Jubiläum

So feiert die Augsburger Fuggerei ihren 500. Geburtstag

Vor 500 Jahren wurde die Fuggerei in Augsburg gegründet. Um dies zu feiern, ist dieses Jahr ein besonderer Festakt mit Ministerpräsident Markus Söder geplant. Wie ein Impuls für die nächsten Jahre gesetzt werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Als ein Impuls in die Welt für die nächsten 500 Jahre“, unter diesem Motto feiert die Fuggerei am Montag, den 23. August 2021 mit einem Festakt in den Gassen der ältesten Sozialsiedlung der Welt ihren 500. Geburtstag und würdigt die einzigartige Idee ihres Stifters Jakob Fugger. Gemeinsam mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder, dem Vorstand des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, zahlreichen geladenen Gästen und den Bewohnern der Fuggerei eröffnet die Familie Fugger das Jubiläumsjahr „Fuggerei Next 500“ und startet das Jahrhundertereignis mit einem Festakt in den Gassen der 500 Jahre alten Sozialsiedlung.  

500 Jahre Fuggerei

Globale Idee von sozialer Heimat

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jakob Fugger stiftete die Fuggerei vor 500 Jahre „in exemplum“ - als Vorbild. In seinem Stiftungsbrief vom 23. August 1521 formuliert er weitsichtige Bestimmungen, die einen zeitlosen Kern beinhalten. Hieraus hat das Fuggersche Familienseniorat eine Formel der Fuggerei abgeleitet. Dieser `Fuggerei-Code´ ist erstmals zum Jubiläum 2021 formuliert worden und lautet: „Dieser Ort ist ein kuratierter Lebensraum für die Ewigkeit. Für eine minimale spirituelle und monetäre Gegenleistung ermächtigt die Stiftung Bedürftige in der Region, ein selbstbestimmtes Leben in Würde zu führen. Das Konzept der Fuggerei setzt Maßstäbe seit 1521“.  

Neue Potenziale für die Zukunft

Der Kerngedanke der Fuggerei ist in seinem Wirken aktueller denn je, weshalb eine zeitgemäße Auslegung ein wichtiger Beitrag zur Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen sein kann. „Der Fuggerei-Code stellt einen Schlüssel dar, wie man soziale Heimat schaffen kann. Denn die Fuggerei hat von Beginn an Maßstäbe gesetzt und ist in ihrer Tradition eine soziale Innovation, die die Kraft hat, die Gesellschaft positiv zu verändern. Zugleich ist der Fuggerei-Code eine Anleitung, wie in Zukunft weitere Fuggereien – sogenannte `Fuggereien der Zukunft´ - entstehen können“, erklärt die Senioratsvorsitzende Maria Elisabeth Gräfin Thun-Fugger.

Journalisten der Tageszeitung „USA Today“ zeigten sich bereits im Jahr 2018 von der Fuggerstadt beeindruckt. Für sie ist die Stadt eine der „10 Orte, an denen Sie das Beste von Bayern erleben können“. „Wir merken an der Vielzahl der amerikanischen Touristen, die jährlich in die Fuggerei kommen, wie beliebt und bekannt das Thema Fugger und die Fuggerei als älteste Sozialsiedlung bei Amerikanern ist. Und es freut uns, dass durch die UNESCO-Bewerbung ein Synergieeffekt für die Stadt Augsburg entsteht“, so Stiftungs-Administrator Wolf-Dietrich Graf von Hundt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläum

So feiert die Augsburger Fuggerei ihren 500. Geburtstag

Vor 500 Jahren wurde die Fuggerei in Augsburg gegründet. Um dies zu feiern, ist dieses Jahr ein besonderer Festakt mit Ministerpräsident Markus Söder geplant. Wie ein Impuls für die nächsten Jahre gesetzt werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Als ein Impuls in die Welt für die nächsten 500 Jahre“, unter diesem Motto feiert die Fuggerei am Montag, den 23. August 2021 mit einem Festakt in den Gassen der ältesten Sozialsiedlung der Welt ihren 500. Geburtstag und würdigt die einzigartige Idee ihres Stifters Jakob Fugger. Gemeinsam mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder, dem Vorstand des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber, zahlreichen geladenen Gästen und den Bewohnern der Fuggerei eröffnet die Familie Fugger das Jubiläumsjahr „Fuggerei Next 500“ und startet das Jahrhundertereignis mit einem Festakt in den Gassen der 500 Jahre alten Sozialsiedlung.  

500 Jahre Fuggerei

Globale Idee von sozialer Heimat

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jakob Fugger stiftete die Fuggerei vor 500 Jahre „in exemplum“ - als Vorbild. In seinem Stiftungsbrief vom 23. August 1521 formuliert er weitsichtige Bestimmungen, die einen zeitlosen Kern beinhalten. Hieraus hat das Fuggersche Familienseniorat eine Formel der Fuggerei abgeleitet. Dieser `Fuggerei-Code´ ist erstmals zum Jubiläum 2021 formuliert worden und lautet: „Dieser Ort ist ein kuratierter Lebensraum für die Ewigkeit. Für eine minimale spirituelle und monetäre Gegenleistung ermächtigt die Stiftung Bedürftige in der Region, ein selbstbestimmtes Leben in Würde zu führen. Das Konzept der Fuggerei setzt Maßstäbe seit 1521“.  

Neue Potenziale für die Zukunft

Der Kerngedanke der Fuggerei ist in seinem Wirken aktueller denn je, weshalb eine zeitgemäße Auslegung ein wichtiger Beitrag zur Bewältigung von gesellschaftlichen Herausforderungen sein kann. „Der Fuggerei-Code stellt einen Schlüssel dar, wie man soziale Heimat schaffen kann. Denn die Fuggerei hat von Beginn an Maßstäbe gesetzt und ist in ihrer Tradition eine soziale Innovation, die die Kraft hat, die Gesellschaft positiv zu verändern. Zugleich ist der Fuggerei-Code eine Anleitung, wie in Zukunft weitere Fuggereien – sogenannte `Fuggereien der Zukunft´ - entstehen können“, erklärt die Senioratsvorsitzende Maria Elisabeth Gräfin Thun-Fugger.

Journalisten der Tageszeitung „USA Today“ zeigten sich bereits im Jahr 2018 von der Fuggerstadt beeindruckt. Für sie ist die Stadt eine der „10 Orte, an denen Sie das Beste von Bayern erleben können“. „Wir merken an der Vielzahl der amerikanischen Touristen, die jährlich in die Fuggerei kommen, wie beliebt und bekannt das Thema Fugger und die Fuggerei als älteste Sozialsiedlung bei Amerikanern ist. Und es freut uns, dass durch die UNESCO-Bewerbung ein Synergieeffekt für die Stadt Augsburg entsteht“, so Stiftungs-Administrator Wolf-Dietrich Graf von Hundt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben