/ 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Innovationspreis Bayern: Dr. Bernd Vogl von Grünbeck neues Jury-Mitglied
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Innovationspreis Bayern: Dr. Bernd Vogl von Grünbeck neues Jury-Mitglied

 Dr. Bernd Vogl freut sich auf seine neue Aufgabe. Foto: Grünbeck

Im zweijährigen Rhythmus wird der Innovationspreis Bayern verliehen. Er stärkt nicht nur die ausgezeichneten Unternehmen, sondern wirkt sich auf die Wirtschaftskraft der gesamten Region aus.

Im Jahr 2012 wurde der Innovationspreis Bayern ins Leben gerufen. Er ist eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags sowie der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern. Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Bernd Vogl wurde jetzt als Mitglied in die unabhängige Jury berufen.

Grünbeck-Geschäftsführer freut sich über Jury-Teilnahme

Dr. Bernd Vogl ist auch als Bereichsleiter Produktentwicklung und Innovationsmanagement der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH tätig. Zudem ist er stellvertretender Vorsitzender des IHK-Innovationsbeirats. „Ich bin von Natur aus neugierig und interessiert an allem, was mit Neuentwicklungen zu tun hat. Deshalb freut es mich sehr, in diese Jury berufen worden zu sein und bei der Auswahl der Preisträger mit entscheiden zu können“, erklärte Dr. Bernd Vogl.

Anerkennung für herausragende innovative Leistungen

Die Vergabe des Innovationspreises Bayern erfolgt für besonders großartige innovative Leistungen. Prämiert werden Produkt- und Verfahrensinnovationen. Auch innovative technologieorientierte Dienstleistungen, die am Markt erfolgreich sind, werden ausgezeichnet. Insgesamt werden sieben  Haupt- und Sonderpreise vergeben. Dabei handelt es sich um Ehrenpreise, die finanziell nicht dotiert sind.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wirtschaftsstandort profitiert von prämierten Mittelständlern

Nicht nur ausgezeichnete Unternehmen freuen sich über den Preis – auch die einzelnen Regionen profitieren davon. In ganz Bayerisch-Schwaben gibt es zahlreiche Unternehmen, die regelmäßig für ihre Unternehmenserfolge gewürdigt werden. Dies ist ein Plus für den Wirtschaftsstandort. Denn dort, wo erfolgreiche Unternehmen Zuhause sind, siedeln sich auch andere gerne an. Deshalb sind Auszeichnungen ein wichtiger Bestandteil des Regionalmarketings in Bayerisch-Schwaben.

Unternehmen aus dem Landkreis Augsburg überzeugte 2014

Ein Beispiel für ein mit dem Innovationspreis Bayern prämiertes Unternehmen ist die Fech Fenstertechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Nordendorf. Fech Fenstertechnik wurde 2014 mit der begehrten Auszeichnung gewürdigt. Die patentiere Erfindung rund um das „Jet-System“ setzte sich damals bei der Jury durch. Die Bewerbung für den Innovationspreis Bayern ist in diesem Jahr übrigens noch bis zum 30. April 2016 möglich.

Artikel zum gleichen Thema