Vertragsverlängerung

Augsburger Startup Little Lunch und Develey kooperieren weiterhin

Die beiden Gründer und Geschäftsinhaber Denis und Daniel Gibisch. Foto: Little Lunch GmbH
Das Augsburger Suppen-Startup Little Lunch und die Develey Senf & Feinkost GmbH richten ihre Zusammenarbeit neu aus.

Das Traditionsunternehmen Develey aus Unterhaching wird Little Lunch weiterhin mit seinem nationalen Außendienst unterstützen. Dies wird insbesondere die Regalpflege direkt vor Ort beim Einzelhändler betreffen. Zukünftig werden die Aktivitäten des Duos weiterhin von Develey gesteuert.

Key-Account als Mittler zwischen Marketing und Vertrieb

Dabei wird sich nun auch der neu aufgestellte Inhouse-Key-Account des Startups rege beteiligen. „Wir sind Develey zu großem Dank verpflichtet. Das Unternehmen hat für unser Startup nicht nur sensationell viele Listungen generiert. Wir haben zielgerichtete Learnings erarbeitet und konnten einen eigenen schlagkräftigen Key-Account aufbauen“, kommentiert Denis Gibisch, Geschäftsführer von Little Lunch, die erfolgreiche Partnerschaft. Mit dem eigenen Key-Account kann Little Lunch Marketing und Vertrieb enger miteinander verzahnen. Die Zusammenarbeit konzentriert sich künftig auf die Manpower des nationalen Außendienstes von Develey. Hier stehen insbesondere die Umsetzungen der Marketing-Kampagnen beim Einzelhandel durch die Develey-Profis im Mittelpunkt.

„Absatzpotential steckt noch immer im Einzelhandel“

„Der Lebensmitteleinzelhandel ist nach wie vor der Kanal, in dem wir das größte Absatzpotenzial für unsere Bio-Suppen sehen. Als Startup können wir mit einem eigenen Key-Account so nah wie möglich am Kunden sein und so schnell wie möglich auf die Bedürfnisse des Handels eingehen. Hier haben wir auch personell investiert. Beim Außendienst setzen wir voll und ganz auf das starke und erfahrene Team von Develey. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Develey, die sich durch ein sehr partnerschaftliches und offenes Verhältnis auszeichnet“, ergänzt Daniel Gibisch, ebenfalls Little-Lunch-Geschäftsführer.

Develey-Partnerschaft garantiert weiteres Wachstum

Vor rund einem Jahr wurde die Kooperation von Little Lunch und der Develey Senf & Feinkost GmbH bestätigt. Damit reagierte das Augsburger Startup-Unternehmen auf über 1,5 Millionen verkaufte Suppen im Monat. Mit der Zusammenarbeit stärkten die Brüder die Firmen-Distribution und stellten die Weichen für ihr weiteres Wachstum.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Vertragsverlängerung

Augsburger Startup Little Lunch und Develey kooperieren weiterhin

Die beiden Gründer und Geschäftsinhaber Denis und Daniel Gibisch. Foto: Little Lunch GmbH
Das Augsburger Suppen-Startup Little Lunch und die Develey Senf & Feinkost GmbH richten ihre Zusammenarbeit neu aus.

Das Traditionsunternehmen Develey aus Unterhaching wird Little Lunch weiterhin mit seinem nationalen Außendienst unterstützen. Dies wird insbesondere die Regalpflege direkt vor Ort beim Einzelhändler betreffen. Zukünftig werden die Aktivitäten des Duos weiterhin von Develey gesteuert.

Key-Account als Mittler zwischen Marketing und Vertrieb

Dabei wird sich nun auch der neu aufgestellte Inhouse-Key-Account des Startups rege beteiligen. „Wir sind Develey zu großem Dank verpflichtet. Das Unternehmen hat für unser Startup nicht nur sensationell viele Listungen generiert. Wir haben zielgerichtete Learnings erarbeitet und konnten einen eigenen schlagkräftigen Key-Account aufbauen“, kommentiert Denis Gibisch, Geschäftsführer von Little Lunch, die erfolgreiche Partnerschaft. Mit dem eigenen Key-Account kann Little Lunch Marketing und Vertrieb enger miteinander verzahnen. Die Zusammenarbeit konzentriert sich künftig auf die Manpower des nationalen Außendienstes von Develey. Hier stehen insbesondere die Umsetzungen der Marketing-Kampagnen beim Einzelhandel durch die Develey-Profis im Mittelpunkt.

„Absatzpotential steckt noch immer im Einzelhandel“

„Der Lebensmitteleinzelhandel ist nach wie vor der Kanal, in dem wir das größte Absatzpotenzial für unsere Bio-Suppen sehen. Als Startup können wir mit einem eigenen Key-Account so nah wie möglich am Kunden sein und so schnell wie möglich auf die Bedürfnisse des Handels eingehen. Hier haben wir auch personell investiert. Beim Außendienst setzen wir voll und ganz auf das starke und erfahrene Team von Develey. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Develey, die sich durch ein sehr partnerschaftliches und offenes Verhältnis auszeichnet“, ergänzt Daniel Gibisch, ebenfalls Little-Lunch-Geschäftsführer.

Develey-Partnerschaft garantiert weiteres Wachstum

Vor rund einem Jahr wurde die Kooperation von Little Lunch und der Develey Senf & Feinkost GmbH bestätigt. Damit reagierte das Augsburger Startup-Unternehmen auf über 1,5 Millionen verkaufte Suppen im Monat. Mit der Zusammenarbeit stärkten die Brüder die Firmen-Distribution und stellten die Weichen für ihr weiteres Wachstum.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben