Geflüchtete angekommen. Wie die Wirtschaftsjunioren diese unterstützen und was der Verein sonst für das kommende Jahr plant.

Die Wirtschaftsjunioren Dillingen haben in Zusammenarbeit mit Alexandra Bronnhuber, Integrationslotsin für Asyl/Integration im Landkreis Dillingen, überlegt, wie man hier sofort helfen kann.


Spende von Malbüchern für Kinder und Erwachsene

Heraus kam die Idee, den geflüchteten Kindern jeden Alters mit über 100 Malbüchern (auch Mandal-Malbücher für Erwachsene) und Malstiften zu Spenden, um das Erlebte kurzzeitig verdrängen zu können. Ein Dankeschön gilt den beiden lokalen Einzelhändlern Bücherei Brenner und Papier Brenner, die diesen Auftrag unterstützt haben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Das Motto des Dachverbandes: „Neustart“

Doch die Wirtschaftsjunioren haben dieses Jahr noch einiges mehr geplant. Michael Feil, Regionalsprecher der Wirtschaftsjunioren Schwaben, stellte das Motto „Neustart“ des Dachverbandes vor und motiviert die Günzburger: „Bringt die Schwabenpower auf die Straße, bleibt engagiert“. Auch Roland Kober, IHK Vizepräsident, lobt das Engagement der Günzburger und präsentierte einen Ausblick auf die Maßnahmen der IHK zu ihren Die Schwerpunktthemen Fachkräfte, Internationalisierung, Digitalisierung, Elektrifizierung, Mobilität – kurz Fidem.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Diese Projekte sind 2022 geplant

Ferdinand Birzele stellte nach erfolgreicher Wahl sein Programm 2022 vor: „Globalisierung vs. Lokalisierung“. Zusätzlich zur Standortwahl von Produktionsstätten und der Beschaffung von Rohstoffen rückt insbesondere die Logistik in den Fokus. Neben interessanten Unternehmensbesichtigungen ist auch ein Workshop mit Prof. Dr. Göbl (Hochschule Kempten) mit dem Thema „Einfluss von Corona auf globale Lieferketten“ geplant. Birzele ist ein lebendiges Netzwerk besonders wichtig. Deshalb plant er auch die Stammtische nach einem neuen Konzept und will gemeinsam mit Ressortleiter Christoph Ost die Vernetzung in die Politik vertiefen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben