Fahrbahn wird einspurig

Bürgermeister-Ackermann-Straße: Bauarbeiten gehen weiter

Auf der Bürgermeister-Ackermann-Straße wird wieder gebaut. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Seit Montag ist die Ackermann-Straße nur noch einspurig befahrbar. Auf der stark von Pendlern befahrenen Strecke kommt es deshalb zu Behinderungen und Staus.

In der Bürgermeister-Ackermann-Straße haben die Bauarbeiten wieder begonnen. Es kommt daher stadteinwärts in den nächsten Wochen zu Behinderungen. Bis zum 22. April ist die Ackermannstraße stadteinwärts auf eine Fahrspur verengt. Auch die Abfahrt in die Hessenbachstraße ist in diese Richtung nicht möglich. Stadtauswärts gibt es keine Einschränkungen.

Arbeiten werden fortgesetzt

In diesem Zeitfenster werden die Arbeiten, die mit Winterbeginn unterbrochen werden mussten, fortgesetzt und die Randbereiche der Ackermannstraße sowie die Fahrbahn bis zur Holzbachstraße fertiggestellt. Wegen der Asphaltarbeiten vor der Holzbachstraße muss die Linksabbiegerspur in die Holzbachstraße in der Woche vom 16. April für vier Tage gesperrt werden. Es ist dann in diesem Zeitraum nicht möglich, von der Ackermann-Straße kommend in diese Straße abzubiegen. Terminlich wurde diese Einschränkung so gelegt, dass sie nicht in den Zeitraum des Plärrers fällt.

Bauprojekt verzögerte sich

Damit nehmen die Bauarbeiten an der Ackermann-Straße langsam ein Ende. Im November 2017 war die Baustelle in ihre vorerst letzte, heiße Phase gestartet. Bereits zweimal hat sich der Neubau der Ackermann-Brücke durch Unfälle zeitlich verschoben. Im Mai letzten Jahres verlor ein Transporter Brückenpfeiler, die für die Baustelle in Augsburg an der Wertachbrücke / Bürgermeister-Ackermann-Straße vorgesehen waren. Im Jahr zuvor stürzte die alte Brücke teilweise ein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Fahrbahn wird einspurig

Bürgermeister-Ackermann-Straße: Bauarbeiten gehen weiter

Auf der Bürgermeister-Ackermann-Straße wird wieder gebaut. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Seit Montag ist die Ackermann-Straße nur noch einspurig befahrbar. Auf der stark von Pendlern befahrenen Strecke kommt es deshalb zu Behinderungen und Staus.

In der Bürgermeister-Ackermann-Straße haben die Bauarbeiten wieder begonnen. Es kommt daher stadteinwärts in den nächsten Wochen zu Behinderungen. Bis zum 22. April ist die Ackermannstraße stadteinwärts auf eine Fahrspur verengt. Auch die Abfahrt in die Hessenbachstraße ist in diese Richtung nicht möglich. Stadtauswärts gibt es keine Einschränkungen.

Arbeiten werden fortgesetzt

In diesem Zeitfenster werden die Arbeiten, die mit Winterbeginn unterbrochen werden mussten, fortgesetzt und die Randbereiche der Ackermannstraße sowie die Fahrbahn bis zur Holzbachstraße fertiggestellt. Wegen der Asphaltarbeiten vor der Holzbachstraße muss die Linksabbiegerspur in die Holzbachstraße in der Woche vom 16. April für vier Tage gesperrt werden. Es ist dann in diesem Zeitraum nicht möglich, von der Ackermann-Straße kommend in diese Straße abzubiegen. Terminlich wurde diese Einschränkung so gelegt, dass sie nicht in den Zeitraum des Plärrers fällt.

Bauprojekt verzögerte sich

Damit nehmen die Bauarbeiten an der Ackermann-Straße langsam ein Ende. Im November 2017 war die Baustelle in ihre vorerst letzte, heiße Phase gestartet. Bereits zweimal hat sich der Neubau der Ackermann-Brücke durch Unfälle zeitlich verschoben. Im Mai letzten Jahres verlor ein Transporter Brückenpfeiler, die für die Baustelle in Augsburg an der Wertachbrücke / Bürgermeister-Ackermann-Straße vorgesehen waren. Im Jahr zuvor stürzte die alte Brücke teilweise ein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben