Pandemie

So kommen Augsburger Bürger an einen digitalen Impfpass

Im Augsburger Impfzentrum werden ab Mitte Juni digitale Impfnachweise erstellt. Aber wie kommen bereits geimpfte Bürger an ihren Online-Impfpass?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bundesweit wird der digitale Impfnachweis eingeführt. Über die App: CovPass oder die Corona Warn App soll dann der Nachweis der Impfung hinterlegt werden. Neben dem weiter gültigen gelben Impfpass stehen Bürgern somit zukünftig weitere Möglichkeiten zur Verfügung, den eigenen Impfstatus anzugeben und so die damit verbundenen Erleichterungen zu erhalten.

Augsburger Impfzentrum gibt QR-Code aus

Ab Mitte Juni erhalten Personen, die über das Augsburger Impfzentrum geimpft werden, einen gültigen QR-Code mit ihrer Impfbescheinigung. Dieser QR-Code kann dann zum Beispiel über die offizielle App CovPass gescannt werden und erstellt dann den digitalen Impfpass.

Dieses Verfahren wird aktuell vom Gesundheitsministerium geprüft

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Personen, die bereits vor Einführung des digitalen Impfnachweises ihre Zweitimpfung erhalten haben, werde vom Bayerischen Gesundheitsministerium derzeit an einer Option gearbeitet. Konkret soll es über BayIMCO möglich sein, online und per Telefon die digitalen Zertifikate per Post oder Email zu erhalten. Das Verfahren ist laut Gesundheitsministerium in Programmierung und soll bis spätestens Mitte Juli abgeschlossen sein.

Digitaler Impfnachweis 

Alternativ können Bürger ab Montag, 14. Juni, über ausgewählte Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses oder den Impfbescheinigungen aus den Impfzentren einen digitalen Impfnachweis erhalten. Eine Internetseite soll künftig eine Übersicht bieten, welche Apotheken in der Nähe den digitalen Impfnachweis ausstellen.

Magnet Schultz: „Wir haben 90 Prozent der Belegschaft geimpft“

Als eines der ersten Unternehmen in Bayerisch-Schwaben hat Magnet-Schultz aus Memmingen Corona-Impfungen im Betrieb durchgeführt. Geschäftsführer Albert W. Schultz verrät im Interview, wieso gerade sein Unternehmen für das Modellprojekt ausgewählt wurde und wie der Ablauf von statten ging.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pandemie

So kommen Augsburger Bürger an einen digitalen Impfpass

Im Augsburger Impfzentrum werden ab Mitte Juni digitale Impfnachweise erstellt. Aber wie kommen bereits geimpfte Bürger an ihren Online-Impfpass?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bundesweit wird der digitale Impfnachweis eingeführt. Über die App: CovPass oder die Corona Warn App soll dann der Nachweis der Impfung hinterlegt werden. Neben dem weiter gültigen gelben Impfpass stehen Bürgern somit zukünftig weitere Möglichkeiten zur Verfügung, den eigenen Impfstatus anzugeben und so die damit verbundenen Erleichterungen zu erhalten.

Augsburger Impfzentrum gibt QR-Code aus

Ab Mitte Juni erhalten Personen, die über das Augsburger Impfzentrum geimpft werden, einen gültigen QR-Code mit ihrer Impfbescheinigung. Dieser QR-Code kann dann zum Beispiel über die offizielle App CovPass gescannt werden und erstellt dann den digitalen Impfpass.

Dieses Verfahren wird aktuell vom Gesundheitsministerium geprüft

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Personen, die bereits vor Einführung des digitalen Impfnachweises ihre Zweitimpfung erhalten haben, werde vom Bayerischen Gesundheitsministerium derzeit an einer Option gearbeitet. Konkret soll es über BayIMCO möglich sein, online und per Telefon die digitalen Zertifikate per Post oder Email zu erhalten. Das Verfahren ist laut Gesundheitsministerium in Programmierung und soll bis spätestens Mitte Juli abgeschlossen sein.

Digitaler Impfnachweis 

Alternativ können Bürger ab Montag, 14. Juni, über ausgewählte Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses oder den Impfbescheinigungen aus den Impfzentren einen digitalen Impfnachweis erhalten. Eine Internetseite soll künftig eine Übersicht bieten, welche Apotheken in der Nähe den digitalen Impfnachweis ausstellen.

Magnet Schultz: „Wir haben 90 Prozent der Belegschaft geimpft“

Als eines der ersten Unternehmen in Bayerisch-Schwaben hat Magnet-Schultz aus Memmingen Corona-Impfungen im Betrieb durchgeführt. Geschäftsführer Albert W. Schultz verrät im Interview, wieso gerade sein Unternehmen für das Modellprojekt ausgewählt wurde und wie der Ablauf von statten ging.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben