Milch statt Roboter

Ex-KUKA-Chef Till Reuter nun im Müller-Milch Aufsichtsrat

Die Unternehmensgruppe Theo Müller bestätigt, dass der ehemalige KUKA CEO nun in ihrem Aufsichtsrat sitzt.

Milch statt Roboter heißt es künftig für Till Reuter. Der Manager war jahrelang für den Augsburger KUKA-Konzern verantwortlich. Ende letzten Jahres gab er bekannt, den Automatisierungsspezialisten zu verlassen. Nun hat er einen neuen Posten: bei der Unternehmensgruppe Theo Müller.

Ex-KUKA-Chef nun bei Lebensmittelkonzern

Die Unternehmensgruppe Theo Müller, den meisten wohl durch die „Müller-Milch“-Produktkette bekannt, bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass Till Reuter nun Teil ihres Aufsichtsrates ist. Personalien werden vom Unternehmen eigentlich nicht extern sondern nur intern kommuniziert. Genauere Angaben machte der Müller-Milch-Konzern nicht.

Till Reuter ist in der Region – und darüber hinaus – in den letzten Jahren durch die KUKA AG bekannt geworden. Zuvor beriet er als Verwaltungsratsvorsitzender der Rinvest AG die Grenzebach Maschinenbau GmbH, sich an der KUKA zu beteiligen. Über diesen Weg kam er ins Augsburger Unternehmen. Dort begleitete er viele strategische Schritte, wie auch die Übernahme durch den chinesischen Investor Midea.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Milch statt Roboter

Ex-KUKA-Chef Till Reuter nun im Müller-Milch Aufsichtsrat

Die Unternehmensgruppe Theo Müller bestätigt, dass der ehemalige KUKA CEO nun in ihrem Aufsichtsrat sitzt.

Milch statt Roboter heißt es künftig für Till Reuter. Der Manager war jahrelang für den Augsburger KUKA-Konzern verantwortlich. Ende letzten Jahres gab er bekannt, den Automatisierungsspezialisten zu verlassen. Nun hat er einen neuen Posten: bei der Unternehmensgruppe Theo Müller.

Ex-KUKA-Chef nun bei Lebensmittelkonzern

Die Unternehmensgruppe Theo Müller, den meisten wohl durch die „Müller-Milch“-Produktkette bekannt, bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass Till Reuter nun Teil ihres Aufsichtsrates ist. Personalien werden vom Unternehmen eigentlich nicht extern sondern nur intern kommuniziert. Genauere Angaben machte der Müller-Milch-Konzern nicht.

Till Reuter ist in der Region – und darüber hinaus – in den letzten Jahren durch die KUKA AG bekannt geworden. Zuvor beriet er als Verwaltungsratsvorsitzender der Rinvest AG die Grenzebach Maschinenbau GmbH, sich an der KUKA zu beteiligen. Über diesen Weg kam er ins Augsburger Unternehmen. Dort begleitete er viele strategische Schritte, wie auch die Übernahme durch den chinesischen Investor Midea.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben