Innenstadt

Aldi zieht noch dieses Jahr in Augsburger Karstadt-Filiale

Bereits vor mehreren Wochen wurde gemunkelt, jetzt ist es offiziell: Im Augsburger Karstadt wird zukünftig auch ein Aldi zu finden sein. Was das Unternehmen dazu gesagt hat.

Bereits seit Anfang 2020 gibt es Bauarbeiten im Untergeschoss der Karstadt-Filiale in der Augsburger Innenstadt, seitdem gab es auch die Spekulation, dass Aldi dort einziehen soll. Damals hat ein Sprecher der Aldi-Gruppe erklärt, dass sich das Unternehmen mit dem Augsburger Karstadt-Haus als möglichem neuen Standort beschäftige.

Aldi belegt zukünftig eine Teilfläche in der Karstadt-Filiale Augsburg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach einem halben Jahr haben wir nun nochmal bei Karstadt in Augsburg nachgefragt. Das Unternehmen steht derzeit nicht für ein offizielles Statement zur Verfügung. Aldi jedoch hat bestätigt, in Zukunft im Untergeschoss der Augsburger Karstadt-Filiale eine Teilfläche zu belegen. Für den Lebensmitteleinkauf in der Innenstadt gibt es demnach künftig eine weitere Möglichkeit. Die Arbeiten für den Einzug von Aldi laufen bereits.

Konkrete Angaben zum Eröffnungstermin können aktuell noch nicht gemacht werden. Es werde jedoch geplant, die Filiale im vierten Quartal dieses Jahres fertigzustellen. Weitere Informationen können derzeit noch nicht herausgegeben werden. Bereits in anderen Städten wie Trier, Düsseldorf und Saarbrücken ist Aldi in Karstadt-Filialen eingezogen – es handelt sich bei diesem „Zusammenleben“ demnach um keine Neuheit.

Schließung vieler Filialen der Warenhauskette

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Erst vor Ende Juni konnte die Warenhauskette aufatmen. Bereits seit Anfang des Jahres läuft das Schutzschirmverfahren für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof. Die Corona-Pandemie habe für den letzten Stoß ins Aus des Konzerns gesorgt, so die Geschäftsleitung. Am 19. Juni wurde nun bestätigt, dass Schließungspläne für 62 der 172 Filialen vorliegen. Davon betroffen sind laut Medieninformationen in Bayern drei Standorte in München, zwei in Nürnberg und einer in Ingolstadt. Die bayerisch-schwäbischen Filialen in Augsburg, Memmingen, Kempten und Ulm bleiben also erhalten. Insgesamt bleiben 100 Filialen geöffnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Innenstadt

Aldi zieht noch dieses Jahr in Augsburger Karstadt-Filiale

Bereits vor mehreren Wochen wurde gemunkelt, jetzt ist es offiziell: Im Augsburger Karstadt wird zukünftig auch ein Aldi zu finden sein. Was das Unternehmen dazu gesagt hat.

Bereits seit Anfang 2020 gibt es Bauarbeiten im Untergeschoss der Karstadt-Filiale in der Augsburger Innenstadt, seitdem gab es auch die Spekulation, dass Aldi dort einziehen soll. Damals hat ein Sprecher der Aldi-Gruppe erklärt, dass sich das Unternehmen mit dem Augsburger Karstadt-Haus als möglichem neuen Standort beschäftige.

Aldi belegt zukünftig eine Teilfläche in der Karstadt-Filiale Augsburg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach einem halben Jahr haben wir nun nochmal bei Karstadt in Augsburg nachgefragt. Das Unternehmen steht derzeit nicht für ein offizielles Statement zur Verfügung. Aldi jedoch hat bestätigt, in Zukunft im Untergeschoss der Augsburger Karstadt-Filiale eine Teilfläche zu belegen. Für den Lebensmitteleinkauf in der Innenstadt gibt es demnach künftig eine weitere Möglichkeit. Die Arbeiten für den Einzug von Aldi laufen bereits.

Konkrete Angaben zum Eröffnungstermin können aktuell noch nicht gemacht werden. Es werde jedoch geplant, die Filiale im vierten Quartal dieses Jahres fertigzustellen. Weitere Informationen können derzeit noch nicht herausgegeben werden. Bereits in anderen Städten wie Trier, Düsseldorf und Saarbrücken ist Aldi in Karstadt-Filialen eingezogen – es handelt sich bei diesem „Zusammenleben“ demnach um keine Neuheit.

Schließung vieler Filialen der Warenhauskette

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Erst vor Ende Juni konnte die Warenhauskette aufatmen. Bereits seit Anfang des Jahres läuft das Schutzschirmverfahren für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof. Die Corona-Pandemie habe für den letzten Stoß ins Aus des Konzerns gesorgt, so die Geschäftsleitung. Am 19. Juni wurde nun bestätigt, dass Schließungspläne für 62 der 172 Filialen vorliegen. Davon betroffen sind laut Medieninformationen in Bayern drei Standorte in München, zwei in Nürnberg und einer in Ingolstadt. Die bayerisch-schwäbischen Filialen in Augsburg, Memmingen, Kempten und Ulm bleiben also erhalten. Insgesamt bleiben 100 Filialen geöffnet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben