BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.

BVMW stärkt Mitarbeitergesundheit in Augsburger Unternehmen

Kürzlich fand der Auftakt der BVMW-Initiative "Gesunde Unternehmen Augsburg" statt. Foto: BVMW
Kürzlich fand der Auftakt der BVMW-Initiative "Gesunde Unternehmen Augsburg" statt. Foto: BVMW

Erst kürzlich lud der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) Unternehmer in den Sitzungssaal der Agentur für Arbeit Augsburg ein. Rund 40 Unternehmer und Gesundheitsexperten kamen zum Auftakt der Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg“. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Gesundheit der Mitarbeiter soll in Unternehmen mehr in den Fokus gerückt werden. Deshalb lud der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zum Auftakt der Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg" ein. Insgesamt 40 Gäste waren der Einladung gefolgt und wurden zum Thema informiert.

Betriebliches Gesundheitsmanagement soll gestärkt werden

„Die Gesundheit ihrer Mitarbeiter wird für Unternehmen immer schwieriger“, betont Reinhold Demel, Leiter der Agentur für Arbeit Augsburg bei der Auftaktveranstaltung zur Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg“. Denn mit Unterstützung des BVMW soll in den kommenden Jahren betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Augsburger Unternehmen gestärkt werden. Das ist besonders zu Zeiten des Fachkräftemangels ein wichtiges Thema, da Mitarbeiter deshalb teilweise immer länger arbeiten. So findet die Veranstaltung in „Die Zukunft wird mit den Menschen gemacht“ ein passendes Motto.

Mitarbeiter sollen gezielt zum Thema geschult werden

Rund 40 Gäste wurden auf der Veranstaltung von den Programm-Initiatoren über das Programm informiert. Beate Wassmer, Mitbegründerin von „Gesunde Unternehmen“ und BVMW Beauftragte in der Region Regensburg skizzierte die Grundstruktur ihres BMG-Models: Das Ziel sei nicht, als Experten von außen Unternehmen Maßnahmen im Rahmen des BGM anzuempfehlen. Vielmehr sollen intern Kompetenzen und Wissen aufgebaut werden. Mitarbeiter der interessierten Unternehmen sollen über einen Zeitraum von zwei Jahren in regelmäßigen Veranstaltungen trainiert werden.

Die nächste Veranstaltung der Initiative ist bereits geplant

Auch Diplom Psychologe Martin Simmel hielt einen Vortrag zum Thema Gesundheit. Dabei betonte er, dass besonders die Förderung der wesentlichen Aspekte, die Gesundheit ausmachen, der Schlüssel zur Krankheitsprävention sei. Zur Veranstaltung war auch Sportwissenschaftler und Ex-Skiprofi Florian Wiedemann gekommen. Er regte die Gäste mit einfachen aber effektiven Übungen dazu an, im Alltag öfter auf sich selbst zu fokussieren. Den Abschluss machte Rainer Ptok, Beauftragter des Verbandes in Augsburg und Koordinator von "Gesunde Unternehmen Augsburg", im Netzwerkteil der Veranstaltung. Dort lud er die Anwesenden ein, sich über ihre Erfahrungen mit dem Thema Gesundheit im Unternehmen auszutauschen. Die nächste Veranstaltung der Initiative ist bereits für den 21. Januar geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V.

BVMW stärkt Mitarbeitergesundheit in Augsburger Unternehmen

Kürzlich fand der Auftakt der BVMW-Initiative "Gesunde Unternehmen Augsburg" statt. Foto: BVMW
Kürzlich fand der Auftakt der BVMW-Initiative "Gesunde Unternehmen Augsburg" statt. Foto: BVMW

Erst kürzlich lud der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) Unternehmer in den Sitzungssaal der Agentur für Arbeit Augsburg ein. Rund 40 Unternehmer und Gesundheitsexperten kamen zum Auftakt der Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg“. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die Gesundheit der Mitarbeiter soll in Unternehmen mehr in den Fokus gerückt werden. Deshalb lud der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) zum Auftakt der Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg" ein. Insgesamt 40 Gäste waren der Einladung gefolgt und wurden zum Thema informiert.

Betriebliches Gesundheitsmanagement soll gestärkt werden

„Die Gesundheit ihrer Mitarbeiter wird für Unternehmen immer schwieriger“, betont Reinhold Demel, Leiter der Agentur für Arbeit Augsburg bei der Auftaktveranstaltung zur Initiative „Gesunde Unternehmen Augsburg“. Denn mit Unterstützung des BVMW soll in den kommenden Jahren betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Augsburger Unternehmen gestärkt werden. Das ist besonders zu Zeiten des Fachkräftemangels ein wichtiges Thema, da Mitarbeiter deshalb teilweise immer länger arbeiten. So findet die Veranstaltung in „Die Zukunft wird mit den Menschen gemacht“ ein passendes Motto.

Mitarbeiter sollen gezielt zum Thema geschult werden

Rund 40 Gäste wurden auf der Veranstaltung von den Programm-Initiatoren über das Programm informiert. Beate Wassmer, Mitbegründerin von „Gesunde Unternehmen“ und BVMW Beauftragte in der Region Regensburg skizzierte die Grundstruktur ihres BMG-Models: Das Ziel sei nicht, als Experten von außen Unternehmen Maßnahmen im Rahmen des BGM anzuempfehlen. Vielmehr sollen intern Kompetenzen und Wissen aufgebaut werden. Mitarbeiter der interessierten Unternehmen sollen über einen Zeitraum von zwei Jahren in regelmäßigen Veranstaltungen trainiert werden.

Die nächste Veranstaltung der Initiative ist bereits geplant

Auch Diplom Psychologe Martin Simmel hielt einen Vortrag zum Thema Gesundheit. Dabei betonte er, dass besonders die Förderung der wesentlichen Aspekte, die Gesundheit ausmachen, der Schlüssel zur Krankheitsprävention sei. Zur Veranstaltung war auch Sportwissenschaftler und Ex-Skiprofi Florian Wiedemann gekommen. Er regte die Gäste mit einfachen aber effektiven Übungen dazu an, im Alltag öfter auf sich selbst zu fokussieren. Den Abschluss machte Rainer Ptok, Beauftragter des Verbandes in Augsburg und Koordinator von "Gesunde Unternehmen Augsburg", im Netzwerkteil der Veranstaltung. Dort lud er die Anwesenden ein, sich über ihre Erfahrungen mit dem Thema Gesundheit im Unternehmen auszutauschen. Die nächste Veranstaltung der Initiative ist bereits für den 21. Januar geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben