Elektromobilität

Erdgas Schwaben eröffnet neue Elektrosäule in Bobingen

Gemeinsam mit Erdgas Schwaben hat die Stadt Bobingen eine neue Elektrosäule vor dem Rathaus in Betrieb genommen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft – damit sind Elektroauto-Fahrer, die an der Ladesäule von Erdgas Schwaben vor dem Rathaus in Bobingen laden, klimaneutral unterwegs. Und der Bürgerbus auch. Denn seit März hält in Bobingen der elektrische und kostenlose Bürgerbus, der Großaitingen samt seinen Ortsteilen Reinhartshofen und Hardt sowie die Gemeinden Kleinaitingen und Oberottmarshausen mit der Stadt Bobingen verbindet. Im Juli übergaben Klaus Förster, Erster Bürgermeister der Stadt Bobingen, und Markus Last, Sprecher der Geschäftsführung erdgas schwaben, die Ladestation offiziell an die Bürger.

Das sagt der Bürgermeister zur neuen Säule

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die neue Elektroladestation mit zwei Ladepunkten im Zentrum der Stadt ist für Bobingen ein weiterer Baustein für die Mobilität von morgen: im Rathaus den neuen Personalausweis abholen, einkaufen oder einen Kaffee trinken gehen – und am Ende mit dem geladenen Elektroauto wieder nachhause fahren. „Ich freue mich sehr, dass wir durch das Engagement des Energieteams der Stadt Bobingen die öffentliche, umweltfreundliche Lade-Infrastruktur vorantreiben und zugleich das innovative Konzept des Bürgerbusses unterstützen können - bürgerfreundlich und klimaschonend“, so Erster Bürgermeister Klaus Förster. „Als Energieversorger kommt uns eine besondere Verantwortung zu“, sagte Markus Last. „Gemeinsam mit den Kommunen in unserer Region sorgen wir dafür, dass das Netz an Elektroladestationen dichter und nachhaltige Mobilität alltagstauglich wird.“

Erdgas Schwaben hat neuen Vertrag im Unterallgäu unterzeichnet

In Zukunft ist Erdgas Schwaben mit der 100 prozentigen Tochter Schwaben Netz für Planung, Bau und Betrieb der Gasnetze in der Marktgemeinde Pfaffenhausen im Unterallgäu verantwortlich. Im Juni unterzeichneten Franz Renftle, Erster Bürgermeister in Pfaffenhausen, und Uwe Sommer, Prokurist von Schwaben Netz, den Wegenutzungsvertrag offiziell im Rathaus der Gemeinde. Der Vertrag läuft bis 2042. „Wir schauen nach vorne: Eine nachhaltige Energieversorgung ist die Grundlage für langfristige Planungsmöglichkeiten“, sagte Bürgermeister Renftle bei der Vertragsunterzeichnung. „Das gilt für Gewerbetreibende ebenso wie für die Familien, die in unserer Gemeinde leben. Mit der Entscheidung für den Ausbau der Gas-Infrastruktur tragen wir dazu bei, dass die Energiezukunft für Pfaffenhausen gesichert ist.“

Erdgas Schwaben verlängert den Wegenutzungsvertrag mit der Gemeinde Westendorf im Ostallgäu. Das gaben die Kommune und das Unternehmen im April bekannt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Elektromobilität

Erdgas Schwaben eröffnet neue Elektrosäule in Bobingen

Gemeinsam mit Erdgas Schwaben hat die Stadt Bobingen eine neue Elektrosäule vor dem Rathaus in Betrieb genommen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft – damit sind Elektroauto-Fahrer, die an der Ladesäule von Erdgas Schwaben vor dem Rathaus in Bobingen laden, klimaneutral unterwegs. Und der Bürgerbus auch. Denn seit März hält in Bobingen der elektrische und kostenlose Bürgerbus, der Großaitingen samt seinen Ortsteilen Reinhartshofen und Hardt sowie die Gemeinden Kleinaitingen und Oberottmarshausen mit der Stadt Bobingen verbindet. Im Juli übergaben Klaus Förster, Erster Bürgermeister der Stadt Bobingen, und Markus Last, Sprecher der Geschäftsführung erdgas schwaben, die Ladestation offiziell an die Bürger.

Das sagt der Bürgermeister zur neuen Säule

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die neue Elektroladestation mit zwei Ladepunkten im Zentrum der Stadt ist für Bobingen ein weiterer Baustein für die Mobilität von morgen: im Rathaus den neuen Personalausweis abholen, einkaufen oder einen Kaffee trinken gehen – und am Ende mit dem geladenen Elektroauto wieder nachhause fahren. „Ich freue mich sehr, dass wir durch das Engagement des Energieteams der Stadt Bobingen die öffentliche, umweltfreundliche Lade-Infrastruktur vorantreiben und zugleich das innovative Konzept des Bürgerbusses unterstützen können - bürgerfreundlich und klimaschonend“, so Erster Bürgermeister Klaus Förster. „Als Energieversorger kommt uns eine besondere Verantwortung zu“, sagte Markus Last. „Gemeinsam mit den Kommunen in unserer Region sorgen wir dafür, dass das Netz an Elektroladestationen dichter und nachhaltige Mobilität alltagstauglich wird.“

Erdgas Schwaben hat neuen Vertrag im Unterallgäu unterzeichnet

In Zukunft ist Erdgas Schwaben mit der 100 prozentigen Tochter Schwaben Netz für Planung, Bau und Betrieb der Gasnetze in der Marktgemeinde Pfaffenhausen im Unterallgäu verantwortlich. Im Juni unterzeichneten Franz Renftle, Erster Bürgermeister in Pfaffenhausen, und Uwe Sommer, Prokurist von Schwaben Netz, den Wegenutzungsvertrag offiziell im Rathaus der Gemeinde. Der Vertrag läuft bis 2042. „Wir schauen nach vorne: Eine nachhaltige Energieversorgung ist die Grundlage für langfristige Planungsmöglichkeiten“, sagte Bürgermeister Renftle bei der Vertragsunterzeichnung. „Das gilt für Gewerbetreibende ebenso wie für die Familien, die in unserer Gemeinde leben. Mit der Entscheidung für den Ausbau der Gas-Infrastruktur tragen wir dazu bei, dass die Energiezukunft für Pfaffenhausen gesichert ist.“

Erdgas Schwaben verlängert den Wegenutzungsvertrag mit der Gemeinde Westendorf im Ostallgäu. Das gaben die Kommune und das Unternehmen im April bekannt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben