Brücken-Neubau

B17: Bauarbeiten bei Königsbrunn führen zu Sperrungen

Der westliche Teil des Brückenbauwerks weicht einem Neubau. Foto: Staatliches Bauamt Augsburg
Im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn Süd wird die Fahrbahndecke erneuert. Ab Montag, 20. August kommt es daher zu Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer.

Die schadhafte Fahrbahndecke der B 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn Süd in Fahrtrichtung Landsberg wird ab Montag, 27. August, erneuert und der Oberbau verstärkt. Die Maßnahme schließt an die Fertigstellung des Brückenbauwerks an der Anschlussstelle an. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Auf- und Abfahrtsrampen in Fahrtrichtung Landsberg erneuert.

Das müssen Autofahrer beachten

Im Zuge der Maßnahme werden rund 25.000 Qaudratmeter Asphaltdecke gefräst und in mehreren Schichten neu eingebaut werden. Die Kosten von rund 1,5 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland. Die Durchführung der Arbeiten wird bei einer Länge von insgesamt 2,1 Kiloemeter rund 4 Wochen dauern. Der Verkehr wird in dieser Zeit auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, so dass für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. An der Anschlussstelle Königsbrunn Süd  ist das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Landsberg während der Bauzeit nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Anschlussstellen Oberottmarshausen und Königsbrunn Nord umgeleitet.

Brückenarbeiten dauern bis September

Die vorbereitenden Arbeiten zum Aufbau der notwendigen Baustellenverkehrsführung beginnen am kommenden Montag, den 20. August 2018. Um die verkehrlichen Auswirkungen möglichst gering zu halten, wird unter Ausnutzung des Tageslichts bis in die Abendstunden montags bis samstags gearbeitet. Die Arbeiten an der Brücke sollen voraussichtlich im September 2018 abgeschlossen sein. Für das Gesamtbauwerk ist eine Summe von 3,1 Millionen Euro veranschlagt. 

B17 Schilderbrücken gehen online

Auf der B17 tut sich noch etwas: Die Streckenbeeinflussungsanlage auf der B 17 zwischen Königsbrunn und der Eichleitnerstraße ging kürzlich in den offenen Probebetrieb. Die Anzeigequerschnitte werden dann verkehrsabhängig die Geschwindigkeit auf der B 17 regeln. Ziel der Anlage ist es, den Verkehrsfluss auf der B 17 zu verstetigen und die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Die Streckenbeeinflussungsanlage erfasst auch Umweltdaten und wird auf besondere Ereignisse wie zum Beispiel Staus oder Fahrbahnglätte hinweisen. Im Zusammenhang mit der Streckenbeeinflussungsanlage wurde bereits in 2017 ein durchgehender Verflechtungsstreifen zwischen der Messe und dem FCA Stadion gebaut. Insgesamt wurden rund 5 Millionen Euro für die Baumaßnahme investiert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Brücken-Neubau

B17: Bauarbeiten bei Königsbrunn führen zu Sperrungen

Der westliche Teil des Brückenbauwerks weicht einem Neubau. Foto: Staatliches Bauamt Augsburg
Im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn Süd wird die Fahrbahndecke erneuert. Ab Montag, 20. August kommt es daher zu Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer.

Die schadhafte Fahrbahndecke der B 17 im Bereich der Anschlussstelle Königsbrunn Süd in Fahrtrichtung Landsberg wird ab Montag, 27. August, erneuert und der Oberbau verstärkt. Die Maßnahme schließt an die Fertigstellung des Brückenbauwerks an der Anschlussstelle an. Im Zuge der Arbeiten werden auch die Auf- und Abfahrtsrampen in Fahrtrichtung Landsberg erneuert.

Das müssen Autofahrer beachten

Im Zuge der Maßnahme werden rund 25.000 Qaudratmeter Asphaltdecke gefräst und in mehreren Schichten neu eingebaut werden. Die Kosten von rund 1,5 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland. Die Durchführung der Arbeiten wird bei einer Länge von insgesamt 2,1 Kiloemeter rund 4 Wochen dauern. Der Verkehr wird in dieser Zeit auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, so dass für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht. An der Anschlussstelle Königsbrunn Süd  ist das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Landsberg während der Bauzeit nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Anschlussstellen Oberottmarshausen und Königsbrunn Nord umgeleitet.

Brückenarbeiten dauern bis September

Die vorbereitenden Arbeiten zum Aufbau der notwendigen Baustellenverkehrsführung beginnen am kommenden Montag, den 20. August 2018. Um die verkehrlichen Auswirkungen möglichst gering zu halten, wird unter Ausnutzung des Tageslichts bis in die Abendstunden montags bis samstags gearbeitet. Die Arbeiten an der Brücke sollen voraussichtlich im September 2018 abgeschlossen sein. Für das Gesamtbauwerk ist eine Summe von 3,1 Millionen Euro veranschlagt. 

B17 Schilderbrücken gehen online

Auf der B17 tut sich noch etwas: Die Streckenbeeinflussungsanlage auf der B 17 zwischen Königsbrunn und der Eichleitnerstraße ging kürzlich in den offenen Probebetrieb. Die Anzeigequerschnitte werden dann verkehrsabhängig die Geschwindigkeit auf der B 17 regeln. Ziel der Anlage ist es, den Verkehrsfluss auf der B 17 zu verstetigen und die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Die Streckenbeeinflussungsanlage erfasst auch Umweltdaten und wird auf besondere Ereignisse wie zum Beispiel Staus oder Fahrbahnglätte hinweisen. Im Zusammenhang mit der Streckenbeeinflussungsanlage wurde bereits in 2017 ein durchgehender Verflechtungsstreifen zwischen der Messe und dem FCA Stadion gebaut. Insgesamt wurden rund 5 Millionen Euro für die Baumaßnahme investiert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben