Stadt Augsburg

Die Dult: Publikumsmagnet seit über 1.000 Jahren

Die Dult kommt wieder zu Ostern. Foto: Stadt Augsburg

Als ältester Jahrmarkt Augsburgs ist die Dult ein Publikumsmagnet mit Tradition. Erstmals erwähnt im Jahr 967 lockt der Markt zweimal im Jahr Menschen in die Fuggerstadt. Vom 26. März bis 10. April 2016 finden Besucher die längste Freilufteinkaufstraße Augsburgs wieder zwischen Vogeltor und Jakobertor.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Stolze 130 Markthändler finden sich heuer auf der Frühjahrsdult in Augsburg wieder. Auf einer Strecke von gut 1.000 Meter bieten die Händler zwischen Vogeltor und Jakobertor ihre Waren an. Damit ist die Dult die längste Freiluftkaufstraße Augsburgs. Das lockt nicht nur die Fuggerstädter in die Innenstadt. Auch zahlreiche Gäste aus dem Umland werden zwischen 26. März und 10. April wieder erwartet. Eröffnet wird die 131. Georgidult durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Hohe Bewerberzahl: Dult hat hohen Stellenwert für viele Händler

Die Dult blickt auf eine lange Tradition zurück. Erstmals wurde sich als „Führnehmer Markt“ im Jahr 967 erwähnt. Seither begeistert der Markt zweimal im Jahr Groß und Klein. 215 Bewerbungen gingen dafür beim Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen ein. Der Veranstalter musste im Namen der Stadt somit 85 Absagen erteilen. Dies demonstriert, wie lukrativ die Dult für viele Anbieter ist. Viele sind bereits seit über 30 Jahren mit ihren Ständen auf Augsburgs längster Freiluftkaufstraße zu finden und begeistern über Generationen hinweg.

Buntes Warenangebot bietet wieder einige Neuheiten

Das Sortiment deckt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bereiche ab. Von Textilien über Haushaltswaren bis zu Spielzeug und Kunstgegenstände ist alles zu finden. Umfangreich wird auch wieder das kulinarische Angebot sein. Neu auf der Dult sind unter anderem Back-Bags, Antike-Uhren, Steinlampen und Holzartikel mit traditioneller Brandkunst. Zudem haben über 30 Marktkaufleute zugesagt die Kundenkarte der Stadtwerke Augsburg, die swa KAROCARD, zu akzeptieren.

Plärrer wird parallel veranstaltet

Wie üblich findet parallel zur Augsburger Frühjahrsdult auch der Osterplärrer statt. Auf dem Kleinen Exerzierplatz drehen sich vom 27. März bis 10. April wieder allerlei bunte Karussells. Auch ohne Weltneuheit rechnet das Volksfest mit über eine halbe Millionen Besucher aus Stadt und Land.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadt Augsburg

Die Dult: Publikumsmagnet seit über 1.000 Jahren

Die Dult kommt wieder zu Ostern. Foto: Stadt Augsburg

Als ältester Jahrmarkt Augsburgs ist die Dult ein Publikumsmagnet mit Tradition. Erstmals erwähnt im Jahr 967 lockt der Markt zweimal im Jahr Menschen in die Fuggerstadt. Vom 26. März bis 10. April 2016 finden Besucher die längste Freilufteinkaufstraße Augsburgs wieder zwischen Vogeltor und Jakobertor.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Stolze 130 Markthändler finden sich heuer auf der Frühjahrsdult in Augsburg wieder. Auf einer Strecke von gut 1.000 Meter bieten die Händler zwischen Vogeltor und Jakobertor ihre Waren an. Damit ist die Dult die längste Freiluftkaufstraße Augsburgs. Das lockt nicht nur die Fuggerstädter in die Innenstadt. Auch zahlreiche Gäste aus dem Umland werden zwischen 26. März und 10. April wieder erwartet. Eröffnet wird die 131. Georgidult durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Hohe Bewerberzahl: Dult hat hohen Stellenwert für viele Händler

Die Dult blickt auf eine lange Tradition zurück. Erstmals wurde sich als „Führnehmer Markt“ im Jahr 967 erwähnt. Seither begeistert der Markt zweimal im Jahr Groß und Klein. 215 Bewerbungen gingen dafür beim Amt für Verbraucherschutz und Marktwesen ein. Der Veranstalter musste im Namen der Stadt somit 85 Absagen erteilen. Dies demonstriert, wie lukrativ die Dult für viele Anbieter ist. Viele sind bereits seit über 30 Jahren mit ihren Ständen auf Augsburgs längster Freiluftkaufstraße zu finden und begeistern über Generationen hinweg.

Buntes Warenangebot bietet wieder einige Neuheiten

Das Sortiment deckt auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bereiche ab. Von Textilien über Haushaltswaren bis zu Spielzeug und Kunstgegenstände ist alles zu finden. Umfangreich wird auch wieder das kulinarische Angebot sein. Neu auf der Dult sind unter anderem Back-Bags, Antike-Uhren, Steinlampen und Holzartikel mit traditioneller Brandkunst. Zudem haben über 30 Marktkaufleute zugesagt die Kundenkarte der Stadtwerke Augsburg, die swa KAROCARD, zu akzeptieren.

Plärrer wird parallel veranstaltet

Wie üblich findet parallel zur Augsburger Frühjahrsdult auch der Osterplärrer statt. Auf dem Kleinen Exerzierplatz drehen sich vom 27. März bis 10. April wieder allerlei bunte Karussells. Auch ohne Weltneuheit rechnet das Volksfest mit über eine halbe Millionen Besucher aus Stadt und Land.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben