B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Wanzl gibt Ulmer WSS-Schreinerei auf
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Wanzl gibt Ulmer WSS-Schreinerei auf

Symbolbild. Foto: Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Wanzl schließt die hauseigene Schreinerei in Ulm. Von dieser Entscheidung sind 25 Mitarbeiter betroffen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Bis Ende August wird die Wanzl Shop Solutions GmbH – kurz WSS-Schreinerei – ihr operatives Geschäft einstellen. Die Unternehmensleitung hat die Mitarbeiter bereits über diesen Schritt informiert. Alle 25 Beschäftigten haben kurzfristig ihre Kündigung erhalten. Wanzl hatte die Schreinerei erst 2010 von der Unsel Innenausbau und Ladenbau GmbH übernommen.

Wanzl trennt sich von Ulmer Tochter 

Die Wanzl-Gruppe ist der einzige Kunde der Schreinerei im Industriegebiet Donautal. Mit ihrer Schließung zieht sich Wanzl aus Ulm zurück. Die Ladenbau-Kompetenz will sich die Gruppe jedoch unverändert erhalten. Dies gilt auch für den Holz-Bereich. Das Kerngeschäft von Wanzl in diesem Segment, die Planungs- und Architekturleistungen, sollen von den aktuellen Entwicklungen nicht beeinflusst werden. Wanzl ändert nach eigenen Angaben den Weg seiner Warenversorgung, das Geschäftsmodell und die strategische Ausrichtung bleiben jedoch erhalten. Auch für andere Standorte sowie für den Stammsitz in Leipheim hat die Aufgabe der WSS-Schreinerei keine Konsequenzen. „Dieser Schritt ist völlig isoliert zu betrachten“, erklärte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

Gründe für die Schließung der hauseigenen Schreinerei

Kunden im Ladenbau setzen zunehmend auf spezialisiertere, hochvolumige und automatisierte Lösungen. Dafür müssten hohe, kontinuierliche Investitionen in den Maschinenpark getätigt werden. Im Fall der WSS-Schreinerei rechnet Wanzl mit notwendig gewesenen Summen im siebenstelligen Bereich. Laut Wanzl kann eine einzelne Inhouse-Schreinerei diesen Bedarf nicht wirtschaftlich decken. Deshalb kauft der Konzern schon heute viele Schreinereiprodukte extern ein. Aus Sicht der Unternehmensleitung war der Schritt, sich von der WSS-Schreinerei zu trennen, daher unvermeidlich.

Wanzl will gesamte Gruppe nachhaltig stärken

 „Als Familienunternehmen fällt uns diese Entscheidung natürlich schwer. Wir verfolgen im Unternehmen jedoch eine klare Strategie: Die Fokussierung auf das, was uns im Wettbewerb auszeichnet, um die Position des Gesamtunternehmens international nachhaltig zu stärken“, sagt Bernd Renzhofer, Geschäftsführer von Wanzl. „Entscheidend ist hier, dass wir für unsere Kunden flexibler werden und dabei zugleich preiswert und qualitativ hochwertig bleiben.“

Werk in Tschechien wird weiter ausgebaut

Erst Ende vergangenen Jahres hatte sich das Unternehmen mit Sitz in Leipheim klar zum Standort Schwaben bekannt. Für 2015 verzeichnete Wanzl einen Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro. Wanzl fertigt an elf internationalen Produktionsstandorten. Die deutschen Werke in Leipheim und Kirchheim spielen dabei eine zentrale Rolle. 2016 wolle die Unternehmensgruppe die deutschen Standorte weiter stärken. Auch das Werk in Tschechien soll ausgebaut werden. Hier steigt vor allem der Bedarf im Bereich Logistik deutlich an.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema