B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stadtwerke Ulm für Transparenz und Service ausgezeichnet
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

Stadtwerke Ulm für Transparenz und Service ausgezeichnet

SWU-Geschäftsführer Klaus Eder mit Ulrich Knörzer, Leiter des SWU-Kundenservice, freuen sich über die Urkunden. Foto: SWU

Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) überzeugen: Denn der Energieversorger erhält das Siegel „Top-Lokalversorger 2016“. Dieses gilt für die Bereiche Strom, Erdgas und Trinkwasser. Die Auszeichnung wurde vom Energieverbraucherportal vergeben.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Für Kunden zählt oft nicht nur der billigste Preis. Auch beim Strom achten viele Verbraucher auf Preistransparenz und faire Tarifbedingungen. Damit konnten die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) überzeugen. Dafür wurde das Unternehmen mit dem Siegel „Top-Lokalversorger 2016“ ausgezeichnet.

Transparenz und faire Bedingungen im Fokus

Ausschlaggebend für die positive Bewertung waren nicht nur die Preise der SWU. Auch Kriterien wie Servicequalität, regionales Engagement, Umweltaspekte und Verbraucherfreundlichkeit flossen ein. Damit will das Energieverbraucherportal Transparenz im Wettbewerb zwischen den Energieversorgern schaffen. Nach wie vor wird der Preis am stärksten gewichtet. Dennoch zählen nach Auffassung des Portals aber auch Preistransparenz und faire Tarifbedingungen zu einem guten Angebot. Beispielsweise werden für veröffentlichte Preisblätter oder Erläuterungen zur Rechnung Punkte vergeben.

Regionales Engagement wird bewertet

Ein weiteres Augenmerk wird darauf gelegt, wie kundenfreundlich die Kündigungsfristen sind. Außerdem zählt auch der sensible Umgang mit Kundendaten. Als Kennzeichen für das regionale Engagement gelten verschiedene Faktoren. Darunter sind die Anzahl der Arbeitsplätze im Versorgungsgebiet, der kommunale Anteil am Unternehmen, die geleistete Gewerbesteuer und das soziale Engagement. Außerdem muss das Unternehmen ein Kundenzentrum am Ort und einen Internetauftritt mit der Möglichkeit zum „Self-Service“ bieten.

Kunden wollen Angebote ohne Fallen

Außerdem wünschen sich die Kunden Tarifangebote ohne Fallen. Denn oft scheint ein Angebot das Günstigste zu sein, ist es aber bei genauerem Hinsehen nicht mehr. Häufig müssen Verbraucher ihren Vertrag frühzeitig kündigen, da der Anbieter kurze Zeit nach Vertragsabschluss die Preise erhöht. Das belegen laut Energieverbraucherportal Kundenbeschwerden, die immer wieder bei den Verbraucherzentralen eingehen.

Auch Stadtwerk am See ist „Top-Lokalversorger“

Nicht nur die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm konnten sich über das Siegel „Top-Lokalversorger“ freuen. Auch das Stadtwerk am See überzeugte mit seinem Service. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung bereits zum wiederholten Male. „Als regionales Stadtwerk bieten wir einen Mehrwert“, so Ulrich Länge, Vertriebschef des Energieversorgers, „wir sind ein Teil der Region und sorgen für sie. Es ist schön, wenn dies anerkannt wird.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema