Folgen und Auswirkungen

So wirkt sich das Corona-Virus auf die regionale Wirtschaft aus

Das Corona-Virus wird immense Folgen für die deutsche Wirtschaft haben. Die Auswirkungen sind bereits spürbar. Welche Unterstützung es für Augsburger Unternehmen gibt.

Die Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie wachsen. „Die Augsburger Unternehmen sind verunsichert, wie es weitergeht“, berichtet Wirtschaftsreferentin und Augsburgs Zweite Bürgermeisterin Eva Weber.

Auswirkungen sind bereits spürbar

Problematisch ist es vor allem für Unternehmen, die auf Zulieferteile aus China angewiesen sind. Auch die Lieferketten nach Italien sind unterbrochen. Zudem wirkt sich das von Veranstaltungen über 1.000 Teilnehmern negativ auf den Standort aus. Vor allem die Absage der internationalen Messe GrindTec trifft Augsburg immens. Neben den Veranstaltern und Ausstellern leiden auch die Hotellerie, Gastronomie, der Einzelhandel, Messebauer sowie Taxibetreiber in der Region darunter.

Das sind die konkreten Hilfestellungen

„Wichtig ist eine Stabilisierung der Gesamtsituation auch über die aktuelle Lage hinaus“, betont Eva Weber. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg hat daher eine Hotline ab 12. März eingerichtet, um die Unternehmen bei Problemen und Fragen zu unterstützen. Ferner gibt es bereits konkrete Hilfestellungen. Der Freistaat stellt ein 100 Millionen Euro Paket zur Verfügung, um die Liquidität sicherzustellen. Kommt es in Folge des Coronavirus zu Umsatzrückgängen, können die fehlenden Zahlungseingänge durch Betriebsmittelkredite überbrückt werden. „Die Unternehmen können sich dafür an ihre Hausbank wenden. Diese bekommt die Kredite abgesichert“, erklärt Weber.

Kurzarbeitsgeld 

Erleiden Unternehmen einen vorübergehenden Auslastungsrückgang in dessen Folge die Arbeitszeit reduziert werden muss, kann bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit beantragt werden. Die Bundesregierung hat am 10. März 2020 einen Gesetzentwurf beschlossen, der den Zugang zu Kurzarbeitergeld erleichtert. Weil das neue Gesetz im Schnellverfahren verabschiedet werden soll, ist geplant, dass es noch in der ersten Aprilhälfte in Kraft treten kann. Von da an gelten die Regelungen zunächst bis Ende 2020.

Stundung der Gewerbesteuer

Eva Weber weist ebenso daraufhin, dass grundsätzlich bei besonderen wirtschaftlichen Situationen eine Stundung der Gewerbesteuerforderung möglich ist. Die Unternehmen sollen sich dazu an das Kämmerei- und Steueramt der Stadt Augsburg wenden. Alle wichtigen Kontakte für Unternehmen im Raum Augsburg bezüglich der aktuellen Situation finden Sie auf der Seite der Stadt Augsburg. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Folgen und Auswirkungen

So wirkt sich das Corona-Virus auf die regionale Wirtschaft aus

Das Corona-Virus wird immense Folgen für die deutsche Wirtschaft haben. Die Auswirkungen sind bereits spürbar. Welche Unterstützung es für Augsburger Unternehmen gibt.

Die Sorgen um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie wachsen. „Die Augsburger Unternehmen sind verunsichert, wie es weitergeht“, berichtet Wirtschaftsreferentin und Augsburgs Zweite Bürgermeisterin Eva Weber.

Auswirkungen sind bereits spürbar

Problematisch ist es vor allem für Unternehmen, die auf Zulieferteile aus China angewiesen sind. Auch die Lieferketten nach Italien sind unterbrochen. Zudem wirkt sich das von Veranstaltungen über 1.000 Teilnehmern negativ auf den Standort aus. Vor allem die Absage der internationalen Messe GrindTec trifft Augsburg immens. Neben den Veranstaltern und Ausstellern leiden auch die Hotellerie, Gastronomie, der Einzelhandel, Messebauer sowie Taxibetreiber in der Region darunter.

Das sind die konkreten Hilfestellungen

„Wichtig ist eine Stabilisierung der Gesamtsituation auch über die aktuelle Lage hinaus“, betont Eva Weber. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg hat daher eine Hotline ab 12. März eingerichtet, um die Unternehmen bei Problemen und Fragen zu unterstützen. Ferner gibt es bereits konkrete Hilfestellungen. Der Freistaat stellt ein 100 Millionen Euro Paket zur Verfügung, um die Liquidität sicherzustellen. Kommt es in Folge des Coronavirus zu Umsatzrückgängen, können die fehlenden Zahlungseingänge durch Betriebsmittelkredite überbrückt werden. „Die Unternehmen können sich dafür an ihre Hausbank wenden. Diese bekommt die Kredite abgesichert“, erklärt Weber.

Kurzarbeitsgeld 

Erleiden Unternehmen einen vorübergehenden Auslastungsrückgang in dessen Folge die Arbeitszeit reduziert werden muss, kann bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit beantragt werden. Die Bundesregierung hat am 10. März 2020 einen Gesetzentwurf beschlossen, der den Zugang zu Kurzarbeitergeld erleichtert. Weil das neue Gesetz im Schnellverfahren verabschiedet werden soll, ist geplant, dass es noch in der ersten Aprilhälfte in Kraft treten kann. Von da an gelten die Regelungen zunächst bis Ende 2020.

Stundung der Gewerbesteuer

Eva Weber weist ebenso daraufhin, dass grundsätzlich bei besonderen wirtschaftlichen Situationen eine Stundung der Gewerbesteuerforderung möglich ist. Die Unternehmen sollen sich dazu an das Kämmerei- und Steueramt der Stadt Augsburg wenden. Alle wichtigen Kontakte für Unternehmen im Raum Augsburg bezüglich der aktuellen Situation finden Sie auf der Seite der Stadt Augsburg. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben