Personalie

Neues Mitglied im KUKA Aufsichtsrat kommt von Midea

Veränderung im KUKA Aufsichtsrat: Hongbo (Paul) Fang hat sein Mandat niedergelegt. Er ist Vorsitzender und CEO der Midea Group, dem Mehrheitsaktionär von KUKA.

Mit dem Ausscheiden von Hongbo (Paul) Fang aus dem Aufsichtsrat bei KUKA, stößt ein neues Mitglied dazu: Dr. Chengmao Xu. Dr. Xu studierte an der Universität Wuhan in China Informatik und promovierte an der Technischen Universität München. Er arbeitete für verschiedene internationale Beratungs- und Industrieunternehmen in Deutschland und China, unter anderem Siemens, BMW und BSH. Seit 2017 leitet er bei der Midea Gruppe das Silicon Valley Emerging Technology Center und ist seit 2018 Präsident des Midea Corporate Research Center.

Führungskräfte-Wechsel bei KUKA

Seit der Übernahme durch Midea kommt es vermehrt zu Personal-Meldungen aus dem Hause des Roboter-Herstellers und Automatisierungs-Spezialisten. Ende des Jahres verließ CEO Dr. Till Reuter das Unternehmen. Eine Woche später wurde bekannt, dass vier weitere Führungskräfte KUKA verlassen: Bernd Liepert (Innovations-Chef), Silvia Buchinger (Personalchefin), Stefan Müller (Chefstratege) und Christian Tarragona (Forschung).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Neues Mitglied im KUKA Aufsichtsrat kommt von Midea

Veränderung im KUKA Aufsichtsrat: Hongbo (Paul) Fang hat sein Mandat niedergelegt. Er ist Vorsitzender und CEO der Midea Group, dem Mehrheitsaktionär von KUKA.

Mit dem Ausscheiden von Hongbo (Paul) Fang aus dem Aufsichtsrat bei KUKA, stößt ein neues Mitglied dazu: Dr. Chengmao Xu. Dr. Xu studierte an der Universität Wuhan in China Informatik und promovierte an der Technischen Universität München. Er arbeitete für verschiedene internationale Beratungs- und Industrieunternehmen in Deutschland und China, unter anderem Siemens, BMW und BSH. Seit 2017 leitet er bei der Midea Gruppe das Silicon Valley Emerging Technology Center und ist seit 2018 Präsident des Midea Corporate Research Center.

Führungskräfte-Wechsel bei KUKA

Seit der Übernahme durch Midea kommt es vermehrt zu Personal-Meldungen aus dem Hause des Roboter-Herstellers und Automatisierungs-Spezialisten. Ende des Jahres verließ CEO Dr. Till Reuter das Unternehmen. Eine Woche später wurde bekannt, dass vier weitere Führungskräfte KUKA verlassen: Bernd Liepert (Innovations-Chef), Silvia Buchinger (Personalchefin), Stefan Müller (Chefstratege) und Christian Tarragona (Forschung).

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben