B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ulmer Start-up DG Grills verliert alle Investoren durch Corona
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Interview

Ulmer Start-up DG Grills verliert alle Investoren durch Corona

 DG Grills
Benjamin Geywitz, Gründer des Ulmer Startups DG Grills. Foto: DG Grills

Benjamin Geywitz ist der Gründer des Ulmer Startups DG Grills. Im Interview verrät er, wie stark sein Unternehmen unter der Corona-Pandemie leidet und mit welchem Event er sich dieses Jahr erhofft, wieder mehr Kunden erreichen zu können.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Benjamin Geywitz, Sie sind der Gründer von DG Grills. Worum genau handelt es sich hierbei?

Benjamin Geywitz: Die DG Grills UG beschäftigt sich mit der Entwicklung, dem Bau und dem Vertrieb von Grillgeräten aus Edelstahl. Des Weiteren führt das Unternehmen Zubehör, Kohle und bietet einen Barbecue-Catering an.

An welche Zielgruppe richtet sich Ihr Produkt?

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Produkte sprechen keine spezielle Zielgruppe an. Der Erfahrung nach sind unsere Kunden jedoch vor allem Menschen, die gerne in der Natur sind – wie beispielsweise Camper, Angler und Jäger – aber auch jeder andere, der bewusst grillen möchte. Damit ist gemeint, dass beim indirekten Grillen mit unserem Produkt kein Fett in die Glut tropft. Dadurch grillt man ohne Rauch, ohne Gestank und ohne Brände – was wiederrum sehr umweltschonend ist. Geeignet sind unsere Geräte auch für Vegetarier oder Menschen mit spezieller Ernährung, da der Grill zwei getrennten Grillbereiche hat.

Wie würden Sie den Weg von der Idee bis zur Gründung beschreiben?

Von der Idee bis zur Gründung war es ein weiter Weg. Schutzrechte, Gesetze, Wettbewerb und dann schließlich noch der finanzielle Teil. Bei der Produktentwicklung kommen schnell hohe Kosten auf einen zu. Durch den Gewinn beim Elevator Pitch 2018 in Ulm bei der IHK wurden zwar viele Investoren auf DG Grills aufmerksam, jedoch wurde daraus nichts. Also musste es mit Eigenkapital gestemmt werden.

Wie ist bisher das Feedback zu den Grills ausgefallen?

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Feedback zu den Grills ist durchweg positiv. Trotz eines schweren Jahres 2020 bin ich zufrieden. Ich war zum Beispiel bei Klaus von Klaus Grillt, habe gemeinsam mit Karl Heinz Drews von DMAX gegrillt und habe ein neues Modell entwickelt.

Der letzte Sommer ist aufgrund von Corona anders ausgefallen als gewohnt. Hat Ihr Unternehmen darunter gelitten?

Corona hat DG Grills schwer getroffen, da leider alle Messen ausgefallen sind. Im Februar 2020 hatte ich das Glück noch auf der Messe in Sindelfingen zu sein und habe dort auch Grills verkauft. Die Pläne, Personal einzustellen, zu expandieren und neue Gadgets zu entwickeln musste ich leider vorerst streichen. Außerdem sind die großen Händler eher weniger bereit ein kleines Risiko einzugehen und meine Grills ins Sortiment aufzunehmen. Durch Corona sind mir auch alle Investoren abgesprungen.

Was erhoffen Sie sich für den Sommer im Jahr 2021?

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als erstes hoffe ich, dass alle Personen in meinem Umfeld gut aus der Krise kommen – vor allem gesund. Ich würde mich freuen, wenn ich wieder auf Messen gehen und dort mit meinem zweitem Modell die Grillszene etwas erweitern kann. Ich wünsche mir außerdem, dass ich ein paar neue Ideen umsetzen kann. Im Frühjahr 2021, sobald es erlaubt ist, stelle ich hier in Ulm mein zweites Modell vor. Der Kartenvorverkauf läuft gerade und die Idee wird super angenommen. Fast alle Plätze sind reserviert und bezahlt. Ich hoffe, dass ich dieses Event bald veranstalten kann und dass es ein Erfolg wird.

Welche weiteren Visionen haben Sie für die kommenden Jahre?

Ideen habe ich viele, Pläne auch. Durch Corona bin ich aber vorsichtig geworden mit Vorhersagen. Ich würde mir wünschen, dass meine Produkte in den Einzelhandel kommen. Dass die Bekanntheit meiner Produkte steigt. Wenn das alles passiert würde ich gerne weiterentwickeln und Personal einstellen. Ein eigener Laden wäre auch ein Traum.

Welchen Tipp finden Sie am wichtigsten für angehende Gründer?

Es ist wichtig, sich vorab zu informieren, was es zu beachten gibt. Außerdem wäre ich vorsichtig, wem ich Informationen weitergebe. Niemand macht etwas umsonst. Am wichtigsten: Lasst euch nicht aufhalten und glaubt an eure Idee.

 

Artikel zum gleichen Thema