B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburg Innovationspark: „der Konkurrenz immer einen Schritt voraus“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg

Augsburg Innovationspark: „der Konkurrenz immer einen Schritt voraus“

Am 10. Juni 2015 fand das Netzwerktreffen „Augsburg Innovationspark“ im Landratsamt Augsburg statt. Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Zum Netzwerktreffen „Augsburg Innovationspark“ fanden sich zahlreiche Interessierte am 10. Juni 2015 im Landratsamt Augsburg ein. Der Augsburg Innovationspark will Unternehmen im Bereich der Digitalisierung unterstützen. Dabei soll auch die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Augsburg gesichert werden.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Am 10. Juni lud der Landkreis Augsburg zum Netzwerktreffen „Augsburg Innovationspark“ mit Begleitausstellung ein. In seinem Grußwort erklärte Landrat Martin Sailer: „Das Augsburger Land ist wirtschaftlich gut aufgestellt.“ Der Augsburg Innovationspark und das derzeit im Bau befindliche Technologiezentrum sollen die Region wirtschaftlich weiter stärken. Auf dem 70 Hektar großen Gelände direkt neben der Universität Augsburg treffen Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Ziel ist es, dass der Wirtschaftsraum Augsburg von globalen Entwicklungen profitieren kann.

„Wir müssen um das besser sein, was wir teurer sind“

Wolfgang Hehl, Geschäftsführer der Augsburg Innovationspark GmbH, zeigte sich von dem Konzept begeistert: „Ich habe ein ganz fantastisches Gefühl bei diesem Projekt.“ Hehl erklärte weiter: „Für Produktionsunternehmen ist Innovation heutzutage besonders wichtig.“ Im Bereich der Digitalisierung befinden sich Schwabens Unternehmen auch auf internationaler Ebene im Konkurrenzkampf, vor allem mit Ländern aus Osteuropa und Asien. „Die Personalkosten bei uns sind in der Regel höher als in vielen dieser Länder. Das heißt, dass wir immer teurer produzieren. Ziel des Innovationsparks Augsburg ist es, dass schwäbische Unternehmen der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sind. Wir müssen und wollen um das besser sein, was wir teurer sind“, so Hehl.

Augsburg Innovationspark sichert Wirtschaftsstandort Augsburg

Wie schnell die Digitalisierung voranschreitet und wie komplex sie ist, verdeutlichte Hehl an einem Beispiel: „Das Wählscheibentelefon kennen Sie alle noch. Es hat insgesamt 68 Jahre lang als Kommunikationsmittel erster Wahl überdauert. Jetzt schauen Sie sich ein Samsung Galaxy S6 an: Glauben Sie, dass dieses Modell sich auch so lange behaupten kann? Das gleiche gilt für viele andere Produkte im Bereich der Digitalisierung. Wir müssen unsere Unternehmen in diesen Entwicklungsprozessen unterstützen. Dafür ist der Augsburg Innovationspark da.“

Wissen und Know-how im Süden Augsburgs geballt

Viele namhafte Einrichtungen haben sich bereits im Süden Augsburgs niedergelassen. Dazu gehören auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die Fraunhofer Gesellschaft. Fraunhofer durfte erst diese Woche Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner begrüßen. Auch zahlreiche Unternehmen, von denen viele international tätig sind, befinden sich hier. Dass das Treffen im Landratsamt Augsburg stattfand, hatte einen guten Grund: Der Landkreis Augsburg ist mit 25 Prozent Gesellschafter vom Innovationspark Augsburg, die Stadt mit 75 Prozent. „Dies ist ein Musterbeispiel regionaler Kooperation“, lobte Hehl. Sowohl Sailer als auch Hehl betonten: „Der Innovationspark und das Technologiezentrum sichern die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Augsburg.“

Die Bilder zum „Netzwerktreffen Innovationspark“ sehen Sie hier.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am 10. Juni 2015 fand das Netzwerktreffen „Augsburg Innovationspark“ im Landratsamt Augsburg statt. Zahlreiche Interessierte fanden sich dazu ein. Im Mittelpunkt stand die Bedeutung des Augsburg Innovationsparks für den Wirtschaftsstandort Augsburg.

Hier finden Sie alle Infos zum Netzwerktreffen „Augsburg Innovationspark“.

Artikel zum gleichen Thema