Jahresumsatz 53 Millionen

Zimmer MedizinSysteme verzeichnet erneut Rekordjahr

Firmensitz der Zimmer MedizinSysteme in Neu-Ulm. Foto: Zimmer MedizinSysteme
Auch 2017 hat die Zimmer MedizinSysteme GmbH ihre Erlöse wieder deutlich gesteigert. Die Firmengruppe mit Hauptsitz in Neu-Ulm hat allein in Deutschland einen Jahresumsatz von fast 53 Millionen erzielt.

Der Jahresabschluss zeigt: 2017 war ein erneutes Rekordjahr für die Zimmer MedizinSysteme GmbH mit Sitz in Neu-Ulm. Zum dritten Mal in Folge wurde ein deutliches Umsatzplus erreicht. Das Ergebnis vom Vorjahr konnte um knapp 36 Prozent verbessert werden. Allein in Deutschland wurden fast 53 Millionen erwirtschaftet. Insgesamt lag der Jahresumsatz bei über 60 Millionen Euro. Damit ist 2017 das ertragreichste Jahr der Firmengeschichte.

Auch die Zahl der Beschäftigten wächst

Neben den Umsätzen ist auch die Anzahl der Beschäftigten insgesamt um mehr als 300 gestiegen. Die Firmengruppe hat neben ihrem Hauptsitz in Neu-Ulm Zweigstellen in Hamburg, Frankreich und den USA.  Am bayerischen Firmenstandort sind inzwischen rund 180 Mitarbeiter beschäftigt. In den letzten beiden Jahren wurde dort die Mitarbeiterzahl um mehr als 40 erhöht. 2017 zeichnet sich aber nicht nur durch Wachstum aus, sondern auch durch strategische Zukäufe.  

Zimmer MedizinSysteme tätigt strategische Zukäufe

Die Medset Medizintechnik GmbH, Spezialist für kardio-pulmonale Funktionsdiagnostik, ist seit Dezember eine hundertprozentige Tochter. „Durch die Verbindung mit Medset haben wir unsere Marktanteile im Sektor Kardiologie verdoppelt, denn Medset und Zimmer MedizinSysteme rangieren dadurch national unter den Top 3 der Branche“, erklärt Geschäftsführer Armin Zimmer. Darüber hinaus sicherte sich Zimmer im Sommer die Rechte an Vertrieb und Konstruktion der High-End-Liege „aXion“ des Herstellers Movepoint Medizintechnik GmbH.  Das hat sich auch positiv auf den Umsatz ausgewirkt.  Zudem tragen Spin-Offs, wie BioTech, zum Wachstum der Zimmer MedizinSysteme bei.

Mitarbeiter erhalten Prämie

Das Unternehmen generierte das kontinuierliche Wachstum bisher aus eigener Kraft. Und der Erfolg zahlt sich auch für die Mitarbeiter aus: Die Dividende der Mitarbeiterbeteiligung betrug im Jahr 2017 weit über 15 Prozent. Zusätzlich gab es auch eine Prämie für jeden. „Derart gestärkt blicken wir sehr optimistisch auf das Jahr 2018“, so Armin Zimmer zuversichtlich.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben