B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
SWU vergibt Millionenauftrag an Siemens
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

SWU vergibt Millionenauftrag an Siemens

 So soll die neue Avenio M bald durch Ulm fahren. Foto: Siemens

In Ulm soll bald eine neue Straßenbahnlinie durch die City fahren. Die geplante Linie 2 wurde dafür europaweit ausgeschrieben. Als neuer Lieferant wurde der deutsche Technologiekonzern Siemens vom Aufsichtsrat bestimmt. Dem Konzern winkt nun ein Auftragsvolumen über 31 Millionen Euro.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

In Ulm sollen bald die Straßenbahnen der nächsten Generation Einzug halten. Die geplante Straßenbahnlinie 2 wurde bereits von der SWU Verkehr GmbH europaweit ausgeschrieben. Behaupten konnte sich der deutsche Konzern Siemens, der mit seinen Technologiestandards die Konkurrenz abgehängt hat. Jetzt soll der Technologiekonzern mit Sitz in Berlin 12 Straßenbahnen vom Typ „Avenio 12“ für die SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH produzieren. Damit erhielt Siemens den Zuschlag für ein Auftragsvolumen von 31 Millionen Euro. Der Aufsichtsrat der SWU hat dem Zuschlag bereits zugestimmt.

24 Monate Lieferzeit für neue Ulmer Straßenbahn

Die Bestellung der 12 Straßenbahnen geht allerdings erst an Siemens raus, wenn der Ulmer Gemeinderat den Bau der neuen Straßenbahnlinie endgültig beschließt. Für diesen Beschluss muss allerdings noch ein Planfeststellungsbeschluss und der Förderbescheid vorliegen. Frühestens wird die erste neue Straßenbahn in zwei Jahren durch Ulm fahren, denn die Lieferzeit für eine neue Straßenbahn beträgt 24 Monate. Danach können die weiteren Straßenbahnen im 4-Wochen-Takt nach Ulm geliefert werden.

„Avenio M“ ist weiterentwickelte Combino

Die neuen Straßenbahnen vom Typ „Avenio M“ werden sich jedoch nicht stark von den bisherigen in Ulm eingesetzten Combinos unterscheiden. Lediglich die Fahrzeugtechnik wurde weiterentwickelt. „Avenio M“ ist die Nachfolgegeneration der ebenfalls von Siemens stammenden Combino-Baureihe. Andere Avenio-Modelle sollen bereits noch in diesem Jahr in München fahren, vorausgesetzt, der Zulassungsprozess wird positiv abgeschlossen. Die Ulmer Straßenbahnmodelle „Avenio M“ können auf 31,50 Metern 175 Fahrgästen Platz bieten und bewegen sich mit 548 PS fortbewegen.

Erster Multigelenk-Auftrag für Siemens

Dass Siemens für diese Bestellung der geeignete Hersteller ist, davon ist auch SWU-Geschäftsführer Ingo Wortmann überzeugt. „Die Qualität des Angebots überzeugt uns sehr, zudem passt es in unseren kalkulierten Kostenrahmen“, so Wortmann. Auch bei Siemens sind die Projektverantwortlichen über den Zuschlag begeistert. „Das ist für Siemens die erste Beauftragung für eine Multigelenk-Straßenbahn der neuesten Generation. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir uns in nahezu allen Belangen durchsetzen konnten“, erklärt Sandra Gott-Karlbauer, Leiterin des weltweiten Geschäfts mit Nahverkehrsfahrzeugen bei Siemens.

Artikel zum gleichen Thema