Neues Tochterunternehmen

Zwei Zukäufe stärken Zimmer MedizinSysteme in Neu-Ulm

Medset Medizintechnik ist jetzt eine Tochter der Zimmer MedizinSysteme. Foto: Medset Medizintechnik GmbH/Press'n'Relations
Das Neu-Ulmer Unternehmen nimmt gezielt die internationalen und klinischen Märkte ins Visier. So ist unter anderem die Firma Medset Medizintechnik GmbH mit Sitz in Hamburg/Bergedorf nun eine hundertprozentige Tochter der Zimmer MedizinSysteme.

„Der Hersteller aus dem Bereich Kardiologie eröffnet uns den Zugang zu internationalen und klinischen Märkten und stellt damit eine ideale Ergänzung für uns dar“, erklärt Geschäftsführer Armin Zimmer. Dabei setzt Zimmer bewusst auf eine Zwei-Marken-Strategie: „Für die Mitarbeiter und Kunden von Medset wird sich nichts ändern. Ziel ist es, den Spezialisten für kardio-pulmonale Funktionsdiagnostik zu stärken und Synergieeffekte zu nutzen.“

Zimmer MedizinSysteme verdoppelt seine Marktanteile

„Mit der Zugehörigkeit zur Zimmer Unternehmensgruppe sind wir eine kraftvolle Verbindung eingegangen, von der Mitarbeiter und Kunden gleichwohl profitieren“, so Medset-Mitbegründer und Geschäftsführer Klaus Kophstahl. Durch den Zukauf verdoppelt Zimmer MedizinSysteme seine Marktanteile. Denn mit einem jährlichen Umsatz im Sektor Kardiologie von nun knapp zehn Millionen Euro gehören Medset und Zimmer MedizinSysteme national zu den Top 3 der Branche.

Zweiter Zukauf stärkt die physikalische Therapie

Das Unternehmen Medset wurde 1987 gegründet und beschäftigt 20 Mitarbeiter. Der zweite Zukauf stärkt einen weiteren Wachstumsbereich, die physikalische Therapie. Zimmer sicherte sich bereits im Sommer die Rechte an Vertrieb und Konstruktion der High-End-Liege „aXion“ des Herstellers Movepoint Medizintechnik GmbH aus dem baden-württembergischen Eppingen. In den letzten Jahren trugen konstante Umsatzrekorde und Spin-Offs, wie die Zimmer BioTech, zu einem permanenten Wachstum der Zimmer MedizinSysteme bei. Nun spielen strategische Zukäufe zunehmend eine ebenso entscheidende Rolle.

Dynamisches Wachstum bei Zimmer MedizinSysteme

„Ich bin stolz darauf, dass wir dieses Wachstum bisher mit unseren Mitarbeitern aus eigener Kraft geschafft haben. Wir wachsen derzeit dynamischer als jedes andere Unternehmen der Branche“, so Armin Zimmer. Bei der Auswahl der Partnerunternehmen legt er den Fokus darauf, dass sich die Produkte ergänzen: „Die Medset-Entwicklungsabteilung ist genauso ingenieurgetrieben wie unsere und legt Wert auf höchste Qualität der Produkte.“ Medset beliefert über 10.000 Kunden in rund 30 Ländern. 

Neu-Ulmer Unternehmen investiert in Behandlungsliegenserie „aXion“

Mit der Behandlungsliegenserie „aXion“ des süddeutschen Herstellers Movepoint hat Zimmer nun eines der modernsten Produkte im Programm. Die Serie kommt in den Bereichen Physiotherapie, Osteopathie oder manuelle und medizinische Therapie zum Einsatz. Produziert wird diese durchweg von Partner-Unternehmen in Baden-Württemberg. Nach dem Kauf der Rechte an Vertrieb und Konstruktion vertreiben die Neu-Ulmer die neue „Zimmer-Liege“ weltweit. Den Entwickler und Movepoint-Geschäftsführer Uwe Kesselbach konnte Armin Zimmer darüber hinaus für das internationale Vertriebsteam gewinnen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe innerhalb der Zimmer-Familie. In diesem starken Verbund kann die aXion-Liege zukünftig international erfolgreich vermarktet werden“, betont Uwe Kesselbach.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben