B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Kohl Wasser + Wärme trotzt dem Fachkräftemangel erfolgreich
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gegen den Trend

Kohl Wasser + Wärme trotzt dem Fachkräftemangel erfolgreich

 Zehn der neuen Fachkräfte des Unternehmens 2017. Foto: Kohl Wasser+Wärme GmbH

Das Handwerk sucht händeringend nach qualifiziertem Personal, um die gute Auftragslage zu bewältigen. Der Geschäftsführer von Kohl Wasser + Wärme aus Bobingen sieht im Fachkräftemangel jedoch eine große Chance für sein Unternehmen.

Entgegen des Trends blickt der Sanitär-Heizung-Klima (SHK) Meisterbetrieb positiv in die Zukunft. „Aufträge wegen Personalmangels abzusagen gibt es bei uns nicht“, bekräftigt Geschäftsführer Albert Kohl. Dabei hatte der 1886 gegründete Sanitär- und Heizungs-Betrieb zeitweise selbst mit dem „Attraktivitätsproblem“ des Handwerks, wie Kohl es nennt, zu kämpfen. Nach einer Lösung suchte er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern.

Kohl: Chancen im Handwerk der Jugend vermitteln

13 neue Fachkräfte fand das Unternehmen 2017. Dem gingen Gespräche mit dem bestehenden Team voraus. Hier wurden die Wünsche und Ziele der Mitarbeiter aufgenommen und umgesetzt. Das Ergebnis waren verjüngte Arbeitszeitmodelle sowie modernisierte und digitalisierte Werkzeuge und Infrastruktur. „Immer mehr junge Leute denken, dass sie studieren müssen, um etwas aus ihrem Leben zu machen. Wir zeigen ihnen, dass das auch im SHK-Handwerk geht, geben ihnen Freiheiten, Verantwortung, Aufstiegschancen“, so Kohl.

„Natürlich haben uns in den letzten Jahren auch Mitarbeiter verlassen“

Neue Azubis und Fachkräfte zu finden ist jedoch nur ein Teil der aktuellen Personal-Herausforderung. Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, ist ein weiteres Zukunftsprojekt der Firma Kohl. 56 Mitarbeiter gehören derzeit zum Team, viele von ihnen haben als Lehrling begonnen und sich zum Techniker oder Meister hochgearbeitet. „Natürlich haben uns in den letzten Jahren auch Mitarbeiter verlassen“, räumt Kohl ein. „Viele davon sind aber schon nach kurzer Zeit wieder zu uns zurückgekehrt.“

Hintergrund: 15.000 unbesetzte Ausbildungsplätze

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ende vergangenen Jahres verkündete der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, dass der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel das Wachstum im Handwerk bremse. Fast jeder zweite Betrieb suche aktuell nach qualifizierten Fachkräften. Rund 15.000 Ausbildungsplätze blieben in 2017 alleine im Handwerk unbesetzt. Ein Problem, das auch Handwerksbetriebe aus Augsburg und der Region gut kennen – das aber nicht unlösbar scheint. 

Artikel zum gleichen Thema