Pandemie

Augsburg macht Ergebnisse von Schnelltests digital verfügbar

Die Stadt Augsburg ist seit Mitte Mai Kooperationspartner für die digitale Schnelltestnachweise. Wie das funktionieren soll und wie sich Augsburg startklar für die Öffnungen macht.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als deutschlandweit erste Kommune bietet die Stadt Augsburg die Möglichkeit, die Ergebnisse von Corona-Schnelltests der städtischen Testzentren in die Corona-Warn-App des Bundes zu übertragen. Damit besteht für jeden die Möglichkeit, sich digital mit der Corona-Warn-App als negativ getestet auszuweisen. Ein negatives Testergebnis ist derzeit zum Beispiel für einen Frisörbesuch notwendig. In Kürze soll die Übernahme des Testergebnisses in die Corona-Warn-App auch in Schnellteststationen beauftragter Dritter funktionieren. Dort erhalten Personen nach ihrer Testung das Testergebnis größtenteils nach wie vor per E-Mail, oder in ausgedruckter Form.

OB Weber: „Ein echter Schritt nach vorne“

„Wir haben als erste kommunale Kooperationspartnerin eine Vorreiterrolle eingenommen und die Einbindung der digitalen Testnachweise in die Corona-Warn-App des Bundes umgesetzt. Dadurch vereinfachen wir den Testprozess und die Verifikation der Nachweise. Mit dem Blick auf anstehende Öffnungen ist das ein echter Schritt nach vorne für alle, die die Corona-Warn-App nutzen“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Augsburg ist startklar für Öffnungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Markus Jopp vom Amt für Digitalisierung, Organisation und Informationstechnik ergänzt: „Die Möglichkeit, das Testergebnis digital zu erhalten, gab es bei den PCR-Tests im Testzentrum an der Messe schon immer. Neu ist, dass man sich jetzt auch nach einem Schnelltest über die Corona-Warn-App als negativ getestet ausweisen kann. Zusammen mit der Luca-App, mit der man sich ganz unkompliziert in Geschäften, Lokalen, Studios und Clubs registrieren kann, sind wir in Augsburg mehr als startklar für Öffnungen.“ Alle Personen, die über kein Mobiltelefon verfügen, erhalten in den städtischen Testzentren ihre Testergebnisse wie gehabt entweder per Mail oder schriftlich ausgedruckt.

Registrierung ist notwendig

Um den Testnachweis digital zu erhalten und in die Corona-Warn-App einzuspielen, muss sich die zu testende Person im Schnelltestzentrum registrieren. Dies entweder vorab online auf der Webseite der Bäuerle Ambulanz oder vor Ort persönlich. Nach erfolgtem Test wird das Ergebnis per E-Mail übermittelt und kann dann mit wenigen Klicks in die Corona-Warn-App übertragen werden. Dort ist das Testergebnis für 48 Stunden zu sehen und dient als Nachweis eines negativen Corona-Tests. Seitens der Betreiber der Corona-Warn-App ist geplant, weitere digitale Nachweise im Corona-Kontext wie den Impfnachweis in die App zu integrieren.   

Die Stadt hat im Mai ihr Netz an Corona-Schnelltestzentren ausgebaut. Zu den bestehenden neun Anlaufstellen kommen seit Montag, 10. Mai, sieben weitere Teststationen in bürgernahen Einrichtungen dazu.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pandemie

Augsburg macht Ergebnisse von Schnelltests digital verfügbar

Die Stadt Augsburg ist seit Mitte Mai Kooperationspartner für die digitale Schnelltestnachweise. Wie das funktionieren soll und wie sich Augsburg startklar für die Öffnungen macht.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als deutschlandweit erste Kommune bietet die Stadt Augsburg die Möglichkeit, die Ergebnisse von Corona-Schnelltests der städtischen Testzentren in die Corona-Warn-App des Bundes zu übertragen. Damit besteht für jeden die Möglichkeit, sich digital mit der Corona-Warn-App als negativ getestet auszuweisen. Ein negatives Testergebnis ist derzeit zum Beispiel für einen Frisörbesuch notwendig. In Kürze soll die Übernahme des Testergebnisses in die Corona-Warn-App auch in Schnellteststationen beauftragter Dritter funktionieren. Dort erhalten Personen nach ihrer Testung das Testergebnis größtenteils nach wie vor per E-Mail, oder in ausgedruckter Form.

OB Weber: „Ein echter Schritt nach vorne“

„Wir haben als erste kommunale Kooperationspartnerin eine Vorreiterrolle eingenommen und die Einbindung der digitalen Testnachweise in die Corona-Warn-App des Bundes umgesetzt. Dadurch vereinfachen wir den Testprozess und die Verifikation der Nachweise. Mit dem Blick auf anstehende Öffnungen ist das ein echter Schritt nach vorne für alle, die die Corona-Warn-App nutzen“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber.

Augsburg ist startklar für Öffnungen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Markus Jopp vom Amt für Digitalisierung, Organisation und Informationstechnik ergänzt: „Die Möglichkeit, das Testergebnis digital zu erhalten, gab es bei den PCR-Tests im Testzentrum an der Messe schon immer. Neu ist, dass man sich jetzt auch nach einem Schnelltest über die Corona-Warn-App als negativ getestet ausweisen kann. Zusammen mit der Luca-App, mit der man sich ganz unkompliziert in Geschäften, Lokalen, Studios und Clubs registrieren kann, sind wir in Augsburg mehr als startklar für Öffnungen.“ Alle Personen, die über kein Mobiltelefon verfügen, erhalten in den städtischen Testzentren ihre Testergebnisse wie gehabt entweder per Mail oder schriftlich ausgedruckt.

Registrierung ist notwendig

Um den Testnachweis digital zu erhalten und in die Corona-Warn-App einzuspielen, muss sich die zu testende Person im Schnelltestzentrum registrieren. Dies entweder vorab online auf der Webseite der Bäuerle Ambulanz oder vor Ort persönlich. Nach erfolgtem Test wird das Ergebnis per E-Mail übermittelt und kann dann mit wenigen Klicks in die Corona-Warn-App übertragen werden. Dort ist das Testergebnis für 48 Stunden zu sehen und dient als Nachweis eines negativen Corona-Tests. Seitens der Betreiber der Corona-Warn-App ist geplant, weitere digitale Nachweise im Corona-Kontext wie den Impfnachweis in die App zu integrieren.   

Die Stadt hat im Mai ihr Netz an Corona-Schnelltestzentren ausgebaut. Zu den bestehenden neun Anlaufstellen kommen seit Montag, 10. Mai, sieben weitere Teststationen in bürgernahen Einrichtungen dazu.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben