Neues Entwicklungsteam

Zimmer BioTech entwickelt Mittel zur Hautkrebs-Therapie

Dr. Reinhold Gahlmann. Foto: CAHID AYLAR
Stuart Marcus. Foto: Zimmer BioTech
Mit Dr. Reinhold Gahlmann und Stuart Marcus nahm das Neu-Ulmer Unternehmen zwei führende Experten unter Vertrag. Beide bringen ausgeprägtes Wissen aus erfolgreichen klinischen Entwicklungs-Programmen zur Therapie von Hauttumoren mit.

Die Experten aus der pharmazeutischen Entwicklung im Bereich der Photodynamischen Therapie erweitern das Entwicklungsteam von Zimmer BioTech. Als Head Clinical Development ist Dr. Gahlmann für die Etablierung und Durchführung des klinischen Entwicklungsprogramms zur Erlangung der Marktzulassung von Medikamenten verantwortlich. Unterstützt wird er von Stuart Marcus, der die Position des Executive Consultant für die FDA-Zulassung in den USA übernimmt.

Studie soll bis Juni abgeschlossen sein

Zusammen mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert der Medizintechnik-Produzent seit Anfang 2017 in die Entwicklung eines Medikaments auf 5-Aminolävulinsäurebasis (ALA), das in Kombination mit der Photodynamischen Therapie (PDT) bei Aktinischen Keratosen eingesetzt wird. Bei der Entwicklung des neuen Medikaments mit dem Namen „Alevin deep“ wurden bereits wichtige Ziele erreicht. „Neben dem Abschluss der präklinischen Studien am Institut für Lasermedizin in Ulm wurde die erste Produktion unter ähnlichen Bedingungen der Good Manufacturing Practice (GMP) fertiggestellt“, erklärt Armin Zimmer, CEO international der Zimmer-Gruppe. „Damit konnten die Stabilitäts-Untersuchungen nach den internationalen Richtlinien des International Council for Harmonisation of Technical Requirements for Pharmaceuticals for Human Use (ICH) und die toxikologischen Studien gestartet werden.“ Der Abschluss der toxologischen Studien für den Start des klinischen Programms ist für Ende Juni dieses Jahres geplant. Für das erste von Zimmer BioTech entwickelte Pharmazeutikum Alevin deep wird die Zulassung bis 2020 erwartet.

Entwicklungsteam bringt jahrelange Erfahrung mit

„Dass wir zwei Koryphäen wie Dr. Reinhold Gahlmann und Stuart Marcus verpflichten konnten, ist gerade in dieser Phase besonders erfreulich für uns“, gibt Zimmer zu verstehen. Dr. Gahlmann blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Entwicklung zurück, in denen er als Direktor für Klinische Forschung bei der proDERM GmbH, Geschäftsführer der pharmazeutischen Entwicklung bei der Biofrontera Bioscience GmbH und Global Project Leader bei der Bayer AG tätig war. Stuart Marcus war 25 Jahre Chief Medical Officer bei DUSA Pharmaceuticals und hat dort das erste kommerziell verfügbare ALA-Produkt für die Photodynamische Therapie entwickelt. Zuvor war er als Group Director bei Lederle Laboratories verantwortlich für die Entwicklung des ersten Photodynamischen Systems auf dem Markt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neues Entwicklungsteam

Zimmer BioTech entwickelt Mittel zur Hautkrebs-Therapie

Dr. Reinhold Gahlmann. Foto: CAHID AYLAR
Stuart Marcus. Foto: Zimmer BioTech
Mit Dr. Reinhold Gahlmann und Stuart Marcus nahm das Neu-Ulmer Unternehmen zwei führende Experten unter Vertrag. Beide bringen ausgeprägtes Wissen aus erfolgreichen klinischen Entwicklungs-Programmen zur Therapie von Hauttumoren mit.

Die Experten aus der pharmazeutischen Entwicklung im Bereich der Photodynamischen Therapie erweitern das Entwicklungsteam von Zimmer BioTech. Als Head Clinical Development ist Dr. Gahlmann für die Etablierung und Durchführung des klinischen Entwicklungsprogramms zur Erlangung der Marktzulassung von Medikamenten verantwortlich. Unterstützt wird er von Stuart Marcus, der die Position des Executive Consultant für die FDA-Zulassung in den USA übernimmt.

Studie soll bis Juni abgeschlossen sein

Zusammen mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert der Medizintechnik-Produzent seit Anfang 2017 in die Entwicklung eines Medikaments auf 5-Aminolävulinsäurebasis (ALA), das in Kombination mit der Photodynamischen Therapie (PDT) bei Aktinischen Keratosen eingesetzt wird. Bei der Entwicklung des neuen Medikaments mit dem Namen „Alevin deep“ wurden bereits wichtige Ziele erreicht. „Neben dem Abschluss der präklinischen Studien am Institut für Lasermedizin in Ulm wurde die erste Produktion unter ähnlichen Bedingungen der Good Manufacturing Practice (GMP) fertiggestellt“, erklärt Armin Zimmer, CEO international der Zimmer-Gruppe. „Damit konnten die Stabilitäts-Untersuchungen nach den internationalen Richtlinien des International Council for Harmonisation of Technical Requirements for Pharmaceuticals for Human Use (ICH) und die toxikologischen Studien gestartet werden.“ Der Abschluss der toxologischen Studien für den Start des klinischen Programms ist für Ende Juni dieses Jahres geplant. Für das erste von Zimmer BioTech entwickelte Pharmazeutikum Alevin deep wird die Zulassung bis 2020 erwartet.

Entwicklungsteam bringt jahrelange Erfahrung mit

„Dass wir zwei Koryphäen wie Dr. Reinhold Gahlmann und Stuart Marcus verpflichten konnten, ist gerade in dieser Phase besonders erfreulich für uns“, gibt Zimmer zu verstehen. Dr. Gahlmann blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Entwicklung zurück, in denen er als Direktor für Klinische Forschung bei der proDERM GmbH, Geschäftsführer der pharmazeutischen Entwicklung bei der Biofrontera Bioscience GmbH und Global Project Leader bei der Bayer AG tätig war. Stuart Marcus war 25 Jahre Chief Medical Officer bei DUSA Pharmaceuticals und hat dort das erste kommerziell verfügbare ALA-Produkt für die Photodynamische Therapie entwickelt. Zuvor war er als Group Director bei Lederle Laboratories verantwortlich für die Entwicklung des ersten Photodynamischen Systems auf dem Markt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben